ab wann kocht das Wasser?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil die Gradzahl je nach Höhenlage unterschiedlich ist, gilt: Wasser kocht, wenn es blubbert. Wenn sich auf dem Boden Bläschen bilden, ohne sich zu lösen, ist das Wasser noch etwa 20 Grad von der Kochtemperatur entfernt, auf Normalnull also rund 80 Grad heiß. Bei 10 Grad mehr steigen die Bläschen auf und platzen an der Oberfläche. Wer beispielsweise liest, dass er Tee mit abgekochtem, aber auf 80 Grad abgekühlten Wasser aufgießen soll, wartet also am Meer wie im Hochgebirge, bis das Blubbern aufgehört hat auch die Bläschen wieder wie kleine Qucksilber-Kügelchen am Boden liegen bleiben.

Beim Meeresspiegel bei 100°Grad, auf 400 Meter höhe ca. 98° und am Mt.Everest bei 76°. Hängt von der Meereshöhe ab.

Auf NN = Höhe des Meeresspiegel bei ca 100°C. In höheren Lagen kocht Wasser bei sehr viel niedrigeren Temperaturen. Kann je nach Höhe schon bei ca 78°C kochen.

das passiert nur bei normaldruck (1 bar) bei genau 100°C je niedriger der druck desto schneller kocht es zum beispiel würde wasser auf einem hohen berg schon früher kochen ich weiß aber nicht wie groß die abweichungen von 100°C sind

100°C bei einem Luftdruck von genau 1013mbar

0
@michael91

100°C bei einem Luftdruck von genau 1013mbar

DAS ist die hilfreichste Antwort.

0

Auf dem Mount Everest kocht es früher.

100 Grad C

Was möchtest Du wissen?