Anrede eines Dozenten nach Email-Rückmeldung

9 Antworten

Das kommt doch ganz stark darauf an, wie an eurer Uni ganz allgemein das Verhältnis ist und wie dein Kontakt zu dem Dozenten aussieht.

Mit "sehr geehrter.." machst du auf jeden Fall nichts falsch, wenn guter Kontakt besteht, dann ist "Hallo Herr ..." aber ebenfalls vollkommen in Ordnung.

In dem Fall kannst du ruhig: "Hallo" schreiben. Oder wie wäre es mit: "Guten Tag"? Das wäre nicht zu förmlich und auch nicht zu leger.

LG

Also bei "Guten Tag" sagte man mir schon, das wäre nicht so angebracht. :-)

0

Du kannst getrost schreiben "Lieber Herr Professor XYZ". Auch "Hallo" ist OK. Wenn Du das förmliche "Sehr geehrter....." verwendest, baust Du eine Distanz auf, die eine dezente Zurückweisung beinhaltet und wohl nicht von Dir gewünscht ist, oder?

Nein im Gegenteil, er soll mich sogar persönlich noch einmal beraten bezüglich meiner Frage, weil diese doch etwas kniffelig ist.

Weitere Distanz wäre das falsche.

0
@StellaMorte

Du hast beim ersten Mal ja bewiesen, dass du seinen akademischen Grad kennst. Ich finde, das reicht. Im normalen Umgang besteht man auf solche Förmlichkeiten nur in seltenen Fällen und wo das der Fall ist, merkt man das dann schon, weil der Prof. Wert auf die Darstellung des 'Gefälles' legt, z.B. in seiner eigenen Grußformel aber auch in seinem sonstigen Auftreten.

0

ich schreibe hallo herr so und so und viele grüße zum schluss. scheint niemanden zu stören, denn ich habe bisher keinen ärger bekommen

Ich würde lediglich Professor XY verwenden. Das klingt dann nicht wieder ganz so ernst.

Da mustt du dir nicht unsicher sein! Der hat schon wesentlich shclimmeres gelesen! :)

Lg Fiddlesticks

Was möchtest Du wissen?