APU oder GPU + CPU?

4 Antworten

Ja, ich würde aber dann zumindest eine 4600G holen, dann hast sechs Kerne, statt nur der vier beim 3400G, kostet auch 'nur' ~60€ mehr:

https://www.hardwarecamp24.de/PC-Komponenten/Prozessoren/AMD-So-AM4/AMD-Ryzen-5-Pro-4650G-6x-370GHz-Renoir-So-AM4-65-Watt-Tray-o::34249.html

Alternativ kannst du noch kurz warten im August kommen die 5600G(E) und 5700G(E) mit sechs bzw. acht Zen3 Kernen raus. GE ist immer die Pro Variante G die ohne Pro.

Hallo,

diese APU (Ryzen 5 3400G) ist zwar nicht schlecht, jedoch auch nicht sonderlich stark. Eine nicht allzu starke Grafikkarte kann man schon verbauen, ansonsten wird das Ding ausgebremst.
Natürlich kannst du mit der AM4 Plattform auch mal den Prozessor wechseln und dann eine echt gute Grafikkarte verbauen.

LG

Woher ich das weiß:Hobby – Gamer und PC-Bastler

An sich eine gute Idee, aber es gibt soweit ich weiß jetzt neue 5000er Apus die sehr viel besser sein sollen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich beschäftige mich schon sehr lange damit.

lohnt es sich dann noch eine grafikkarte zu kaufen?

0
@Sofia290

Es sollte sich aufjedenfall lohnen, sofern du Spiele mit einer guten Grafik und wenig Lags spielen willst. Kannst ja mal Benchmarks von Spielen zwischen APUs und GPUs auf Youtube suchen. GPUs sind viel Leistungsstärker als APUs.

0

Ja

ist eine intelligente Lösung.

Kannst sogar noch die älteren Mainboards nehmen.

Hansi

kann ich auch ältere mainboards nehmen, wenn ich später eine hochwertige grafikkarte verwende?

1
@Sofia290

Selbstverständlich.

PSIe 4 ist noch in den Kinderschuhen, und bringt nur bei den neusten AMD-GraKas einen Vorteil.

Zudem sind die Neusten wirklich nicht so viel besser.

Außer im Preis, da zahlt man für knapp 10% Performanz, mehr als das Doppelte.

Und es wird immer mehr elektrische Energie, sinnlos in Wärme umgewandelt.

Nur um ein paar Schatten oder Frames mehr zu haben,
die man eh nicht geistig verarbeiten kann.

Hansi

1

Was möchtest Du wissen?