Ängstliche Ratte nicht mehr Ängstlich machen wie?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu,

du hast die kleinen jetzt wie lange bei dir? Mit 8Wochen können sie ja noch nicht allzu lange bei dir wohnen, oder? Ich habe es mit Neuankömmlingen immer erstmal so gemacht, dass sie einen kleinen Bereich vom eigentlichen späteren Käfig bekommen haben. Ich habe auch eher weniger Versteckmöglichkeiten hingestellt. Mal ein Häuschen und dort (man sagt ja pro Ratte ein Haus) und dann war ich jeden Tag immer mal wieder vorm Käfig. Habe einfach nur meine Hand hingehalten. So lange, bis auch der schreckhafteste mal gucken kam. Das habe ich erstmal ab dem zweiten Tag gemacht.

Erster Tag ist immer Ruhetag, ist eh schon genug alles stressig, wenn man mit so jungen Jahren umziehen muss ;)

Ab dem vierten Tag habe ich dann mal Leckerlies gegeben. Die wurden dann auch mal abgeholt. Nach einer Woche, und dem gleichem Ablauf, gabs dann das erste Mal Auslauf für die Jungs, aber erstmal in einem sehr kleinen und es war auch nur ein Häuschen drin zum Verkriechen. Glaube der Auslauf war nur 1,5m² groß. Da konnten sie erstmal sich ein wenig austoben und meine Hand war immer mit dabei, so zum Riechen und nicht das die Racker einen vergessen ;) Und nach dieser Zeit haben sie dann auch ihren vollen und ganzen großen Käfig bekommen mit vielen Versteckmöglichkeiten ;)

Nach der zweiten Woche bin ich dann schon in einen größeren Auslauf gezogen, so dass ich mich mit reinsetzen konnte. Es gab dann auch schon mehr Versteckmöglichkeiten. Und dann saß ich da mit denen im Auslauf und habe mich betabbeln lassen.

Ach so was ich ganz vergessen habe. Ich habe vom zweiten Tag der Ankunft an, immer in einem ruhigen Ton mit ihnen geredet. Auch wenn ich nur mal kurz am Käfig vorbeigegangen bin. So können sie sich ein wenig an den Ton der Stimme gewöhnen.

Nach einem Monat dann konnten sie nun den eigentlich Auslauf von 13m², wo ich mich dann auch nun endlich bequemer reinsetzen kann :D Manchmal spiele ich mit ihnen und locke sie mit einer Papierkugel wo ein Leckerlie drin ist, manchmal liege ich aber auch einfach nur da, schaue mir meine Serie auf dem Laptop an und beobachte sie und sie können auf mir rumkrabbeln wie sie lustig sind.

Zwei der drei Nasen wollen immer noch nicht hochgehoben werden, bzw. lassen sie es nun halt zu, aber ist nicht so das schönste auf der Welt ;) Aber das ist ok.

Wie du vielleicht merkst, ich habe mir wahnsinnig viel Zeit gelassen mit allem und habe einfach viel Geduld reingesteckt. Habe mich ihnen nur mit der Hand genährt, wenn sie es zugelassen haben und habe viel drauf gewartet, dass sie einfach zu mir kommen.

Manchmal denke ich allerdings doch, dass ich gerne für einen davon nur der Futterlieferant bin ;)

Viele Grüße und viel Erfolg!

Meine ratte hatte damals auch einen Knacks, hat mit dem Kopf gewackelt und kam nicht aus dem Haus. Ich habe sie jeden Tag aus dem Käfig genommen und in die Hand genommen, dann in die Kapuze meines pullis gesteckt und das jeden Tag ne viertel Stunde. Nach einem Monat war sie zu traulicher und hatte dann keine angst mehr.

2

Ja hatte ich auch schonmal gemacht aber nicht so oft ...

0

Hast Du die Möglichkeit, die Ratte frei in Deinem Zimmer laufen zu lassen? Bei verschlossener Zimmertür?

Wenn ja, dann halte Dich in Deinem Zimmer auf. Zum Beispiel lesend auf dem Bett oder beim Fernsehen (nicht allzu laut, ist klar). Lass die Käfigtür offen und warte einfach. Mach das jeden Tag. Mit der Zeit wird sie vermutlich neugierig. Du kannst auch Futter vor den Käfig auf den Fußboden legen und ihre Neugier damit wecken.

Achten solltest Du aber auf Kabel in Steckdosen, Schränke an der Wand und auch auf verschlossene Fenster!!! Es gibt Gefahren für Ratten, da kommt man erst gar nicht drauf.

Gib ihr Zeit und Ruhe.

2

schon mal sehr guter Tipp Schlapplappen ,cooler Name ^^

0
2

werde ich mal versuchen danke

0
5
@I3lackTiger

Danke. Ja, mach das. Und sei geduldig! Ratten sind sehr soziale und gesellige Tiere. Wenn sie begreift, dass von Dir keine Gefahr ausgeht, dann werdet ihr mit Sicherheit irgendwann dicke Kumpel :)

0

Meine Ratte ist gerade gestorben,woran?

Hey Leute, mir geht es grad garnet gut.. Meine Ratte fast 2 Jahre alt ging es den ganzen Tag super. Er ist rum geklettert und alles.. Gerade vor etwa einer halben Stunde kamen sehr komische Geräusche aus seinem Käfig und als ich hingegangen bin habe ich sein Häuschen weg gemacht und nurnoch gesehn wie er mit seinen Armen zappelt und dann wars das.. Er lag danach nurnoch mit offenen Augen in seinem Käfig. Was war das?? Hat jmd damit erfahrung??

...zur Frage

Ängstlicher Hamster: Wie kann ich den Käfig säubern?

Hallo,

ich habe eine Frage an die Hamsterliebhaber unter euch:

Vor einer Woche habe ich mir einen Goldhamster gekauft, der mitlerweile 9 Wochen alt ist. Er war von Anfang an sehr ängstlich, hat sich beim Kauf hinter seinen Geschwistern versteckt und sich am Anfang sofort in seinem Häuschen versteckt, wenn ich versucht habe, ihn herzulocken. Nach einer Woche immer noch sehr scheu, lässt sich noch nicht durchs Gitter füttern, totleriert aber mitlerweile meine Anwesenheit und versteckt sich nur noch selten.

Nun zu meiner Frage:

Nach einer Woche frage ich mich langsam, wie ich den Käfig saubermachen soll, ohne dem Kleinen unnötig Angst zu machen. Es war bis jetzt zwei mal so, dass er die ganze Nacht am Gitter genagt hat und versucht hat auszubrechen, wenn er sich vorher aus Angst vor mir versteckt hatte. Das hat mich ziemlich beunruhigt und ich würde es gerne in Zukunft vermeiden. Wenn ich den Käfig öffne, versteckt er sich in seinem Häuschen und ich habe Skrupel, ihn da raus zu holen, weil ihn das noch mehr verstören würde, eigentlich würde ich ihm gerne die Zeit lassen, etwas zutraulicher zu werden, bevor ich so in seinen Lebensraum eingreife, allerdings ist die Säuberung des Käfigs mitlerweile auch nötig.

Hat jemand von euch Erfahrung mit ängstlichen Hamstern? Wie habt ihr solche Herausforderungen gemeistert und bzw. was würdet ihr mir raten?

Oder: Wie lange dürfte ich mit dem Säubern des Käfigs warten ohne das es für den Kleinen ungemütlich wird?

Ich freue mich auf eure Antworten :-)

Liebe Grüße, Kassiopeia

...zur Frage

Ratten Auslauf..Käfig...Spielzeug selber machen?

Heii💕 Ich habe seit 2 tagen eine kleine Ratte...Ich habe sie in einem Viel zu kleinen Terarium weil ich habe sie spontan genommen (sie sollte schlangen futter werden...und davor hat dieser mann ihr den schwanz abgeschnitten..) Und jetzt wollte ich fragen wie kann ich ihr ganz schnell einen käfig oder großen auslauf bauen...?

...zur Frage

Ratte verhält sich komisch. Habe ich etwas falsch gemacht?

Ich hab seit 2 Monaten 2 Ratten mit dem Namen Frechdachs und Magi und normalerweise sind die beiden brav, aber heute hat Magi, wie ich Ihr Futter nachgefüllt habe, Frechdachs Kopf gepackt und gezogen, ich hab sie ausgeschimpf und wollte Magi in denkleinen Käfig wo verwendet wird, wenn der große Käfig gereinigt wird, rein tun, sie wollte nicht, daher lies ich sie, aber seit dem hat sich Magi versteckt und wollte nicht mehr von der Hand was nehmen und wenn man die Hand rein hält kauert sie sich in die Ecke. Hab ich irgenwas jetzt falsch gemacht?

Danke im voaus

...zur Frage

Ich hab angst vor meiner ratte?!

ich habe 2 ratten, die es lieben mich zu beißen!! aber nich nur so zwicken, sondern richtg tief bis sie merken, dass ich blute! wenn ich zu nah am käfig stehe versuchen sie meine harre reinzuziehen und knabbern sie an. seit dem hab ich angst vor ihnen. ich kann sie nich rausholen oder mich sonst iwie mit denen beschäftigen, außer mich vor ihren käfig zu setzen und mit ihnen zu reden.... HILFE!!!

...zur Frage

Warum frisst sie ihren Kot?

Also ich hab mal meine ratte beobachtet, als sie in ihrem käfig gesessen hat. Und sie saß direkt neben ihrem futternapf. Und dann hat sie ge*kackt, aber anstatt futter zu fressen hat sie ihren kot direkt wieder aufgegessen. Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?