Alternative zur Polizei

6 Antworten

"Ich glaube, Afghanistan ist nicht gerade in der Nähe von Hannover! " Richtig. Das Problem besteht beim Bund generell...

Bezüglich des Ordnungsamtes: Nehmt es mir nicht übel, aber eine undankbarere Aufgabe in der Richtung fällt mir im Moment nicht ein. Zu überwachen, ob die Busspur frei ist o.ä., klingt für mich nicht so erfüllend.

Aufgabe des Ordnugsamtes ist nicht nur die Überwachung des ruhenden Verkehrs, das möchte ich hier mal erwähnen. Es geht hier insgesamt um Gefahrenabwehr. Also zum Beispiel auch das Sicherstellen von sog. "Kampfhunden", Gaststättenkontrollen, Kontrolle von Prostiution...usw. ich kann nicht sagen aus welcher Kommune du kommst, aber in Köln und FFM sehen ordnungsbehördliche Aufgaben anders aus. Sicherlich gibt es noch die "Knöllchentanten", aber das ist meistens eine andere Abteilung, die aber auch beim O-Amt angesiedelt ist.

0

ordnungsamt (auch beamtenstatus, bzw. Beamtenlaufbahn), Durchsetzen von Maßnahmen auch mittels Zwang

guter Vorschlag, die Mitarbeiter des Ordnungsamtes sind aber immer seltener verbeamtet, sondern in einem gewöhnlichen Angestelltenverhältnis. Bei den Neueinstellungen ist dies die absolute Ausnahme.

0
@PepsiMaster

Das ist grundsätzlich richtig. Du kannst aber auch die ganz reguläre Beamtenlaufbahn bei einer Kommune einschlagen und dich dann später in die Richtung interessieren. Das funktioniert auch.

0

Tja, Ordnugsamt (Wobei das keine gute Idee ist), bei einem Sicherheitsdienst, Zoll, B-Pol, Feldjäger (=militär Polizei). Was anderes fällt mir da nicht ein.

Zoll und B-Pol scheiden aufgrund der Augen leider auch aus. Aber danke für die Antwort, über die Feldjäger werde ich mich mal informieren.

0

Geh zum Bund, verteidige nicht Hannover sondern das ganze Land.

Polizist bei der blinden-Polizei. Oder Polizist in Afganistan, die nehmen momentan fast jeden bewerber (aufgrund hoher fluktuation der bediensteten)

Ich glaube, Afghanistan ist nicht gerade in der Nähe von Hannover!

0

Was möchtest Du wissen?