Aquarium mit Substrat und Kies ohne Wasser bedenkenlos hinstellen?

3 Antworten

Hallo,

natürlich kannst du das machen.

Allerdings solltest du dir gründlichst überlegen, ob du diesen Nährboden, dieses Substrat, überhaupt ins AQ einbringen willst.

Dieses Zeug birgt mehr Nachteile, als das es die vom Handel versprochenen Vorteile zeigt.

- Das Zeug gibt völlig unkontrolliert Nährstoffe ans Wasser ab und zwar Nährstoffe, die ohnehin schon im laufenden Betrieb massig und genug vorhanden sind - Folge: so viele Nährstoffe können die Pflanzen gar nicht verabeiten - die Algen werden jubeln und sich mit großartigem Wachstum bedanken

- das Zeug verliert in der Folge sehr schnell die Düngewirkung und ist dann völlig nutzlos

- das Zeug zersetzt sich schnell und wenn du dann mal Pflanzen entfernen musst oder umpflanzt oder neue einpflanzt, dann erhebt sich eine gewaltige Wolke von zersetzten Substrat und legt sich im gesamten AQ ab - das sieht sehr unschön aus ...

Außerdem musst du, wenn du einen gesunden Pflanzenwuchs haben möchtest, sowieso regelmäßig düngen. Pflanzen brauchen z.B. zweiwertiges Eisen. Das fehlt in den meisten Aquarien und daher haben Pflanzen dann gelbe Blätter, Löcher in den Blättern, glasige und sich zersetzende Blätter. Dieses zweiwertige Eisen kann man nicht "auf Vorrat" düngen, da es im Wasser schnell zu dreiwertigem Eisen oxidiert und die Pflanzen es dann nicht mehr verwerten können.

Einmal in der Woche muss also ein gescheiter Eisendünger (kann man sogar selber preiswert herstellen) her.

Viel sinnvoller ist es, diesen Nährboden ganz aus dem AQ zu lassen und lieber regelmäßig zu düngen, so, wie es die Pflanzen brauchen. Dann bekommst du auch einen grünen Dschungel im Aquarium.

Und bitte daran denken: ein neues AQ muss mind. 3 - 4 Wochen OHNE Fische einlaufen.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo Platy01,

warum willst Du das machen?

Wäre es nicht sinnvoller, das Aquarium vollständig einzurichten, heißt auch mit Pflanzen, Heizung (falls nötig), Filter und Beleuchtung und in den paar Wochen ohne Fische einfahren zu lassen?

In dem Fall hättest Du die Einlaufphase, die den meisten sowieso zu lange dauert bereits hinter Dir!

Wie sich das mit dem Nährboden verhält, falls Du das mit Substrat meinst, hat Daniela bereits geschrieben!

MfG

Norina

Solange es trocken ist sollte es kein Problem sein. Wenn es allerdings nass ist kann es anfangen zu schimmeln.

Was möchtest Du wissen?