Ähnlicher Sport wie Eiskunstlauf oder Ballet?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo :)

Mit 13 Jahren wollte ich auch unbedingt Ballett und Eiskunstlauf machen. Leider gab es hier bei mir im Umkreis keine Eislaufkurse für ältere Kinder und mit 4-5 jährigen wollte ich auch nicht trainieren. 

Ich habe damals dann mit Irish Dance begonnen. Irish Dance besteht quasi aus zwei verschiedenen Tanzarten und eine davon ist wie Ballett. Die andere Tanzart erinnert sehr an Stepptanz aber wenn man gut ist und mit viel übung kann man mit den Steppschuhen sogar auf Spitze tanzen. Ich war damals bei einer Probestunde und wegen den geräuschlosen, sehr eleganten ballettähnlichen Sprüngen und Tänzen sofort begeistert. Und dann noch mit den Steppschuhen auf Spitze tanzen zu dürfen war natürlich noch so ein positiver Nebeneffekt :)  Sobald du die ersten Tänze beherrscht kannst du auch auf Wettkämpfe gehen und bis in die höchste Leistungsklasse aufsteigen. Ich kenne auch Tänzer die erst mit 25 Jahren mit dem Irish Dance angefangen haben und jetzt auf Europa- und Weltmeisterschaften gehen. Wettkämpfe gibt es Deutschlandweit (z.B. in München,Stuttgart,Bonn etc..) und finden meist Samstags und Sonntags statt. 

Ich bin auch in der 10.Klasse und muss leider viel lernen :/. Aktuell habe ich 3-mal in der Woche Training (Dienstag,Mittwochs und auch Samstags) ab und zu kommen Donnerstags Privatstunden dazu (nur vor Turnieren). Insgesamt komme ich auf 8-9 Stunden Training in der Woche. Ich teile mir das Lernen sehr gut ein, lerne viel in der Bahn und es passt perfekt mit den Tanztraining. Bin sogar Klassenbeste :D        

Meine Eltern zahlen aktuell für 3-mal in der Woche Training+Privatstunden 40 Euro im Monat. Ist also günstiger wie die meisten Fitnessstudios ;).  Dazu kommen halt noch die Wettkampfgebühren (20-40 Euro pro Turnier) und die Tanzausrüstung (circa einmalig 150 Euro). Die Tanzausrüstung (Schuhe,Rock, Strumpfhose etc.) hab ich mir stückchenweise zusammen gekauft und mir teils schenken lassen. Falls du auf Turnieren starten willst kommt noch eine Tanzkleid dazu. Es gibt aber auch Tanzschulen die diese Kleider kostengünstig verleihen. Mein Tanzkleid haben wir in der Ukraine bestellt und es war mit 80 Euro eigentlich sehr günstig. Klingt natürlich erstmal nach viel Geld aber wenn du selbst etwas sparst und dir z.B. die Tanzschuhen selber kaufst müssen deine Eltern nur den Monatsbeitrag für den Tanzclub zahlen.

Vielleicht konnte ich dir ja helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nbdjz
15.04.2017, 13:41

An sich klingt das ja super...nur habe ich ohne Lernen und andere Hobbys schon eine 39 Stunden Woche, weil ichso viel Unterricht habe :D

aber danke ^^

0

Hallo,

also Leistungssport weiß ich leider keinen für dich, aber warum machst du nicht Ballett als Hobby? Damit kann man immer beginnen und wenn du regelmäßig 2 x pro Woche ins Training gehst, kannst du auch als Hobbytänzerin ganz gut werden und später noch zu einigen Auftritten kommen. Wenn du geeignet bist, kannst du in etwa zwei, drei Jahren auch im Hobbykurs mit Spitzenschuhen beginnen, wenn du das möchtest. 

Erkundige dich einmal, welche Ballettschulen Anfängerkurse für Teenager führen und frag nach den Preisen. So schlimm ist das meistens gar nicht. Wenn es aber doch zu viel ist, kannst du auch in Volkshochschulen nachfragen. Dort bezahlt man einen einmaligen Beitrag pro Semester, der viel günstiger ist als in privaten Schulen. Auch manche Sportvereine bieten Ballettkurse an. Dort bezahlt man nur einen Mitgliedsbeitrag und eventuell anteilige, minimale Betriebskosten. Geprüfte Lehrer findest du da wie dort, denn das ist Voraussetzung, um an einer VHS oder in einem Sportverein unterrichten zu dürfen.

Klar, von Olympia mit Eiskunstlauf oder den großen Bühnen der Welt, musst du weiterhin nur träumen, denn dafür bist du zehn Jahre zu spät dran. Allerdings, glaub mir, da wie dort, sind die großen Glücksgefühle bei weitem in der Minderzahl im Vergleich zu Schmerz, Müdigkeit und Tränen, denen man täglich ausgesetzt ist. Dabei haben es Tänzer noch gut, denn sie können, wenn sie Glück haben und gut genug sind, wenigstens von ihrer Kunst leben. Eiskunstläufer haben diese Option nicht. Zuerst ist es schon einmal wahnsinnig aufwändig, da Trainerstunden und alles, was dazu gehört, sehr teuer ist. Man braucht von klein auf Eltern, die voll dahinterstehen und bereit sind, einen Großteil ihrer Zeit in zugigen Eishallen zu verbringen, an den Wochenenden zu Wettbewerben zu fahren, Kostüme zu nähen, ein Vermögen in Kunstlaufschuhe zu stecken, etc. Von dem Druck, dem die jungen Sportler ausgesetzt sind, ganz abgesehen. Sie müssen zu jeder Zeit, in fast jedem Zustand und überall vor allem eines: funktionieren! Das müssen Berufstänzer zwar auch, aber im Vergleich zu den Eiskunstläufern haben wir es fast noch "gemütlich" (sehr sarkastisch gesprochen).

Sei nicht traurig und überlege dir, noch das Beste mit einem schönen Hobby daraus zu machen!

Alles Gute und Kopf hoch,

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nbdjz
05.02.2017, 02:18

ja...ich hatte so die Überlegung quasi so halbwegs Ballett anzufangen und dann das Jahr über zu sparen. Nächsten Winter könntee ich dann in unserer Eishalle zumindest mal nen Kurs für Eiskunstlauf machen. Weil zumindest ausprobieren will ichs mal.

1

Vielleicht Turnen ?

Ist vielleicht nicht ganz so ähnlich, aber ich mache selber Eiskunstlauf und habe früher Ballet gemacht und turne schon seit längerer Zeit und mache alles sehr gerne.

Ein Profi wirst du vielleicht nichtmehr, aber die meisten Vereine kosten wenig und haben Hobbygruppen wo viele ältere Kinder/Jugendliche sind die auch erst später damit anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne Deinen Wohnort nicht, aber wie wäre es mit so etwas

http://www.tanzwerk-hamburg.de/tanzkurse-in-hamburg/tanzen-fuer-jugendliche/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nbdjz
05.02.2017, 01:15

Danke für die Antwort! Ich tanze momentan HipHop und Breakdance, aber bin erstens nicht besonders talentiert, zweitens ist es irgendwie so ein heimlicher Traum von mir, nach Olympia zu kommen...und das geht damit leider nicht xD

Drittens fasziniert mich gerade dieses Grazile beim Eiskunstlauf oder Ballet, das die Zuschauer so in ihren Bann zieht...ich möchte auch sowas können ._.

0

Hey
Also ich mache auch Ballett und es ist eigentlich nicht so teuer und deine Größe ist fürs Ballett sogar gut es ist glaube ich auch leichter als Eiskunstlauf ich denke wenn du es nicht professionell machen möchtest also es später mal als Beruf reicht es wenn du es nur am Wochenende übst 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich Würde dir Eiskunstlaufen echt Empfehlen, weil ich diesen Sport ja selber mache, und wie gesagt es ist ein Schöner Sport und du kannst dir übers Wochende ein Trainer Buchen der dir paar sachen beibringen könnte....Bei uns Gibt es sowas, sicherlich auch bei dir.👍🏼Ich Hoffe diese Antwort war hilfreich, Viel Spaß
Gruß
Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Thema Eiskunstlauf, die aktuelle deutsche Meisterin trainiert bei uns in der Halle. Ich kann dir sagen, das 15 zu spät ist in diesem Sport noch Fuß zu fassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nbdjz
05.02.2017, 01:01

Ja, wie gesagt, 15 ist leider zu spät...ich könnte es zwar wenn ich mehr Zeit hab versuchen, aber wirklich Erfolg haben und auf Wettkämpfe gehen werde ich damit nicht können...

Ich könnte mich in den Hintern beißen, dass ich nicht mit 4 Jahren angefangen habe Eiskunstlauf zu trainieren ._.

0

Ich sehe es jeden Tag. Eiskunstlauf ist ein echt schöner Sport. Leider, kannst du damit kein Geld verdienen. Die Kinder fangen mit 6-7 schon an. Und mit 25 gehörst du schon fast zum alten Eisen. Zudem wird wirklich jeden Tag 5-6 Stunden trainiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nbdjz
05.02.2017, 01:06

man...ich wünschte wirklich ich wäre wie yulia. seit man 4 ist trainieren und im nationalteam sein...

0

Was möchtest Du wissen?