Abhängigkeit der Polarität zur Viskosität einer Flüssigkeit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Polarität hat insbesondere dann einen Einfluß auf die Viskosität, wenn es zur Ausbildung von intermolekularen Wasserstoffbrückenbindungen kommen kann. So ist z.B. Glyzerin mit seinen 3 OH-Gruppen dazu fähig und ist auch recht hochviskos wie Öl.

Hey, schau dir doch bitte einmal nachstehende Internet Veröffentlichung an: 

Die Viskosität bezeichnet die Zähflüssigkeit oder Zähigkeit von Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden). Je größer die Viskosität ist, desto dickflüssiger (weniger fließfähig) ist das ..... Diese Kraft bewirkt einen Impulsaustausch innerhalb der Strömung bzw. mit dem Rand, weshalb sie zur Kategorie der Oberflächenkräfte zählt.
 Gruß Jo

Quelle?

0
@ThomasJNewton

Auf dieser Seite wirst du fündig!

https://de.wikipedia.org/wiki/Viskosität Die Viskosität bezeichnet die Zähflüssigkeit oder Zähigkeit von Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden). Je größer die Viskosität ist, desto dickflüssiger (weniger fließfähig) ist das Fluid; je niedriger die Viskosität, desto dünnflüssiger (fließfähiger) ist es, kann also bei gleichen Bedingungen schneller fließen.

Viskosität – Wikipedia

Gruß Jo.

0
@ThomasJNewton

Hey, Zwei Punkte deiner Antworte aus denen ich nicht schlau werde, auch wenn ich mir eine Antwort gebe, es muss nicht dein Hinweis zur Antwort sein.

Bitte sage es mir im Klartext, danke  Jo. 

0
@ThomasJNewton

Du spielst mit Worten und erhoffst ein Freispiel. Vergibst kein Thema, welches ergriffen und eingebunden, die Spieler zum Siege verhilft. Jo

0

Was möchtest Du wissen?