Angst vorm Galoppieren!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

mir ging es mal genauso wie dir. ich habe aber wieder angefangen. ich wurde am anfang sogar nur im schritt geführt, weil ich so schiss hatte. aber nach und nach habe ich mich wieder sicherer gefühlt und konnte wieder frei reiten. leider hatte ich dabei immer angst. irgendwann ist diese angst dann ganz von mir abgefallen, außer der tatsache, dass ich mich nicht getraut habe zu galoppieren

ich habe damals einer freundin erzählt, dass ich galoppieren möchte, weil ich es mir wirklich vorgenommen hatte. am anfang der reitstunde hat meine freundin es dann meiner lehrerin erzählt und sie hat sich gefreut und meinte das machen wir dann auch. sie hat mich an die longe genommen, ich habe galoppiert obwohl ich angst hatte und es war garnicht schlimm.

und in der nächsten reitstunde waren wir ausreiten und mein pferd hat sich erschreckt und ist angaloppiert. ich war total froh, dass ich mich die vorherige stunde doch noch getraut hatte.

das is jetzt ne lange geschichte xD du solltest dich trauen und es am besten an der longe auf einem pferd dem du vertraust machen ;)

Ich hatte auch das selbe Problem, ich bin gestürzt, ich war an der longe und bin runtergerutscht, mit dem Kopf gegen die Wand ( In einer alten reithallt ohne Holzbande) und ab dann wollte ich nie wieder galoppieren...

Das haben die Reitlehrer 2 stunden mitgemacht und dann sind wir auf den außenplatz... und dann musste ich an der longe angaloppieren... sie haben mich sozusagen "gezwungen" und siehe da... zum Glück haben sie mich gezwungen, ich habe nach den 3 runden gefragt ob wir nochmal galoppierne können! ;) is zwar schon sher lange her aber egal! ;)

Also trau dich, und mach es! ^^

dann reite dein Pferd erstmal nur im Trab. Das schadet ja weder dir noch dem Pferd ;) es zwingt dich ja niemand zu Galoppieren! Und runterfallen tut jeder mal, denk dir nichts dabei. Ich hab mich vor 2 Jahren mit meinem Pferd 3x überschlagen und sitz trotzdem wieder drauf!

am anfang ging mirs ähnlich. aber jetzt ist mir der normale galopp auf dem platz schon zu langweilig. üb an einer longe das galoppieren. am besten auf einempferd mit ruhigem galopp da kannst du erstmal deinen sitz üben. sobalt du sicher sitzt, fühlst du dich besser und kannst dich auf den pferd konzentrieren.

frag jemanden ober dich mal an die longe nimmt. was auch gut für deinen sitz ist, die steigbügel überzuschlagen. aber da du anscheind sehr viel angst hast, solltest du das erst später üben ;)

und lernen kann das JEDER! man muss es nur LERNEN und vorallem WOLLEN.

und nebenbei.. gemütlich kann man auch auf dem platz galoppieren und im wald oder feld richtg fetzsen. das macht richtig spaß wenn man sicher SITZT.

Das wäre meint rat. ;)

viel glück und liebe grüße

Wenn du nicht galoppieren möchtest, dann lass es doch einfach. Beim Reiten soll man wie bei jeder anderen Sache nicht zu etwas gezwungen werden. Nimm dir doch einfach Zeit mit dem galoppieren. Wenn du ein paar Jahre nur im Trab geritten bist, reizt es dich vielleicht, mal zu galoppieren? Dann wäre der richtige Zeitpunkt dafür, es zu lernen. Also, ich meine, wenn du dich nicht sicher fühlst, dann warte, bis du bereit bist.

überfordere dich einfach nicht. Wann ist denn der Unfall passiert?

Ich habe mal auf einem Pferd geritten(das erste mal auf diesem Pferd -kein Reitschulpferd) , das mich runterwarf Ich wollte nicht mehr auf dieses Pferd steigen, aus Angst, das gleiche passiert wieder. Ich habe mich gezwungen. Hatte aber so Angst, dass sie mich nach ca 5 min wieder runterholten.

Doch ich gehe immer noch jeden Tag zu diesem Pferd. Mein Vertrauen zu ihm wächst immer mehr. Ich würde ihn sofort wieder reiten. Wenn ich könnte. Doch, er wird nicht mehr geritten. Weil er zu flink ist für die meisten....

Du musst erst wieder das verlorene "Vertrauen" wiederfinden. Nicht ganz aber. Ein bisschen musst du dich überwinden. Das ist doch überall soo ;)

Heute habe ich meinen zweiten Galoppversuch gehabt (der erste war ein sturz zum Boden). Ich habe mir gesagt: Du hast keine Angst, du bist nicht aufgeregt. Doch war ich (aber nur kurz). Dann war es schon wieder vorbbei ;) Und ich voller stolz noch halb auf dem Pferd :D

LG

ASTELLA 13.07.2011, 10:57

vor nem jahr. ich bin jetzt wieder geritten, trab. und ich wuerde mich galopp auch trauen, an der lonvge oder gefuehrt, und wenn ich angst hab, nicht mehr kann etc gestoppt wird :p

0

Das ist absolut verständlich und jeder der sagt dass er / sie noch nie Angst hatte beim Reiten hatte einfach nur Glück ;-)

Reite so weiter wie bisher so dass du Deine ursprüngliche Sicherheitsempfindung auf dem Pferderücken wieder hast. Wenn Du Dich sicher fühlst wird die Lust auf den Galopp einfach von allein kommen und Du wirst selbst merken wann der Zeitpunkt gekommen ist.

Wenn es soweit ist, nimm ein Pferd das vollkommen ruhig und brav ist, eines auf dem Du Dich gut aufgehoben fühlst. Lass Dich ruhig an die Longe nehmen und konzentriere Dich nur aufs Sitzen.

Im Grunde genommen ist Galopp einfach zu sitzen als der Trab. Viel leichter als das Leichttraben, die Geschwindigkeit ist nicht wirklich schneller (außer im Gelände) Mein Traber zB trabt so schnell wie andere Pferde galoppieren .. also keine Angst. :-)

Was möchtest Du wissen?