Ab welchem Alter findet ihr sollte man frühestens ein Kind bekommen?

Das Ergebnis basiert auf 55 Abstimmungen

ab 23 Jahre 53%
20-22 Jahre 22%
über 30 Jahre 20%
Unter 18 Jahre 4%
ab 18-20 Jahre 2%

25 Antworten

ab 23 Jahre

Generell kommt es nicht auf das Alter sondern auf die Reife und die Umstände an... Aber ich denke solange die Schule nicht abgeschlossen ist, wird es sehr hart und eine abgeschlossene Ausbildung/Studium wäre auch sehr gut. Wobei es heute immer schwieriger wird zeitig Kinder zu bekommen (wenn man dies denn möchte) da die schul- und ausbildungszeiten vor allem auch bei Frauen immer langwieriger sind. 

Weshalb die Frauen bei Geburten immer älter werden, was nicht nur Vorteile bringt ...

über 30 Jahre

Mit 40 ist es auch noch nicht zu spät. Mach Deine Ausbildung und bau Dir erstmal was schönes auf bevor Du an Kinder mit 19 oder 20 denkst. Viel Geld und Kind ist selten. Viele Kinder und Geld noch viel seltener.

ab 23 Jahre

Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass die Mütter immer jünger werden. Eher das Gegenteil.

Ich war bei der Geburt meiner ersten Tochter knapp 23 und bei der zweiten knapp 25, und empfand das als richtiges Alter. Ich war mit der Ausbildung fertig, hatte eine gesicherte Existenz und ein gutes Einkommen. Ich fand, das waren die richtigen Voraussetzungen für die Gründung einer Familie.

Bei meiner Tochter ist die Situation bzw. Voraussetzung eine andere. Sie hat noch bis vor kurzem studiert. Ist jetzt 29. Und langsam beginnt die biologische Uhr zu ticken... Ich finde, wenn sie in ein - zwei Jahren ein Kind bekommt, wird das auch richtig sein.

20-22 Jahre

Man sollte auch mal an die Kinder denken. Es ist sicherlich nicht schön, wenn man alte Eltern hat. Da kann mir einer erzählenw as er will. Außerdem wächst man mit den Herausforderungen. Wer hier was von reif ab 30 oder 40 erzählt hat keine Ahnung. Die sind meist schneller überfordert als jüngere und geraten schneller in Panik bei irgendwelchen Problemen. Um wirklich Freund seines Kindes sein zu können, sollte der Alterabstand auch nicht so groß sein. Je größer der Abstand, desto größer der Generationenkonflikt. Sollte für jeden logisch einleuchten.

über 30 Jahre

ich denke man muss reif dafür sein, das ist bei einigen mit 20 schon der fall bei anderen erst mit 30. ich habe meine tochter mit 29 jahren bekommen, das war aber nicht geplant, wir haben verhütet. trotz allem war es eine große freude und ich möchte die kleine nicht mehr hergeben, aber das alles hätte für mich noch etwas zeit gehabt, ich wollte planmäßig erst mit 35 ein kind haben. also hätte ich die wahl gehabt, dann hätte ich gern bis dahin gewartet. ein kind ist eine sehr große verantwortung und verlangt einem viel ab. wenn man noch jung ist, sollte man seine jugend in vollen zügen genießen und sich dann später ganz seinem kind hingeben. es fällt vieles leichter, wenn man älter ist und schon viel erlebt hat, man hat dann nicht mehr das starke bedürnis etwas zu erleben und seinen persönlichen egotrip zu fahren, man kann wenn man älter ist sein leben auch mal beiseite stellen und nur mama sein. am ende muss es natürlich jeder ganz individuell für sich selbst entscheiden, man sollte sich das mama-sein nur nicht zu leicht vorstellen und vorher mal bei freunden babysitten gehen;-)

Was möchtest Du wissen?