Aktivkohlefilter und verträgliche Menge?

6 Antworten

Inwiefern kommst Du nur schwer an Aktivkohlefilter? Einfach im Internet bei Amazon und Co. bestellen. https://www.amazon.de/Tune-Aktivkohlefilter-100-Stk-Rauchgenuss/dp/B004ND8570

Wenn Du aber generell vom Tabak weg willst, versuch doch mal Dein Gras mit Alternativen zu mischen, z.B. mit GreenGo (benutze ich selbst auch) oder Knaster. Ich hab auch mal Katzenminze ausprobiert, was ich allerdings persönlich nicht mehr in mein Gras mischen möchte. Alles legal und überall im Internet oder Tabakshops/Tankstellen erhältlich.

Ich selber konsumiere ungefähr 3-10 Bongköpfe am Tag, was 1-3 Gramm entspricht nach meinem Mischverhältnis. Am Wochenende natürlich Tendenz nach oben, und während der Arbeitszeit und im Straßenverkehr lass ich das auch komplett sein. Finde die Bong irgendwie zweckdienlicher als Joints. Rauche auch fast nur Haze. Mein Kurzzeitgedächtnis ist zwar auch manchmal voll am Arsch, aber das ist halt das Opfer, das man dafür bringen muss. Von solchen Nootropika wie OmniMind und Co. würde ich die Finger lassen, die versprechen mehr als sie halten, kann ich auch eigener Erfahrung sagen. Versuch einfach selbst im Kopf ein paar Übungen zu machen, damit meine ich, wiederhole gedanklich eben Gesehenes, Erlebtes, Gelerntes. Damit kann sich das Gehirn besser erinnern. Unterm Strich hilft allerdings nur die (wenn auch kurzzeitige) Abstinenz, um deutlichere Leistungssteigerungen verzeichnen zu können.

Wer jetzt allerdings jahrelang seine Joints mit Tabak geraucht hat, der kommt auch sehr schlecht wieder davon weg. Da kann man schlecht von einem Tag auf den anderen sagen "hey, ich mische jetzt nur noch mit [...]", oder "ich rauche nur noch pur", denn an das Nikotin und den "Tabakflash" beim Rauchen hat sich der Körper mittlerweile dann gewöhnt.

Aktivkohlefilter kannst auf amazon und bestellen is eigentlich ganz einfach, sonst tu dich mit nem kumpel zusammen. Ansonsten auch knaster (is so ne kräutermischung und weniger schädlich). Oder nen vaporizer.

Also so einmal pro woche geht ganz gut da so 2,3 oder 4 rauchen is ganz entspannt. In den ferien halt mal mehr oder auf partys. Dann kommen eigentlich nich so viele nebenwirkungen.

Viel glück👍😉

[Ich will niemanden zum Konsum von irgendwelchen Substanzen anregen. Alles auf eigene Gefahr!]

Aktivkohlefilter sind echt nicht schwer zu bekommen. Die gibts bei Amazon und Ebay für knapp 5-10 Euro für das 100er-Pack und werden vollkommen anonym geliefert. Selbst als Minderjähriger kommt man da easy ran. Ich empfehle übrigens die großen ActiTubes, haben im Gegensatz zu den Slim-Filtern einen besseren Durchzug und Filterwirkung.

Als Tabak-Ersatz empfehle ich:

  • Knaster: Nikotinfreier und schadstoffärmerer Drehtabak
  • (echte) Katzenminze: schmeckt echt lecker und brennt gleichmäßig ab; außerdem leicht psychoaktive Wirkung bei mehrmaligem Benutzen (leicht euphorisch, man muss oft kichern, bei manchen Leuten farbverstärkend)
  • Wild Dagga (Löwenohr): wird oft als Weed- oder Tabakersatz gehandelt, wobei ich persönlich eher negative Erfahrungen gemacht habe. Schmeckte bisher leicht bitter und hatte irgendwie nicht so ganz die erwünschte Wirkung. Liegt vielleicht daran dass ich ihn mit Kanna geraucht habe, wer weiß. Einfach mal selbst ausprobieren!
  • Giftlattich (geiler Scheiß!): wird nicht ohne Grund als Light-Opium bezeichnet. Stark sedierend, macht aber nicht abhängig.
  • Blauer Lotus: auch sehr geil. Am Anfang extrem aufpunschend (Muskelzittern, Hyperaktivität, stärkend) und dann etwa ne viertel Stunde später stark beruhigend und in höheren Dosen leicht halluzinugen. Könnte es mir sehr sehr gut in Kombination mit Weed vorstellen.
  • Damiana: leicht aphrotisierend und beruhigend
  • Passionsblume: aufpunschend, schnellere Gedankengänge. Erschwert das Einschlafen
  • Hopfen: brennt schnell ab, ist billig und beruhigt

Wenn du öfters konsumierst empfehle ich dir einen Vaporizer. Einfach mal umschauen, aber die von Flowermate sollen recht gut sein. Sehr gesundheitsschonend, guter Geschmack und man braucht weniger Gras als in einem Joint/ Pfeife. Lohnt sich auf Dauer schon.

Viel Erfolg!

22

Da hat wohl jemand den Zamnesia Artikel zu Rate gezogen :D Da ich den selbst schon bestimmt 10x durch hab, hab ichs natürlich erkannt xD Wer sonst soll auf die Idee kommen, Wild Dagga zu empfehlen? Außer natürlich man verkauft es auch im eigenen Shop ^^

0
22
@TheHunter147

Allerdings wenn du Erfahrungen mit dem Wild Dagga hast, könntest Du eventuell prognostizieren, wie das Zeug ohne die Zugabe von Kanna wirken könnte? Mich würde das schon sehr interessieren, da es ja auch teilweise als Cannabisersatz eingesetzt wird. Und welches Kanna (Extrakt) hattest Du verwendet? Ich kenne nur das Kanna Extreme und UC2 (beide von Zamnesia) und finde nicht, dass das ein guter Tabakersatz ist, sondern eher eine gute allein stehende Droge für sich

0
11
@TheHunter147

Ich hab bisher noch nichts bei Zamnesia gekauft oder meine Infos von dieser Seite. Ich hab mir alles davon bei Ebay bestellt und durchprobiert. Wild Dagga muss ich noch weiter probieren, vielleicht liegt es ja an irgendwas anderem, also z.B. Jahrgang, Herkunft oder Sorte dass er so bitter schmeckt und eher wenig Wirkung hatte.

In den nächsten Tagen werde ich nochmal auf diesen Kommentar antworten und dir sagen, wie´s gewirkt hat.

0

Cannabis verboten, aber Alkohol erlaubt?

Hallo! Eigentlich steht die Frage ja oben, aber warum ist Cannabis eigentlich in Deutschland illegal? Nach allem, was ich bis jetzt im Internet gefunden hatte, habe ich festgestellt, dass an Alkohol, Tabak etc. so viel mehr Leute sterben, erkranken (physisch und/oder psychisch) oder sich zu Tode saufen/rauchen (Wenn Joints jedoch mit Tabak gemacht werden, meinte jemand, dass es genauso schädlich ist, wie, als würde man eine Zigarette rauchen, also zählt das jetzt mal nicht). Jedoch stand im Internet, dass dies mit Cannabis nicht möglich wäre, also warum ist es illegal? Das ist doch eigentlich purer Schwachsinn! Ich weiß ja nicht, ob es wirklich nur mir so geht, die so denkt, aber trotzdem.. Danke im voraus!

...zur Frage

Wie am besten "Oregano" bauen Welche Papes, welche filter?

Hey, Ich bin ein wirklicher Anfänger in Sachen "Oregano" rauchen habe bis jetzt nur mitgeraucht aber nie selber gebaut etc

Wollte nun wissen was ich alles brauche bis auf das "Oregano" (; Wie viel soll "Oregano" sein und wie viel Tabak(Knaster)? Aktivkohlefilter oder Tips? Sind OCB Slim Premium die richtigen zum bauen? Wie fein sollte das "Oregano" sein? Wie viel sollte man als Anfänger ca reintun?

Beim bauen fällt mir die Hälfte fast immer raus sowie der Filter und ich bekomme das nie gescheit hin da ich auch irgwie da immer anfange zu zittern...

Habt ihr tipps?

P.S @Gutefrageteam habe die Frage nun euren Richtlinien angepasst ✌

...zur Frage

Mit Kiffen aufhören und wie?

Hallo ihr lieben, wie viele andere, habe auch Ich einige neue Vorsätze für das neue Jahr und einer davon ist es, mit meinem Cannabiskonsum aufzuhören bzw. Ihn stark zu reduzieren, zuersteinmal möchte Ich Cannabis nicht schlechter reden als es ist und zum anderen, würde ich niemals einen Konsumenten, einer illegalen Droge verurteilen, nur weil diese eben keine Lust auf die Wirkung von Alkohol haben, nur merke Ich bei mir in letzter Zeit die negativen Eigenschaften und diese sollte man nicht verschweigen, sondern aufklären, trotz dessen bin ich für eine entkriminalisierung jeglicher Drogen, nun aber zum Thema, Ich bin 17, weiblich und habe vor etwa zwei Jahren mit dem Kiffen angefangen, damals mit zwei guten Freundinnen von mir, war am Anfang auch immer mega lustig und was besonderes, verkommte dann aber langsam zur Gewohnheit. Anfangs kiffte ich nur an Wochenenden oder Ferien, mittlerweile aber täglich, vor dem Start des Berufskollegs und in dessen Pausen,als auch nach der Schule, rauche ich mit meinen Freundinnen je einem Joint. Daraufhin gehts nach hause und später je nach Tag zu Freudinnen oder Freund, wo dann auch zwei bis drei Joints geraucht werden, wenn ich wieder zuhause bin, rauche ich für gewöhnlich vor dem Schlafen heimlich noch alleine einen Joint, macht also pro Tag fünf bis acht Joints, natürlich viel für eine 17 Jährige, aber, soviel wurde es erst seit diesem Sommer. Meine Schulleistungen haben darunter nicht gelitten und auch nicht das Verhältnis zu meinen Eltern, wobei diese auch nichts vom Konsum wissen, allerdings merke Ich oft, dass wenn ich gerade mal kein Joint habe, ich auf kleinigkeiten ziemlich aggressiv reagiere, welche mich normalerweise nicht aufgeregt hätten. Auch leidet mein Kurzzeitgedächtnis ziemlich, so habe ich eine Sache manchmal schon nach Sekunden nicht mehr im Kopf, obwohl dieses meist nur während des Konsums passiert ist es nervig,auch der Rausch ist nicht mehr des selbe, sondern mildert sich weiter ab, je mehr man konsumiert, nun aber zum entscheidenden Punkt, welcher der Schlaf ist, denn normalerweise reichen mir sieben bis acht Stunden schlaf völlig, aber seit dem Kiffen, sind es immer mal neun bis zehn und ich bin morgens extrem kaputt und unmotiviert, daher habe ich beschlossen ab Neujahr mit dem Kiffen aufzuhören bzw es bei einmal die Woche zu belassen. Hat jemand gute Tipps dafür, wie ich es wirklich durchziehen kann ohne rückfallgefahr und wie verhält es sich mit meinem Freundeskreis, da fast jeder meiner Freundinnen kifft und auch mein Freund, wird es extrem schwer sein dann nein zu sagen oder? Auch wenn mein Freund mit mir zusammen aufhören möchte, ist es wegen der Freudninnen noch schwer, wer hat alles Erfahrung in die Richtung und kann mir weiterhelfen, oder ist ein aufhören nichtmal notwendig und meine Sorgen unbegründet?

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis kein Gedächtnis zurück ist?

Ich kiffe regelmäßig und merke stark wie meine Erinnerung und Konzentration nachlässt. Hat jemand Erfahrung darüber wie lange man aufhören muss bis das alles zurück ist?

...zur Frage

Freund kifft - Was tun?

Hallo,

mein Freund kam gestern Abend von einem Kumpel nach Hause und hat gesagt, er hätte bei einem Freund gekifft. Ich war ziemlich entsetzt und jetzt auch verzweifelt, weil ich, auch wenn ich mich nicht auskenne, nie gedacht hätte, dass er Drogen konsumiert, weil man davon süchtig wird und früher stirbt und es mega ungesund ist.

Schluss will ich aber noch nicht machen. Was kann ich tun, damit er nicht zu so einem Junkie wird?

...zur Frage

Wie beendet man einen Aufsatz? Und könnte ich das dahin schreiben?

Ich bin mir nicht sicher aber den Schluss macht man doch mit seiner Meinung oder?
Ich muss einen Aufsatz über die Gefahren von THC schreiben, kann ich dann am Ende sowas hinschreiben wie das ich trotz der Folgen für eine Legalisierung bin ? Der Aufsatz geht ans gericht und deswegen weiß ich nicht ob ich das da so hinschreiben kann. Kann ich? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?