Abgerupfte Tapete ist die giftig für Katzen?

3 Antworten

Nein, das sollte Deiner Katze eigentlich nicht schaden. Allerdings solltest Du für ne Kratzgelegenheit sorgen, denn sonst hast Du bald mal keine Tapeten mehr in Deiner Wohnung. Notfalls kannst Du auch einen gewöhnlichen Fussabstreifer aus Kokosmaterial vor die Stelle legen, wo Deine Katze die Tapeten abrupft. Heb sie von der Stelle weg, mit beiden Händen, sag mal scharf nein und heb sie zum Kratzbaum, oder was immer sie zum Krallenwetzen hat.

Der Kleber ist sicher kein Problem, der besteht aus Zellulose, einer Pflanzenfaser und wenn es eine Papiertapete war, den dürfte die Mietzekatze keine Probleme bekommen. Vinyltapeten sind sicher eher ein Problem, allerdings klingt deine Beschreibung nicht nach Vinyl, die wäre als ganze Tapentenbahn abziehbar und das traue ich der Minimietz nicht zu :O)

Gib der Süßen einfach was leckeres zu futtern und wenn sie so auf Papier steht, ein Kratzbrett aus Wellpappe (Zooladen). Da kann sie sich austoben und du hast was zum zusammenfegen ;O)

Nein, der Kleber ist Fischkleister, deshalb mögen Katzen Tapeten.

Was möchtest Du wissen?