Ameisenbau umsetzen, werden die anderen mit gehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umsetzen der Ameisen. Und das funktioniert ganz einfach:

  • Nimm einen Blumentopf oder auch einen Übertopf – er sollte oben kein Loch haben.

  • Stülpe diesen über den sichtbaren Bau im Boden.

  • Nun musst du ein bis zwei Wochen warten. In dieser Zeit nehmen die Ameisen den Topf in Beschlag und nisten sich dort ein.

  • Nun einfach ein Holzbrett unter den Blumentopf schieben und die Ameisen an eine andere Stelle wieder aussetzen.

  • Quelle: http://www.gartentipps.com/ameisen-umsetzen-und-nicht-toeten.html

Vielen Dank für den Stern!

0

Ameisenbauten stehen unter Naturschutz, die darf man nicht einfach so umsetzen. Wende dich an eure Gemeinde, vielleicht gibt es die Möglichkeit den Haufen von Leuten, die sich damit auskennen fachgerecht umsetzen zu lassen.

Unter Naturschutz steht glaube ich nur die schwarze Waldameise. Aber um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich es wahrscheinlich auch so machen...

0

Komt drauf an. Ist ein monogynes Volk, stirbt es praktisch mit der Königin. Die einzelnen Tiere leben natürlich weiter, aber wenn keine weiteren Nachkommen mehr da sind, stirbt es einfach aus.

Ein Sonderfall wäre, dass es anschließend durch eine Sozialparasitär gründende Gyne übernommen wird. Natürlich muss es dann schon eine passende Art sein.

Bei Völkern mit mehreren Königinnen, kommen ja imer welche nach und alte sterben wieder, also ist das im Prinzip ein unendlicher Kreislauf.

Bei Urameisen ist es oft so, dass dann einfach eine andere mit dem Eierlegen beginnt. Das ist aber von Art zu art etwas unterschiedlich, aber im Prinzip ist es so.

Woher ich das weiß:Hobby – Haltung div Arten

Da die meisten Ameisen unter Naturschutz stehen und das Umsetzen ein Problem werden kann, frage den Fachmann. Das ist in dem Fall der zuständige Förster, der auch das Umsetzen übernehmen würde, wenn ausreichender Grund dafür vorliegt, dass überhaupt umgesiedelt werden muss.

Was möchtest Du wissen?