Anderer Name für Juden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Marce1212,

politisch gesehen: Israelis

Einschränkung: Nicht alle Juden sind Israelis, sondern nur die Angehörigen des Staates Israel - und: Nicht alle Israelis sind Juden.

religiös gesehen: Israeliten,

Einschränkung: Alle Juden sind Israeliten (Juden = Teilmenge der Israeliten), aber nicht alle Israeliten sind Juden.

Unter Juden wurden nach der Babylonischen Gefangenschaft die Angehörigen des Königreichs Juda gesehen, im engeren Sinn die Stämme Benjamin und Juda und Teile des Stammes Levi.

Hebräer als Bezeichnung der Ausgewanderten aus Ägypten.

.... vielen Dank für den Stern!

0

Der Begriff "Juden" ist erst nach der babylonischen Gefangenschaft aufgekommen, als sich die Aufteilung in die 12 Stämme durch die diversen Ereignisse zuvor erledigt hatte und erst während der babylonischen Gefangenschaft das Alte Testament verfasst wurde, das den einheitlichen jüdischen Glauben begründete.

Für die Zeiten davor spricht man allgemein von den Israeliten oder Hebräern.

Jüdische Gemeinden heissen auch israelitische Gemeinden (mit t, dieser Name ist im 19. Jahrhundert aufgekommen). die jüdische Religion nennt man auch "mosaisch". Und die Antisemiten haben sich Antisemiten genannt, weil sie die Juden als "Semiten" bezeichnet haben. Dann kann man auch "Hebräer" "Kinder Israels" "das Volk des Buches" sagen, aber das ist veraltet, das kommt mehr so im biblischen Kontext vor...

Was möchtest Du wissen?