APO - Studentenbewegung - Erfolge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Gesellschaft hat sich verändert: Gleichberechtigung der Frau, freiere Sexualität, Abtreibung erlaubt...

Die Aenderung der Gesellschaft ist weniger auf die APO-Demos in den 60er Jahren zurückzuführen, sondern mehr darauf, dass die Generation APO dann selber älter wurde und mehr Macht bekam und Sachen nach ihren Vorstellungen umsetzte... d.h. es war mehr so, dass eine Generation, die anders dachte als die vorherige, die Macht übernahm und anders gestaltete...

d.h. der Wandel war eher in den 70er, 80er, 90er Jahren zu spüren, als die Apo-Studenten 30, 40, 50 Jahre alt waren als in den 60ern.

Folgene Erfolge konnte die 68-er Bewegung direkt oder aber anteilig als Erfolg verbuchen:

  • Sexualstrafgesetze wurden entschärft (Kuppelparagraph)
  • erstmalig wurde in der Öffentlichkeit über Sexualität gesprochen
  • die Erziehung wurde antiautoritärer
  • die Prügelstrafe wurde in den Schulen einige Jahre später abgeschafft
  • einige Jahre später wurde Homosexualität unter Erwachsenen erlaubt
  • aus geschlossenen Erziehungsheime wurden dann offene
  • es wurde festgestellt, dass auch Kinder eine Sexualität haben
  • außereheliche Beziehungen hileten Einzug
  • die ersten Wohngemeinschaften entstanden
  • es wurden außerinstitutionlle Kindergärten, die Kinderläden ins Leben gerufen
  • Cannabis breitete sich aus
  • linke Organisationen bildeten sich
  • der erste Anstoß für eine Frauenbewegung wurde geschaffen, bzw. entstand
  • die Verbrechen der USA wurden erstmals der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht
  • die BILD-Zeitung geriet massiv in die Kritik
  • die fehlende großangelegte Entnazifizierung der alten BRD wurde öffentlich bekanntgegeben und angeprangert, sowie Bekanntgabe, dass etliche Altnazis auch weiterhin in Amt und Würden saßen
  • der repressive Charakter der Notstandsgesetze wurde der Öffentlichkeit mitgeteilt

Was möchtest Du wissen?