Angst von Apotheken abgelehnt zu werden?

2 Antworten

Soweit mir das bekannt ist, bekommt man direkt nach einer Ausbildung oder Umschulung schnell Vorstellungstermine. Ich würde die Lücke ehrlich erklären und sagen, dass ich inzwischen voller Motivation und Tatendrang für eine neue Arbeit bin. Wenn es nicht klappt, könntest Du vielleicht noch eine kleine Zusatz-Weiterbildung machen. Viel Erfolg!

Ich muss die Ausbildung ja erstmal abschließen und das geht nur mit dem 6 monatigen PTA Praktikum. Nach Abschluss habe ich keine Sorge was zu bekommen. PTA werden gesucht wie Sand am Meer. Mir geht es tatsächlich nur um das 6 monatige Praktikum

0
@herzilein35

Wenn Du nichts findest, vielleicht kann Dir das Jobcenter eine Stelle zuweisen?

0
@Vivi2010

Die ne bestimmt nicht! Die bekommen nichts auf die Reihe und außerdem kennen die sich mit sowas nicht aus.

Es ist nicht verwunderlich das es in der gesamten Jobbörse keine PTA Stellenangebote gibt und erst recht keine Praktikantenangebote. Die Apotheken sage es mal ganz krass arbeiten weder mit dem Arbeitsamt noch Jobcenter zusammen. Das ist auch gut so.

0
@Vivi2010

Ich hoffe es, sonst wäre die ganze Arbeit umsonst gewesen.

0

Auch PTA-Praktikanten werden immer wieder gesucht. Schau mal nach Stellenanzeigen auf der Webseite der Apothekerkammer deines Bundeslandes. Keine Sorge!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es gibt einige in meinem Umkreis die suchen, also im umkreis von 15 km.

Die Jobbörse unserer Landesapothekerkammer geht zur Zeit nicht, da sie nacheinander die Homepage erst wieder aufbauen müssen, gab dort erheblich technische Probleme.

0
@herzilein35

Also dann siehst du ja selber, dass es auch für PTA-Praktikanten eigentlich immer irgendwo einen Platz gibt. Bei uns hatte zudem eine Lehrerin Initiative ergriffen und den PTA-Schülern Praktikumsplätze vermittelt, die Schwierigkeiten bei der Suche hatten. Vielleicht gibt es ja bei euch auch so jemanden. Und dass du so lange arbeitslos warst ist für die meisten Apothekenleiter kein Ausschlusskriterium, immerhin hast du dich ja nach all dieser Zeit aufgerafft um eine relativ anspruchsvolle Ausbildung zu absolvieren. Das kann man auch positiv sehen.

0