abgelaufenes Wasser gekauft?

17 Antworten

Es gibt ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) das nur als Grenze für die garantierte Geschmacks und Genießbarkeit gilt. Das heist, daß die Lebensmittel, die mit einem MHD gekennzeichnet sind, über dieses Datum hinaus noch verzehrt werden dürfen und können. Allerdings kann der Geschmack des Lebensmittels verändert sein und die Qualität kann nicht mehr garantiert werden. Es ist aber durchaus noch genießbar. Dann gibt es das Verbrauchsdatum, das das Ende der Verkehrs- und Genußfähigkeit bedeutet. Das heist, das diese Lebensmittel auf keinen Fall nach dem Datum verkauft und, oder verzehrt werden dürfen. Die Lebensmittel mit dem MHD können also durchaus noch genießbar sein, wenn sie ordnungsgemäß gelagert wurden. Nudeln, Zucker, Salz und Joghurt sind solche Lebensmittel. Man sollte vor dem Verzehr dieser Lebensmittel den Zustand genau prüfen, besonders auf Schimmel muß geachtet werden. Abgefülltes Leitungswasser ist auch nur mit einem MHD versehen. Bei stillem Wasser kann es durch vermehrte Keimbildung nach dem MHD zu gesundheitlichen Problemen kommen kann. Wasser mit CO² versetzt ist dagegen von einer Verkeimung besser geschützt, aber dafür enthält das Wasser mehr Weichmacher aus dem Flaschenmaterial.

Aber für 50€ abgefülltes Leitungswasser kaufen? Hast Du zuviel Geld, oder wolltest Du damit beim Schleppen Deine Muskeln trainieren? Oder stehst Du auf wie Östrogene wirkende Weichmacher aus dem Flaschenmaterial?

Der einzige Grund für die Benutzung von Flaschenwasser wäre, daß die Trinkwasserleitung im Haus aus Blei besteht, was aber seit 2014 nicht mehr der Fall sein dürfte, oder die Trinkwasseranlage ist durch andere Verschmutzungen nicht zu gebrauchen. Aber auch das kann ich mir in Deutschland nicht vorstellen, denn dagegen würde das Gesundheitsamt strengstens vorgehen. Also was treibt Dich dazu Flaschenwasser zu schleppen und zu trinken?

Er könnte ja für den Extremfall lagern, z.B. einen Krieg oder eine Naturkatastrophe, bei der das Pumpwerk kapput geht.

0
@LordPhantom

Dafür gibt es bessere Lagerungsmöglichkeiten und das Wasser muß behandelt sein, damit es sich längere Zeit lagern lässt.

0

Das MHD ist kein Verfalls- oder Ablaufdatum. Keine Sorge, das Wasser ist nicht schlecht. Wenn du dir trotzdem nicht sicher bist, kannst du die Blumen damit gießen, die freuen sich über die Mineralien.

 Aldi nimmt die Flasche wohl auch ohne Bon zurück. "Mein" Aldi nimmt alles zurück, die kennen mich aber seit Jahren und die wissen, daß ich keinen Quatsch erzähle, wenn ich mal was zurückgebe, was sehr selten bisher vorgekommen ist.

Auf meinen Flaschen von Aldi Süd ist das Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben,siehe Aufkleber.Ist das bei dir auch so,dann ist dein Wasser abgelaufen.Ich denke,Aldi nimmt es auch ohne Kassenbon zurück.

Was hat Mindesthaltbarkeit mit Ablaufdatum zu tun? Ein sog. Ablaufdatum gibt es nur bei Frischfleisch und da heißt es Verzehrdatum.

1
@Bitterkraut

Es heist Verbrauchsdatum und wird bei allen Produkten eingesetzt, die schnell verderblich sind. Hackfleisch, Fleischsalate etc. .

0

Es muss absolut unter Mindesthaltbarkeitsdatum und Herstelldatum unterschieden werden! Ich denke mal, dass es sich bei dem Datum beim Mineralwasser eher auf das Herstellungsdatum bezieht! Alles Andere wäre eher sinnlos - ausser, es gibt eine Verordnung, die das vorschreibt! ;)


0

Wasser kann nicht ablaufen ich hab gehört das man verpflichtet ist ein Verfallsdatum auf die "Flasche" zu schreiben und meistens das Datum falsch ist

Es gibt kein Verfallsdatum.

0

Es gibt ja viele Lebensmittel die trotz überfälligem Haltbarkeitsdatum noch genießbar sind z.B. Nudeln oder Reis. Was sollte an Wasser schlecht werden. Das einzige das ich gehört hab, dass Wasser aus Kunststoffflaschen nicht so gut sein soll wie aus Glasflaschen - von wegen Weichmachern in Kunsstoffen oder so was ähnlichem. Mir ist nur aufgefallen, wenn das Wasser länger geöffnet ist, dann schmeckt es in einigen Kunststoffflaschen echt komisch und ich schütt es dann weg. Frisch aufgemacht kein Problem.

Was möchtest Du wissen?