Anzahl der Portonen,neutronen und Elektronen bestimmen das Element?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Anzahl der Protonen bestimmt, welches Element vorliegt. Heisst auch Ordnungszahl, steht im PSE, und wird links unten am Elementsymbol angegeben.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ordnungszahl#Kennzahl_der_Elemente

Weicht die Zahl der Elektronen von der Ordnungszahl ab, liegt ein Ion vor, bei gleicher Zahl ein neutrales Atom.

Die meisten Elemente können unterschiedlich viele Neutronen im Kern haben, dies ergibt unterschiedliche Isotope (gleiche Ordnungszahl, unterschiedliche Protonenzahl)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Isotop

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Kleiner Fehler im Eifer des Gefechts:

Isotope (gleiche Ordnungs- und Protonenzahl, unterschiedliche Neutronenzahl)

3

Falsch, die Anzahl der Neutronen und Elektronen sind für die Einordnung des Elementes irrelevant.

Lediglich die Anzahl der Protonen ist dafür relevant.

Deuterium oder Tritium sind keine neuen Elemente, es sind Wasserstoffisotope.

Und das weil Wasserstoff, Deuterium und Tritium die gleiche Anzahl an Protonen haben :1

Aber die Anzahl der Neutronen im Kern ändert sich.

Nein. Die Anzahl der Protonen bestimmt das Element. Und nur die Protonen. Die Anzahl der Neutronen bestimmt das Isotop und die Anzahl der Elektronen im Verhältnis zu den Protonen bestimmt die Ladung.

Die Anzahl der Protonen bestimmen das Element.(Ordnungszahl)

Beispiele: Gold (Aurum) hat im Periodensysten die Ordnungszahl 79, da es 79 Protonen hat.

Portonen, Araminen und Atonen?!? ;)))

:-)

Da das Buch verfilmt wurde, besteht sogar Hoffnung, dass die Anspielung allgemein verstanden wird :-)

2
@TomRichter

Hauptsache Du und ein paar andere hier konnten darüber schmunzeln!

2

Was möchtest Du wissen?