Aktiver Hamster beruhigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Hamster muss sich nicht "beruhigen", er muss ein hamstergerechtes Leben führen können. Dein Hamster zeigt massives Stressverhalten durch nicht tiergerechte Haltung.

Gitterkäfige sind zur Hamsterhaltung absolut ungeeignet. Fast alle sind kleiner als das Mindestmaß, man kann nicht tief genug einstreuen (30cm Streutiefe, zumindest in einem Teilbereich des Geheges, ist ein Muss für Goldhamster) und es besteht erhebliche Verletzungsgefahr durch das Käfiggitter (Sturzverletzungen, aber auch abgerissene Gliedmaße sind schon vorgekommen wenn ein Hamster ungünstig zwischen den Gitterstäben hängenbleibt).

Frei im Zimmer hat ein Hamster nichts zu suchen. Du kannst ihm einen gesicherten Auslauf bauen. Hier ist ein Beispiel:

hamstergehege.blogspot.de/2011/04/auslauf-play-pen.html

Das Wichtigste ist aber ein verhaltensgerechtes Gehege ab 120cm Länge (besser größer!):

hamstergehege.blogspot.de/2010/02/sandis-doppel-aquarium.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschaffe dir ein artgerechtes Gehege, sonst stirbt dein Hamster irgendwann an seiner hohen Aktivität, indem er am Gitter rubterplumpst und sich irgendwelche Knochenbrüche zuzieht. (Ich spreche leider aus Erfahrung!). Bitte hole dir ein Aquarium mit mindestens 100×50 cm Größe, die gibt es häufig günstig auf Ebay Kleinanzeigen. Da solltest du dann deinem Wühler(!) mindestens 30 cm einstreuen. 

Der Käfig dürfte auch der Grund für seine Aktivität sein. Sobald er ein artgerechtes Gehege mit genug Beschäftigungsmöglichkeiten hat, sollte sich das legen. Allerdings soll Basilikum beruhigend wirken... Hab ich noch nicht ausrobiert, aber steht so in diebrain.de. Das ist aber keine Dauerlösung! Beschaffe ihm so schnell es geht ein gutes Aquarium..

In deinem Zimmer sind zu viele Gefahren, der Hamster kann Kabel anknabbern oder ihr findet ihn irgendwann nichtmehr. Also bitte lass ihn niemehr in dein Zimmer. Einen Link für einen gesicherten Auslauf hat ja Margotier schon geschrieben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch so Eingrenzungszäune für Hamster. Ggf. kann man die auch selbst machen. Also einen erweiterten Käfig, so dass er im Zimmer Auslauf haben kann, aber nicht an die gefährlichen Stellen kommt. Lass ihn sich auspowern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sariiichen
21.11.2015, 09:55

Die Zäune sind Mist, da können Hamster oft mit Leichtigkeit drüberklettern. Lieber einen Auslauf aus Laubholz machen :)

3

was du tun kannst? ganz einfach: dich über ordentliche hamsterhaltung informieren und dann direkt ein artgerechtes gehege besorgen.

margotier schrieb dazu ja schon, wie sowas aussieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?