Argumentation Zeitung?

4 Antworten

sunhine:

Die Nachricht in der Zeitung ist es nicht, sie zu abonnieren. Längst ist der Inhalt überholt durch Radio und vor allem das Internet.

Es sind die Kommentare* mit Hintergrundinformationen  und das Pro und Kontra. Deshalb  hebe ich die Zeitungen mindestens eine Woche auf bis der letzte Kommentar veröffentlicht ist. Es kommt hinzu, dass auch Leserbriefe  erhellend wirken können, vereinzelt meine ich.

* Beispiel: "Die Welt" mit Kommentierung durch Henry M. Broder oder Michael Fabbricius oder dem talentierten Uwe Schmitt oder Susanne Gaschke oder den hochgeschätzten Michael Stürmer u.v.a.m.

Für alle die das jetzt noch ansehen weil sie es für die Schule brauchen:

Pro

-Liefert regionale Informationen und Neuigkeiten 

-Bietet Freizeitvergnügen

-bietet subjektive Stellungnahme(Kommentare, Leserbrief) zu

 aktuellen Themen

-analoge Informationsquelle —> vor allem für Menschen ohne Internet und Handy wichtig!

-Bietet Verbraucherinformationen(Werbung), aber oftmals auch abgesondert als Beilage

-Stellenangebote und Markplatz für private Verkäufe

-liefert umfangreichere Artikel auf seriöser Ebene, z.T. mit Hinweisen

 auf weitere Materialien online

-Möglichkeit für eine rasche Informationsübersciht —> selektives lesen!

Weiter positive Aspekte einer Tageszeitung

-Bietet Arbeitsverhältnisse als Journalist/Redakteur, im Druckwesen, Zeitungsausträger

Kontra

-Relativ hoher Abopreis (Regionalausgabe: 40,70€ Euro/Monat)

-Viel Papierabfall

-Verbrauch von Rohstoffen

-manche/viele Teilbereiche der Tagesausgabe interessieren den Leser nicht /manche Themen kommen zu kurz

-Meldungen sind meist nicht topaktuell

-Gefahr der Manipulation durch Themenauswahl(v.a. Weglassen mancher Themenbereiche) und durch Kommentare —>Meinung bestimmter Autoren

Pro oder contra ?

Was möchtest Du wissen?