Abschiedsbrief von Erzieherin für Kiga Eltern und Kinder?

3 Antworten

Hey, ich hoffe, in der neuen Einrichtung wird es dir besser ergehen. Es kann sinnvoll sein, dass du deiner Mobberin – und den andereren Erziehern/-innen, die sich nicht eingemischt haben – auch ein paar Worte schreibst, damit du die psychische Belastung besser verarbeiten kannst. Die sollen meiner Meinung nach wenigstens wissen, dass sie etwas falsch gemacht haben.

Ansonsten zwei Briefchen, getrennt nach Kindern und Eltern:

Liebe Kinder,

ihr seid toll. Jeder Tag mit euch war eine Entdeckungsreise. Bleibt so neugierig, aufgeweckt und gut gelaunt. Ich muss mich leider verabschieden. Denn ich ziehe um und werde Erzieherin von anderen Kindern. Vielleicht lernt ihr diese Kinder in ein paar Jahren ja kennen und könnt euch über mich unterhalten. Ich bin jetzt traurig, da es mit euch großen Spaß gemacht hat. Aber ihr braucht nicht traurig sein. Vielleicht sehen wir uns mal wieder, aber auch ohne mich habt ihr Kinder noch euch selbst und andere tolle Erzieher und Erzieherinnen. Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Eure [...]

Geehrte Eltern,

ich werde in einer anderen KiTa anfangen, aus privaten Gründen ist das leider erforderlich. Ich werden alle Ihre tollen Kinder vermissen, schon während meiner Krankschreibung fiel mir die Trennung schwer. Ich bedanke mich für die Mitarbeit, für nette Gespräche, für die Aufgeschlossenheit, auch für kritische Nachfragen. In den Händen meiner Kollegen und Kolleginnen sind Ihre Sprösslinge bestens aufgehoben. Ich wünsche auch Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße

Frau […]

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Kollegen! Ich habe mich entschieden, neue Wege zu gehen und möchte mich bei Euch für alle schönen Stunden, guten Worte und interessanten Erlebnisse herzlich bedanken. Die Zeit war nicht immer einfach für alle Seiten, ich durfte viel dazulernen, was mir an meiner neuen Einrichtung sicher helfen wird. Ihnen / Euch allen wünsche ich alles Gute für die Zukunft!

Schreib doch einfach, dass du dich sowohl bei den Kindern als auch bei den Eltern für eine tolle und abwechslungsreiche Zeit bedankst. Dass du hoffst, den Kindern einiges auf ihrem Weg durchs Leben mitgegeben zu haben, und dass sich die Kinder gerne an dich erinnern. Für ist es nun Zeit sich zu verändern und neue Wege gehen, und aus diesem Grund stellst du dich einer neuen Aufgabe. So kann man das in etwa schreiben.

Was möchtest Du wissen?