Rocher schmeckt sicher gut und ist auch nicht gerade ein Billigprodukt. Aber die Schokolade kann man nicht als hochwertig bezeichnen. Hochwertige Schokolade enthält kein Vanillin sondern natürliche Vanille und Zucker steht bei den Zutaten nicht an erster Stelle.

...zur Antwort

Sie ändert das Bezugssystem nicht abrupt. Aufgrund der Trägheit wird sie erst so weiterfliegen wie bisher, bis sie von den Luftmolekülen im Auto gebremst oder beschleunigt wird.

...zur Antwort

Schau mal, ob dir das 'Verschachteln' etwas bringt.

https://www.slashcam.de/info/-Speed--amp--Warp-Stabilizer--beissen-sich--824877.html

...zur Antwort

Das bedeutet bei jedem Menschen und in jeder Situation etwas anderes. In sehr vielen Fällen bedeutet es, 'Ich würde mich sehr gerne mit dir treffen, habe aber im Moment keine Zeit'. In anderen Fällen ist es eine höfliche Form zu sagen, dass sich das Interesse verflüchtigt hat. In wieder anderen Fällen entwickelt sich das als ein Stolperstein, oder ein Test, an dem die Korbgebende sehen kann, wie du mit einer Abfuhr umgehst, und/oder ob du am Ball bleiben kannst. Das wird sehr oft gar nicht geplant gemacht, wahrscheinlich hat sie im Moment tatsächlich keine Zeit, aber unter Umständen kommst du wieder ins Spiel, wenn du am Ball bleibst.

...zur Antwort

Schau dir ein Youtube-Video dazu an. Die sind meist einfach und trotzdem informativ. Sich ein bisschen anstrengen, um das zu verstehen muss man aber schon.

https://youtu.be/B1J24_81uIc

Es gibt aber noch viele andere.

...zur Antwort

Abholstation oder Packstation.

...zur Antwort

Hab öfter Erkältung als früher, was tun?

Hey ^^. Es ist so: Ich bin 16 Jahre alt, bis vor einigen Monaten war ich selten krank. Ich wusste nicht mal richtig, wie sich Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen anfühlen. Erkältet war ich auch sehr selten, wenn, dann aber richtig. Seit 3/4 Monaten habe ich andauernd Erkältungen. Ich habe manchmal Kopfschmerzen und hatte auch mal so höllische Bauchschmerzen, dass ich nicht mehr stehen konnte. Immer wieder auch Erkältungen. Jetzt weiss ich nicht, wieso. Ich mache seit dieser Zeit ungefähr immer wieder Praktikas in Kinderkrippen, also klar, die Kinder könnten immer wieder angesteckt werden. Jedoch hat es auch ganz kurz davor schon angefangen, mit husten usw. Mein Immunsystem ist also anscheinend am Arsch. Mein Problem dabei: Ich mache weitere Probearbeiten für eine Ausbildung in Kitas.. Und wenn ich doch erkältet usw bin, ist das nicht die beste Vorraussetzung, da ich ja die Kinder anstecken könnte. Letztens bei einem Vorstellungsgespräch hat jmd mir gesagt, man soll wegen schnupfen oder so nicht Zuhause bleiben, würde ich auch nie. Aber das ist nicht die beste Vorraussetzung, um gut da zu stehen. Also, wie kann ich mein Immunsystem wieder gut machen? Ich habe zu wenig Eisen, aber das schon seit paar Jahren, fange auch an, Tabletten dafür zu nehmen. Tabletten gegen Erkältung usw nehme ich auch, aber sowas hilft bei mir eher nicht, auch nicht diese Tee's oder so, extra dafür. Hat irgendwer einen Tipp? Danke :).

...zur Frage

Eine Erklärung könnte sein, dass du bisher selten mit Erkältungsviren in Berührung gekommen bist. Manche sagen, dass man im Laufe seines Lebens etwa 200 Mal eine Erkältung bekommt, weil es so viele verschiedene Erkältungserreger gibt. Je älter man ist, desto besser, weil man alle schon mal hatte.

https://hysan.de/ratgeber/immer-wieder-erkaeltung/

...zur Antwort

Verschiedene Arten sind dadurch definiert, dass sie sich untereinander nicht mehr kreuzen (fortpflanzen) können. Das geschieht meistens dadurch, dass zwei Unterpopulationen über lange Zeit voneinander getrennt leben. Jede Unterpopulation verändert sich im Laufe der Jahrtausende unmerklich und irgendwann sind die Unterschiede so groß, dass sie sich nicht mehr erfolgreich paaren können.

...zur Antwort

Die Aussage bezieht sich auf eine Gruppe. Wenn es 10 oder 20 Leute sind, könnte man so etwas sagen. Wenn du die Ergebnisse der leichten Klausur und der schwierigen mit den gleichen 20 Leuten in ein Diagramm einzeichnen würdest, würdest du sehen, dass einer besser, ein andere schlechter wurde, nur im Mittel sind sie etwas besser geworden. Um wieviel kann man nicht raten. Im Einzelfall ist die Ungenauigkeit einer Klausurnote (und der Zufallseffekt) so groß, dass du daraus nichts ableiten kannst.

...zur Antwort

Du sagst, du sollst schreiben (interpretieren), was du siehst.

Wir machen also keine statistische Auswertung der Umfrage, bei der (möglicherweise) herauskommen könnte, dass sich Germanistikstudenten und Physikstudenten in bezug auf ihre Schreibkompetenz unterscheiden würden.

Wir betrachten statt dessen die Säulen qualitativ. Da würde ich denken, mal ist die linke Säule etwas höher, mal die rechte, die Unterschiede sind aber nicht sehr groß. 62 Prozent der Germanistikstudenten sagen, es 'trifft gar nicht zu' oder 'trifft eher nicht zu', dass sie Schwierigkeiten haben, und 66 Prozent der Physikstudenten. 8 Prozent der Germanistikstudenten sagen, es 'trifft eher zu' und 11% der Physikstudenten. Ungefähr zwei Drittel haben keine oder sehr geringe Schwierigkeiten, nur ein Zehntel gibt an, mit dem Schreiben nicht so gut zurecht zukommen. Die Untersuchung erbringt keine Hinweise darauf, dass sich Germanistikstudenten und Physikstudenten stark in ihrer Schreibkompetenz unterscheiden würden.

...zur Antwort

Meine Freundin gibt ihr Handy nicht?

Hey Leute undzwar wollte ich kurz was fragen und mal eure Meinung dazu wissen.

Ich bin mit meiner Freundin 5 Monate zsm und um ehrlich zu sein ich lieb das Mädchen wirklich sehr und weis das sie das auch tut. Wir vertrauen uns Gegenseiten zwar sehr aber wenn es um ihr Handy geht schleift sie ab ? Ich meine wenn sie meinen Handy haben will kurz mal auf Snap, Insta , WhatsApp geht finde ich das in Ordnung und gebe es ihr denn ich habe wirklich nichts zu verheimlichen, doch wenn ich ihres haben will und das gleiche machen will wie sie,schleift sie ab und gibt es mir auch nicht. Heute hatten wir die Situation das wir mind. 1 Stunde lang diskutiert haben wieso sie es nicht geben will ihre Antwort „nurso“ und lächelt dabei und dann war ich ziemlich sauer was hoffendlich zu verstehen ist ? Daraufhin war sie sauer da ich angefuckt war. Paar Stunden später hat sie mir geschrieben das es ihr leid tut und das sie es verstehen würde wie ich abgegangen bin denn sie würde das gleiche machen wenn ich sie wär, sie hätte nichts zu verbergen sagt sie mir und daraufhin meinte ich ; wenn du mir Sag’st das du nichts zu verbergen hast, wieso gibst du mir einfach kurz nicht dein Handy und gut ist ? Dann meinte sie ich wollte dich nur ärgern ??? Ich bin nicht drauf großartig nicht eingegangen und meinte es sei oke. Ich schrieb ihr das ich mich heute mit ihr treffen werde aber um ehrlich zu sein weis ich nicht mal was ich richtig sagen sollte ?

Könnt ihr mich verstehen das ich so reagiere ? Bin ich hier der falsche ? Oder denkt sie nur weil ich ihr Handy will das ich ihr nicht angeblich vertraue ?

Lg m.a

...zur Frage

Wenn sie denkt, das wäre ihre Privatsphäre, dann solltest du das respektieren. Könnte sie auf dem Smartphone Dinge haben, die dich stören? Klar, aber das könnte sie auch in einer Schublade, in ihrer Handtasche, in ihrem Briefkasten, in ihrem Kopf.

...zur Antwort

Ich verstehe nicht, wo dein Problem ist. Wieso sollte Angela Merkel nicht eine ärgerliche Äußerung aus der Opposition kritisieren? Ich sehe da keine Doppelmoral, wenn man eskalierende Ausschreitungen im eigenen Land nicht möchte.

...zur Antwort

Das nennt man Schwärmerei und es geht vorbei.

...zur Antwort

Vielleicht mal beim Hersteller nachfragen. Wenn ich das richtig sehe, ist die Pfanne von der Albert Turk GmbH & Co. KG in 58540 Meinerzhagen.

...zur Antwort

Leider ist der diesbezügliche Artikel nicht kostenfrei abzurufen. Ein Beispiel über einen Unternehmer, der das versucht, war im August im SPIEGEL zu lesen. Man kann es, wenn man will -- und wenn man dazu beruflich und in finanzieller Hinsicht dazu in er Lage ist -- zumindest angenähert.

http://www.spiegel.de/plus/co2-wie-ein-deutscher-unternehmer-eine-positive-oekobilanz-erreichen-will-a-00000000-0002-0001-0000-000158955159

...zur Antwort

Alles, was man aus eigener Anschauung kennt, leidet -- statistisch gesehen -- unter einer Reihe systematischer Fehler. Natürlich kann man persönlich die eine oder andere Überzeugung haben, letzten Endes kann man aber nur mithilfe von Statistiken verlässliche Erkenntnisse gewinnen. Ich habe jetzt nicht lange herumgesucht, das ist jetzt nur eine Quelle mit Bezug zum Thema.

Das Alter der Mütter bei der ersten Geburt schwankte hier (Ostdeutschland) bis Ende der 1980er-Jahre nur leicht zwischen 22 und 23 Jahren. Nach der Wiedervereinigung veränderte sich das Geburtenverhalten deutlich: Zwischen 1989 und 2010 stieg das Alter beim ersten Kind von 22,9 auf 27,4 Jahre, also um knapp fünf Jahre. Beim zweiten Kind lag das durchschnittliche Alter der Mütter im Jahr 2010 bei 30,6 Jahren und beim dritten Kind bei 32,4 Jahren.
Bezogen auf das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Geburt des ersten Kindes hat sich das Alter in Ostdeutschland in 20 Jahren in etwa so stark erhöht, wie in Westdeutschland zwischen 1970 und 2010, also in vierzig Jahren. Diese Entwicklung ist sicherlich von den Veränderungen der Lebensverhältnisse seit der Wiedervereinigung beeinflusst.

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61556/alter-der-muetter

...zur Antwort

Gehe ich recht in der Annahme, dass du noch nie eine exakte Aufstellung betrachtet hast, welche Bevölkerungsgruppen, wieviel an Steuern zahlen? Die Unterstellung, dass es dabei um Kontrolle geht, kann man nur machen, wenn man wenig genaue Kenntnisse hat. Die 10% einkommensstärksten Haushalte zahlen mehr als 48% der gesamten Einkommenssteuer, obwohl sie nur 27% des Haushaltsbruttoeinkommens haben. Allerdings kann man schlecht auf Steuereinnahmen von den restlichen 90% der Bevölkerung verzichten.

...zur Antwort