Apotheke bezahltes Praktikum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1,25 ist natürlich sehr gut, aber das ist für ein Pharmaziestudium nicht nötig. Also auch wenn dein Schnitt sich noch etwas verschlechtert - an vielen Unis wirst du mit 2,x noch problemlos genommen.

Und falls nicht, würde dir ein Jahr warten auch nichts nützen. Über Wartezeit wird man nur zugelassen, wenn man wirklich viel Wartezeit hat (wir sprechen hier von mehreren Jahren).

Aber um trotzdem deine Frage zu beantworten: Praktika in der Apotheke sind in der Regel unbezahlt. Als Nebenjob in einer Apotheke zu arbeiten, ist eher schwierig. Eine Apotheke ist kein Supermarkt und für die meisten Tätigkeiten in einer Apotheke ist eine Ausbildung zwingend erforderlich. Natürlich kannst du mal bei verschiedenen Apotheken nachfragen, aber ich würde mir nicht allzu viele Hoffnungen machen.

Und noch was:

muss ich 1 Jahr lang arbeiten (wie soll ich sonst meine Wohnung etc bezahlen

Wie meinst du das? Du musst während diesem einen Jahr arbeiten, um die Wohnung für dieses eine Jahr zu bezahlen? Gut. Aber wie machst du das während dem Studium? Ein Nebenjob neben dem Pharmaziestudium ist zwar nicht unmöglich, aber wirklich extrem schwierig. Pharmazie ist sehr zeitaufwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klappere alle erreichbaren Apotheken ab und frage nach.

Ich würde allerdings nicht nach einem Praktikum fragen, daß ist eigentlich per Definition unbezahlt, sondern eben nach einem 450,- Euro Jaob.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Praktikum bis max. 4 Wochen unbezahlt oder 450 Euro Job. Überleg dir vorher was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?