Anatomie Mitteleuropäer

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leute, ihr seid so krank. Was ihr macht, ist ziemlich präziser Rassismus. Merke: Es gibt keine Menschenrassen, obwohl und gerade weil "des Slawen flacher Hinterkopf" bereits im Dritten Reich genauso pauschalisiert wurde, wie ihr das tut... Pfui!

was ist daran rassistisch, wenn gefragt wird, an welchen körperlichen Merkmalen man den Osteuropäer vom Mitteleuropäer unterscheiden kann? Frage mal einen Russen und er wird diese Fähigkeit vorweisen können. Das Thema ist sachlich betrachtet ebenso wenig rassistisch wie die Frage nach dem Unterschied zwischen Asiaten und Schwarz-Afrikaner. Warum ich diese Antwort als hilfreichste ausgezeichnet habe? ein Versehen - aber es gibt Schlimmeres.

0
@alphonso

Schon allein der Begriff "Schwarz-Afrikaner". Der stammt aus der Kolonialzeit...das sagt man nicht! Und da fragst du dich noch, was an deiner Frage rassistisch ist?

0

Auf den ersten Blick??? Da gibt es keine keine. Ich denke, Du meinst, woran man Slawen erkennen kann (Polen, Slowaken, Russen, ...). Da gehört ein bißchen Erfahrung dazu. Sie haben eher als der "Germane" oder "Franke" einen eckigen Kopf und mittelblonde, glatte Haare, eher helle als dunkle Augen. Frauen sehen in unseren Augen hübsch aus, Männer sind eher durchschnittlich. Körperlich gibt es meiner Meinung nach keine Unterschiede. Aber je weiter es Richtung Osten geht, desto mehr verändern sich die Menschen. und geographisch gesehen, ist ein Österreicher oder Ungar auch ein Osteuropäer. Aber der sieht doch nicht anders aus als wir ?? Oder?

Das ist viel zu ungenau definiert. Was ist den ein typischer Osteuropäer? Es gibt bestimmte anatomische Merkmale die nach einer Normalverteilung in beiden Populationen auftauchen, aber in den Extremen verschoben sind. Also könnte man nur an den Extremen eine Zuordnung mit einer höheren Signifikanz festmachen.

Die Nachkommen der polnischen Bergarbeiter im Ruhrgebiet (Schimanski & Co.) sind vermutlich nicht sehr unterschiedlich zu den Nachkommen der Deutschen Ordensritter in Polen (Schimanski & Co.).

Andersrum, wenn man als Mitteleuropäer nur Deutsche zulässt und als Osteuropäer nur Russen ohne asiatischen Einschlag ist die Varianz in jeder Gruppe vermutlich größer als die Varianz der beiden Gruppen zueinander.

Allerdings gibt es sicher Webseiten, die "typische" slawische und mitteleuropäische Merkmale anbieten (pass nur auf vor den Dummkopfseiten- ala Rechte Trottel und Esoterische Spinner)

Was möchtest Du wissen?