Angst beim Skifahren? Erneuter Skikurs oder aufhören?

6 Antworten

Wenn du steile Pisten derzeit nicht magst, dann fahre eben flache... Übungssache par excellance. Mut...? Kannst du dir mit Routine erkaufen. Irgendwann gehen doe flachen Pisten so leicht dass es mittelsteil werden kann... dann steil.

Derzeit machst du aus Angst die typischen Anfängerfehler: zu sehr zum Hang lehnen, bis du umfällst oder aisrutschst. So langsam werden bei Querfahrt, dass du nicht mehr um die Kurve kommst.

Dann fahr.doch dort, wo es dir Spaß macht und warte nicht nur auf Routine sondern auch auf gute Bedingungen (Sicht, Piste) bevor du was steiles fährst.

Hab das als Kind durchais gekannt, den Kampf gegen schwarze Pisten samt Eis und zusammengeschobenen Buckeln ohne Sicht. Heute, viel Erfahrung später krache ich da mit Carving Schwüngen flottigst runter...

Also: Dort fahren wi.du dich traust, Spaß hast, viel fahren, Üben, Kurven üben. ...das dann auch mal etwas schneller, das Gefühl kennen lernen, wie der Schi antwortet, wenn du krraftvoller um die Ecke fährst...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Technische Chemie, Studienzweig Biochemie. Nun Pharmakologie

Ich war auch schrecklich beim skifahren. Die höhe hat mir immer ein mulmiges gefühl zubereitet.

Dann habe ich es eingesehen, dass angst nichts nützt und darum habe ich in jeder situation versuch, die kontrolle wieder zu bekommem.

Z.b wenn ich nach meiner meinung zu schnell gefahren bin, habe ich mir bewusst gesagt: grosse kurven fahren und gewicht verlagern.

Das hat mir geholfen.

Falls du ohne skistöcke fährst, würde ich sie dir empfehlen. Denn ich kann ohne skistöcke nicht fahren.

Ich würde mal selbst anfangen fahren, weil du dann gezwungen wirst, selbst zu handeln und nicht auf die hilfe andere zu warten.

Kurs kannst du ja immer wieder machen.

Hast du denn Lust drauf? Ganz abgesehen von der Angst.

Denn wenn du gar keine Lust aufs Skifahren hast, macht das keinen Sinn.

Die Skiausrüstung kann man (zb auf eBay) auch wieder verkaufen.

Was möchtest Du wissen?