Arbeitsspeicher - Timings - was bedeutet das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heyhou,

CL9 ist Standard für DDR3 RAM; Sehr sehr guter DDR3 RAM hat CL7.

Mit den Timings, auch bekannt als "Latency", "Latenz" oder einch "CL" werden, grob gesagt, die Zugriffszeiten festgelegt - bzw. der zeitliche Abstand zwischen zwei entsprechenden Zugriffen. Um so niedriger, um so besser also, wobei ein höherer Takt meist höhere Timings voraussetzt, und niedrigere Timings einen niedrigeren Takt. Dadurch erübrigt sich z.B. der Geschwindigkeitsvorteil von DDR3 zu DDR2 und DDR RAM weitgehend - DDR2 und DDR takten zwar viel niedriger, dafür sind die Timings viel schärfer.

1600 Mhz statt 1333 Mhz zu verbauen wird dir wohl nicht wirklich viel bringen... der Unterschied wird messbar sein, das wars dann aber auch schon - mehr Frames beim Spielen bringt dir das nicht, und wenn, dann vielleicht 1 FPS ^^

Welcher RAM passt hängt übrigens auch vom Mainboard ab... check also mal auf der Herstellerseite deines Mainboards, welcher RAM unterstützt wird :-)

Die CPU hat einen voreingestellten Takt wie der RAM. Du brauchst einen i2600k nicht für Games z.B übertakten. Wenn man nicht unbedingt mehr Leistung haben will sollte man es einfach lassen. Auch wenn die CPU sich gut übertakten lässt.

Für die Timings des RAM steht auf Wiki alles ausführlich ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsspeicher

Informieren kannst Du dich, allerdings wirst Du mit geringeren Latenzen oder höherem Takt keinen spürbaren Unterschied feststellen, das Geld legt man also besser die CPU oder andere Komponenten

Im Übrigen, wofür benötigst Du den Rechner? 16GB sind in den meisten Fällen sehr unnötig.

Was möchtest Du wissen?