Wie Protonen,Elektronen und Neutronen vom Periodensystem rausfinden?

2 Antworten

Die Ordnungszahl ist die Anzahl der Protonen und somit auch die Anzahl der Elektronen, da immer gleich viele Protonen und Elektronen vorhanden sind.

(Elektronen sind übrigens so leicht, dass ihr Gewicht überhaupt keine Rolle bei der Berechnung spielt)

Die Massenzahl bildet sich aus Protonen und Neutronen (nicht Elektronen)

Also Massenzahl minus Ordnungszahl = Anzahl der Neutronen

Dass es auch Kommazahlen bei den Massenzahlen gibt, liegt daran, dass es von den Elementen auch Isotope gibt, das sind Atome mit einer Abweichenden Zahl an Neutronen. Hier wird der weltweite Durchschnitt genommen.

44

Beispiel:

Kohlenstoff C hat die Ordnungszahl 6, also hat ein C-Atom 6 Protonen und 6 Elektronen. C hat die Massenzahl 12 also 12 gesamt - 6 Protonen = 6 Neutronen.

Die Massenzahl ist aber eigentlich 12,01, was bedeutet, von 100 C-Atomen hat eins ein Neutron mehr. Diese Atom hätte dann die Masse 13.

0
15
@Bounty1979

Du vergisst,

  1. dass es auch ¹⁴C gibt
  2. dass ¹²C nur deshalb eine ganzzahlige Massenzahl hat, weil genau das die Definition ist

¹H, ¹⁶O und alle anderen Isotope besitzen keine ganzzahlige Massenzahl, weil:

  1. Protonen (auch mit dem zugeordneten Elektron) nicht die gleiche Masse haben wie ein Neutron
  2. Protonen und Neutronen nicht die einzigen Faktoren sind, die die Masse des Kerns und des Atoms bestimmen: Dazu kommt die Bindungsenergie gemäß E=mc²

Wenn man auf Feinheiten eingeht, muss man auch fein unterscheiden.

0
44
@HerrBarium

Hier gehts nicht um Feinheiten, sondern um 5.Klasse, erste 3 oder 4 Stunden Unterricht, da kommts nicht so auf Feinheiten an. Hab das nur geschrieben, damit er sich nicht über die schiefen Massenzahlen wundern muss. Trotzdem Danke für die Ergänzung, hab ich auch was dazugelernt. Klar, C14 gibts natürlich, kennt man von der Radiocarbondatierung.

0
4

Danke, ich habs verstanden, aber eins verstehe ich jedoch noch nicht, was du mit der Massenzahl meintest.

Die Massenzahl von C ist 12,01.
Muss man die Nachkommstellen beachten?

0
44
@MiCeX

Nee, musst du für deine Aufgabe erst mal nicht beachten.

0
15
@Bounty1979

Um das nochmal zu bestärken, für den Heimgebrauch und in Foren wie diesen rechnet man meist mit den Näherungswerten. Also H=1, C=12, O=16, S=32, Fe=56 usw.

Beim Chlor, das zu ~75 % aus ³⁵Cl und zu ~25 % aus ³⁷Cl besteht, nimmt man 35,5.

Wenn man es auf Nachkommastellen genau wissen will, muss man vieles lernen, erst mal wiegen. Ab Hundertstelgramm ist das keineswegs ohne Anleitung möglich - buchstäblich jedes Husten verfälscht das Ergebnis!

Verstehen solltest du aber das Prinzip:
Die Massenzahl ist auch für reine Isotope nie exakt ganzzahlig, außer für ¹²C, weil das so definiert wurde.
Elemente mit mehreren Isotopen - die Mehrheit - haben schon deswegen keine ganzahlige Massenzahl, weil der Anteil gewichtet wird.

Ich halte es mit der Regel:
Wer bereit ist für die Frage, ist auch bereit für die Antwort.
Zugegeben, die Regel bezieht sich eher auch Bienen und Blumen und den Klapperstorch, aber ich weite das mal einfach aus.

0


Die Massezahl gibt an wie schwer ein Atom ist. Die Ordnungszahl Sagt dir Wiederum wie viele Protonen enthalten sind. Da Atome nach ausen hin neutral geladen sind müssen sich genauso viele Negative Elektronen wie Positive Protonen im Atom befinden. Z.b. Waserstoff hat die Ordnungszahl 1 und besteht daher aus einem Proton und einem Elektron.

Um wiederum die Anzahl der Neutronen zu bestimmen brauchst du die Massezahl nun must du noch wissen das  die Protonen und Neutronen c.a. 1u wiegen die Masse des Elektrons können wir vernachlässigen da es Praktisch nichts wiegt. nun must du nur die Ordnungszahl von der Massenzahl abziehen und hast so die Protonenzahl.

22

die Ordnungszahl ist die Protonen-Anzahl = phys. Eigenschaftsträger des Elements

1

Was ist Ordnungszahl, Massenzahl ...?

Hi, also ich schreibe morgen eine Klausur, die "schweren" aufgaben verstehe ich, komischerweise bin ich aber ein wenig am überlegen bei den etwas "einfacheren" :D

also ich lese überall, dass die Ordnungszahl der Protonen nur ist und dann lese ich dass die Ordnungszahl die Anzahl der Protenen / die Anzahl der Elektronen ebenfalls ist. welches nun ?

Die Nukleonen sind ja die Protonen und die Neutronen zusammen. Aber das ist doch auch die Massenzahl, kann es sein das ein Atom z.b 10 Nukleonen hat aber eine Massenzahl von 19 ( habe jz mal Fluor genommen).

Beispiel Fluor :

Anzahl nukleonen : 10 Anzahl protonen : 9 Anzahl neutronen : 1 Anzahl elektronen : 9

ist das Richtig ? bin voll verzweifelt :/

...zur Frage

Protonen, Neutronen und Elektronen im Periodensystem?

Wie kann ich bei einem Element im Periodensystem Protonen, Neutronen und Elektronen ablesen?

...zur Frage

Wo kann man im Periodensystem die Anzahl der Protonen, Elektronen, Neutronen und Nuklionen ablesen oder sie errechnen?

Hi, Ich kenn mich wirklich nicht aus mit Chemie😑 und ich verstehe diese ganze Sache mit den Protonen, den Elektronen, den Neutronen und den Nuklionen nicht. Kann mir das vielleicht jemand erklären und sagen wie ich die Anzahl der einzelnen Dinge im PSE ablesen kann Danke!

...zur Frage

Neutronen-Protonen-Verhältnis?

Weshalb steigt die Anzahl an Neutronen schneller an, als die der Protonen? Elemente mit kleiner Ordnungszahl haben ja oft gleich viele Neutronen wie Protonen. Aber bei Elementen mit hoher OZ ist die Massenzahl deutlich grösser als 2 * OZ. Sprich es hat immer mehr Neutronen im Kern.

Was ist der Grund dafür?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?