Argumente für Apple Watch?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das wichtigste Argument für den Kauf einer Apple Watch ist, dass du sie gerne haben möchtest! Denn wozu sonst ist Geld da, wenn nicht um sich Sünsche zu erfüllen?

So wie ich die Frage verstehe, willst du dir die Uhr ja nicht von deinen Eltern schenken lassen, sondern selbst kaufen.

Meine Apple Watch habe ich seit knapp zwei Jahren, und seither jeden Tag getragen. Erste Generation, in Edelstahl mit Milanaise-Armband, dazu blaues Sportarmband und inzwischen auch noch ein Lederarmband in sattelbraun.

Abgesehen von der Freude am Haben sind für mich entscheidende Vorteile:

  • Ich kann zuhause mein iPhone einfach irgendwo liegen lassen, z.B. zum Laden, und verpasse trotzdem nichts. Da man zuhause in der Regel WLAN hat, ist man dabei auch nicht auf die Bluetooth-Reichweite beschränkt. Solange eine WLAN-Verbindung besteht, ist selbst bei ausgeschaltetem iPhone die volle Funktionalität der Uhr gegeben.
  • Ich muss unterwegs mein iPhone nicht für jeden Kleinkram aus der Tasche holen, vor allem nützlich wenn man gerade keine Hand frei hat. Praktisch auch wenn man z.B. mit dem Fahrrad unterwegs ist oder es aus anderen Gründen umständlich wäre zum iPhone zu greifen. Man sieht auch bei einer Benachrichtigung gleich, ob es sich lohnt das iPhone überhaupt aus der Tasche zu holen. Siri direkt am Handgelenk zu haben, ist gelegentlich auch ganz nützlich. Auch zur Navigation als Fußgänger oder Radfahrer in der Stadt ist die Uhr sehr nützlich, weil man durch verschiedene Tap-Muster am Handgelenk weiß, wohin man abbiegen muss und ansonsten mit einem kurzen Blick nachsehen kann, wo es lang geht.
  • Ich kann unterwegs, wenn meinem iPhone mal der Saft ausgeht, über die Uhr per Bluetooth weiter Musik hören. Auch muss ich zum Joggen so lediglich die Uhr mitnehmen, kein iPhone, keinen iPod...
  • Ich verpasse keine Benachrichtigungen mehr, wenn mein iPhone stumm geschaltet ist – die Vibration in der Tasche fällt einem ja nicht unbedingt immer auf. Der Tap ans Handgelenk ist dagegen zwar dezent, aber deutlich spürbar.
  • Ich kann mit der Uhr meinen Puls überwachen, und meine Bewegung (in Kombination mit dem Puls recht präzise auch mein Energieverbrauch) wird so über den Tag sehr viel besser erfasst als nur mit dem iPhone, das man ja auch nicht immer bei sich trägt. Die Uhr lässt sich als ein Art persönlicher Fitness-Coach nutzen, man hat drei tägliche Bewegungsziele und wird durch Auszeichnungen motiviert, diese zu erreichen. Ausführliche Infos über die Funktionalität kannst du dir auf der Website holen. Bei mir jedenfalls funktioniert es, ich bewege mich deutlich mehr seit ich die Uhr habe und achte mehr auf meine Fitness.
  • Nicht zuletzt ist die Uhr auch ein sehr persönliches Schmuckstück, das zumindest mir sehr viel Spaß macht am Handgelenk zu tragen, vor der Apple Watch trug ich keine Uhr. Für eine Smartwatch sind Verarbeitung, Wertanmutung und Individualisierbarkeit beispiellos. Es sind diverse verschiedene Ziffernblätter verfügbar mit unzähligen Anpassungsmöglichkeiten, zudem geht der Wechsel des Armbands kinderleicht und sehr schnell, sodass du praktisch für jeden Tag und jede Situation die passende Uhr hast – Auch ein Grund, warum ich mich damals für die Variante in glänzend poliertem Edelstahl entschieden habe, denn zu dieser passen einfach fast alle Armbänder.
  • Die Fernsteuerung von Apple TV oder iTunes ist damit noch praktischer als etwa mit der Remote App auf dem iPhone, weil man sie eben immer am Handgelenk hat.
  • Wenn Apple Pay endlich auch in Deutschland verfügbar wird, hoffentlich noch dieses Jahr, ermöglicht es auch mir als Besitzer eines alleine nicht dazu fähigen iPhone 5s, diesen überaus praktischen Bezahldienst zu nutzen. Einfach die Uhr an der Kasse gegen das Gerät halten und fertig, einfacher geht es nicht!

Soweit nur die für mich persönlich wichtigsten Vorteile, das sind natürlich auch längst nicht alle.

Vielleicht noch ein paar allgemeine Dinge zur Uhr, die dich wahrscheinlich interessieren:
  • Die von Apple angegebene Akkulaufzeit von 18 Stunden bei typischer Nutzung übertrifft meine Uhr in der Regel deutlich, und das selbst nach fast zwei Jahren noch! Im Extremfall (Flugreise) war ich einmal sogar 30 Stunden am Stück damit Unterwegs, ohne dass ich die Uhr zwischendurch aufladen musste. Im Alltag trage ich die Uhr vom Aufstehen bis zum Schlafengehen und lade sie auf dem Nachttisch, dann sind abends je nach Nutzung meist zwischen 20 und 60 % Ladestand übrig. Bei der seit letztem Jahr verfügbaren zweiten Generation (Apple Watch Series 1 und 2) kannst du eher mit noch höherer Akkulaufzeit rechnen.
  • Die Performance geht bei meiner Uhr (1. Generation) zwar absolut in Ordnung, dennoch könnte gerne manches flüssiger oder schneller laufen. Mit der deutlich leistungsstärkeren 2. Generation wurde das ganz erheblich verbessert, da lässt die Performance absolut nichts zu wünschen übrig. Von daher würde ich zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt zum Kauf der neuen Series 1 oder Series 2 raten anstelle der bei Apple auch gar nicht mehr erhältlichen ersten Generation. Für mich allerdings kein Grund, meine Uhr schon zu ersetzen.
  • Die neue Series 1 unterscheidet sich von der 1. Generation lediglich durch die höhere Leistung und dadurch bessere Performance. Sie ist lediglich mit Aluminium-Gehäuse erhältlich, dazu passen Sportarmband und Nylon-Armband. Die ebenfalls neue Series 2 verfügt darüberhinaus über ein doppelt so helles Display, eigenständiges GPS und ist noch besser gegen Wassereintritt geschützt, dafür allerdings auch 0,9 mm dicker. Sie ist, wie bereits die erste Generation, auch mit Gehäuse in glänzend poliertem oder schwarz glänzend kohlenstoffbeschichtetem Edelstahl und kratzresistenter Saphirglas-Front erhältlich, außerdem als Apple Watch Edition mit weißem Keramik-Gehäuse.
  • Wasserdichtheit: Die Apple Watch der 1. Generation ist nach Schutzart IPX7 klassifiziert, was bedeutet, dass sie bis zu 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe aushält. Dennoch empfiehlt Apple nicht, damit Schwimmen zu gehen oder zu duschen, da dabei Druckspitzen auftreten können. Ich war mit meiner Uhr allerdings bereits im Schwimmbad und im Meer, auch Duschen hat ihr bisher nicht geschadet – Nachmachen natürlich nur auf eigene Verantwortung! Auf jeden Fall sollte man sie mit Rücksicht auf die Dichtungen nach Baden in Chlor- oder Salzwasser gründlich mit Leitungswasser abspülen. Die neue Series 1 besitzt den gleichen Schutz gegen Wassereintritt nach IPX7. Die Series 2 dagegen ist nach ISO Norm 22810:2010 geschützt gegen Wassereintritt in bis zu 50 Meter Wassertiefe ohne Zeitbegrenzung, sie wurde von Apple auch eigens für Schwimmer konzipiert und bietet entsprechende Funktionen.
  • Abhängigkeit vom iPhone: Auch wenn die Apple Watch in vieler Hinsicht als eine Art "Fernbedienung" oder "Erweiterung" für das iPhone dient, bleibt doch ein erheblicher Funktionsumfang auch unabhängig vom iPhone erhalten. Ohne WLAN-Verbindung und ohne verbundenes iPhone können alle Funktionen genutzt werden, die keine Internetverbindung erfordern oder auf Daten vom iPhone zurückgreifen, also z.B. das Fitness-Tracking (einschließlich Workouts, bei der Series 2 sogar mit GPS), die Uhr-Funktionalität (Stoppuhr, Wecker, Timer etc.), lokal gespeicherte Bilder und Musik (Bluetooth-Kopfhörer) sowie zahlreiche Drittanbieter-Apps. Bei WLAN-Verbindung, aber ohne verbundenes iPhone ist fast der vollständige Funktionsumfang gegeben (inklusive Siri, Wetter, Nachrichten, Audio-Anrufe per FaceTime), eben alles, was keine Daten vom iPhone benötigt. Und besteht eine Verbindung zum iPhone, egal ob per Bluetooth oder WLAN, ist natürlich der volle Funktionsumfang verfügbar.

Viel Spaß mit der Uhr, falls du deine Eltern überzeugen kannst, dem Kauf zuzustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ehrlich zu sagen, gibt es kein Killer-Argument für eine Apple Watch. Ich selbst finde sie sehr nützlich, aber es ist ein Luxusprodukt.
Du könntest argumentieren, dass Dich die Fitnessfeatures zu mehr Bewegung motivieren würden. Oder dass Du keinen Anruf, Termin oder Nachricht verpassen würdest, weil Dich die Uhr zuverlässig daran erinnert.
Auch würdest Du ja die Series 1 wählen, welches das günstigere Modell ist. Das Bezahlen ist sicher ein wichtiger Punkt. Wenn Du die Apple Watch zum grössten Teil selbst bezahlst, hast Du bessere Karten, als wenn Du erwartest, dass Dir die Eltern diese bezahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selber keine Argumente hast die dafür stimmen zeigt es ja das du sie nicht brauchst. Deine eltern machen es richtig indem sie dir keine kaufen. Wenn du sie willst kannst du ja dafür arbeiten gehen und sie von deinem Geld bezahlen, mal schauen ob du sie dann immer noch so sehr brauchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vorteil bei so einer Uhr ist, dass du direkt Nachrichten angezeigt bekommst. Du kannst auch darauf antworten, allerdings nur stark eingeschränkt.

Ansonsten gibt's natürlich ne Menge Apps mit denen man auch ne Menge machen kann.

Ich bin mir nicht sicher ob es für Jugendliche die richtige Entscheidung ist, aber für mich ist es eine erhebliche Vereinfachung nicht ständig mein Telefon raus zu kramen, gerade wenn man viele Mails bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nutze selber eine. Es ist ein tolles Spielzeug und ab und an sogar sehr praktisch. Allerdings würde ich meinen Kindern auch keine kaufen. Die Gefahr das die kaputt geht ist zu groß. Spare dein Geld und Kauf selber eine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber nutze eine Apple Watch und hab nun meiner Frau auch eine gekauft.
Der einzige nutzen dran besteht bei mir Mitteilungen, Anrufe usw. auf der Watch abzulehnen und oder mit Nachrichten drauf antworten.

Nebenbei lass ich von der Watch meine täglichen Trainings überwachen und als Ergänzung zum sport ist sie nicht schlecht. Finde ich zumindest.

Aber ich würde keinem eine Apple Watch empfehlen da sie für das was sie tut einfach zu teuer ist, aber ist man einmal im Apple Universum gefangen gibt es eigentlich keine andere Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Uhr sieht, als Uhr, gut aus, finde ich. Ob es noch mehr Pro-Argumente gibt, das weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es gibt keine Argumente, die Dir da weiterhelfen können. Ich kenne keinen, der von den Features einer Smartwatch wirklich profitiert. Denke diese Technik ist nur eine Brückenlösung, die niemals so viele User erobern wird wie beispielsweise das Smartphone.

Wenn Du trotzdem nach Argumenten suchst, überlege einfach, welches Feature für deine Eltern wertvoll sein könnte. Ggf. kommt Dir ja ein guter Gedanke. Wir kennen Deine Eltern ja nicht.

Deine Eltern haben prinzipiell Recht und wollen Dich (und vermutlich auch sich selbst) vor einer impulsgesteuerten Fehlinvestition schützen. Ich kann es voll und ganz nachvollziehen.

Je länger du darüber nachdenkst, desto geringer wird dein Wunsch nach
einer Smartwatch werden, denn man braucht sie wirklich nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ist tatsächlich nutzlos, Apple schafft es dennoch, die Leute davon zu überzeugen sie bräuchten sie. 

Ein Freund von mir hatte eine Smartwatch, die hat er ein Jahr benutzt, und dann lag sie im Regal. Dann hab ich gefragt ob ich sieh haben kann. Dann hab ich sie ein halbes Jahr benutzt und jetzt liegt sie im Regal.

Denk lieber nochmal nach und lass dich nicht so von Apple manipulieren, das ist alles nur heiße Luft mit wenig dahinter, und garantiert nicht so toll wie man es sich vorstellt. Deine Eltern sind in diesem Fall diejenigen, die das so sehen, wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für einen Erwachsenen, der viele Termine hat, woran ihn die Aplle Watch erinnern kann, der Mails und Nachrichten abchecken kann.... finde ich diese Uhr ein sinnvolles Arbeitsmaterial

für einen Jugendlichen finde ich es sinnlos und überflüssig,

sorry, ich weiss kein Argument dafür

aber du schreibst, deine Eltern verstehen den Sinn der Uhr nicht,

was ist denn der Sinn, weisst du ihn ? Kannst du ihn erklären?

wenn nein, das spare das Geld und genieße die Zeit bis du auch unter diesem Nachrichten und Termindruck stehtst, wie viele Erwachsene heutzutage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern haben Recht.

So eine Uhr hat eigentlich keinen Mehrwert gegenüber normalen Uhren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenzFan96
05.07.2017, 11:57

Mal abgesehen davon, dass "normale Uhren" vielleicht ein Prozent der Funktionalität einer Apple Watch bieten...

0

Es gibt keine Argumente für eine Apple Watch, da es nur modischer Schnick Schnack ist, den man nicht braucht! 

Und ja, ich beseitze selber zwei Smart Watches die nur noch herum liegen, da ich wieder zur "normalen" Uhr gegriffen habe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonym1829
05.07.2017, 10:29

Besitzt du auch eine Apple Watch?

0

Was möchtest Du wissen?