Ab wann können Babies Blumenkohl vertragen/essen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mit jeglichem Kohlgemüse sollte man bei Babys sehr vorsichtig sein, da sie Blähungen hervorrufen und Babys durch die Nahrungsumstellung auf feste Nahrungsmittel oft genug schon damit belastet sind. Wir haben früher damit erst zwischen 1,5 und 2 Jahren vorsichtig ausprobiert und die Kinder entscheiden lassen, ob es ihnen schmeckt. Der Körper jedes Menschen hat einen natürlichen Schutzreflex, der verhindert, etwas zu essen, was man nicht verträgt. Leider haben viele verlernt darauf zu hören.

Das hier ist ja eine recht alte Frage, die trotzdem unter den ersten Suchergebnissen bei Google landet also möchte ich hier mal was richtig stellen. Blumenkohl ist kein Kohl in dem Sinne. Wir essen den Blütenstand der Pflanze nicht den Kohl (die Blätter). Daher gehört der Blumenkohl auch zum Blütengemüse nicht zum Kohl. Der Name ist nicht immer "Gesetz". Erdbeeren sind botanisch gesehen ja auch keine Beeren. Babys vertragen verschiedene Gemüse unterschiedlich. Also sollte man einfach mit kleinen Mengen ausprobieren.

Blumenkohl gehört - wie der Name schon sagt - zu den Kohlsorten -- und die verursachen Blähungen.

Die Darmflora des Babys ist noch nicht ausgereift genug, um damit fertig zu werden.

Auch wenn es Gläschen "Kartoffeln mit Blumenkohl" ab 4. Monat gibt: laß noch die Finger davon!

Ich finde das sollte jeder selber wissen!

0

Was möchtest Du wissen?