Argumente Vortrag Transfersummen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey AnonymXI,

Ich glaube du hast da schon etwas zu speziell gedacht. Versuche mal etwas generalistischer zu argumentieren. 

Also mir fällt spontan zu hohen Löhnen, insbesondere im Fußball folgendes ein:

Pro

1. Der Sport ist in Deutschland sehr beliebt und bekannt. Die hohen Transfersummen fließen zurück in den Sport

2. Das hohe Gehalt ermöglicht es nicht nur von dem Beruf "Fußballer" zu leben, es macht ihn auch erstrebenswert. Dadurch wollen viele Jungs (zusätzlich) Fussballer werden. Die Qualität der Spieler kann so gedeckt werden.

3. Hohe Löhne sind relativ. In Amerika (schätze ich) erhalten Football Spieler noch etwas mehr. Fussballer müssen für die Zukunft vorsorgen. Bis 67 Fussball spielen ist nicht drin. Es gibt genügend Beispiele für Fussballspieler, die am Existenzminimum leben.

4. Schauspieler und Personen der Öffentlichkeit (gemeint sind nicht die B & C-Promis) erhalten auch gute Gagen. Bill Clinton kassierte für eine Rede mal 700.000 €.

Contra

1. Unverhältnismäßigkeit sorgt für Unmut und Missgunst. 

2. Ganz oder gar nicht - erst ab der Bundesliga rollt der Rubel richtig. Es gibt ausreichend Fussballspieler die auf der Strecke bleiben, nur mäßig verdienen und sich mit 30 etwas anderes suchen müssen, wenn sie vielleicht alles auf eine Karte gesetzt haben, siehts schlecht aus.

3. Das Geld steigt den jungen Burschen manchmal zu Kopf und sorgt für einen höhen Flug.

Grüße aus dem Pott,

chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Transferzahlungen, insbesondere für junge Spieler, die zum ersten Mal wechseln, wird die Jugendarbeit der Vereine honoriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?