Ab wann ist man ein Nazi?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Nein, das ist man nicht und das sollte man sich von anderen auch nicht einreden lassen. Jeder darf seine eigene Meinung äussern und das ist auch vollkommen in Ordnung, so lange es in einem anständigen, respektvollen Ton gemacht wird und man keine Hetze gegen Ausländer startet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass man kritisch zum Thema "Flüchtlinge" sein kann - ohne gleich ein Nazi zu sein. Wenn deutsche Flüchtlinge ins Land strömen würden, wäre man genauso kritisch. Der Flüchtlingsstrom hat ja nicht unbedingt etwas mit der politischen Gesinnung zu tun, sondern damit das der deutsche Staat überfordert ist und sich diese Überforderung auf das ganze Volk auswirken kann. Davor hat die Bevölkerung Angst und natürlich vor anderen Dingen.

Das man sofort als Nazi beschimpft wird, wenn man seine Ängste äußert liegt in unserer Geschichte und die wird uns immer verfolgen, ob wir das nun wollen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt denn "kritisch"?

Ich habe mich mit diesem Thema sehr intensiv auseinandergesetzt, die Leute schreiben auf Facebook zum Beispiel sowas wie "Bei denen sollte man die Gaskammern wieder anschalten" und kleiden diese Äußerungen dann mit den Federn der Kritik, was de Facto vollkommen schwachsinnig ist.

Wenn du wirklich Kritik übst, dann finde ich das in Ordnung - zwar werde ich dir bestimmt nicht immer zustimmen, aber deshalb bist du kein Nazi.

Kritik sollte aber immer auch Verbesserungsvorschläge beinhalten und vor allem auch die Gegenposition respektieren können. Wer nur "Raus mit denen" schreit, der ist sichtlich begrenzt, denn so einfach funktioniert die Welt nicht und man sollte sich mit dem Menschen auseinandersetzen, der hinter dem Begriff "Flüchtling" steckt. Viele von diesen Menschen suchen zum Beispiel nur ein neues Leben, aber werden mit irgendwelchen Schurken in eine Schublade gesteckt.

Wenn du aber mit irgendwelchen rassistischen Sprüchen kommst, dann musst du mit einem Gegenwind rechnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, heute erkennt man Nazis überwiegend an bestimmten Formulierungen:

  • Ich bin ja kein Nazi, aber ...
  • Ich habe ja nicht gegen Ausländer ...
  • Ich habe ja auch ausländische Freunde (Kollegen, Frau), aber ...
  • Blos weil man mal ... ist man doch kein Nazi.

Ist doch eigentlich ganz einfach.

LG

Greg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDeaddattle
17.10.2016, 20:52

Völliger Schwachsinn... 

0

Nazi ist zurecht ein Schimpfwort, denn niemand wird als Nazi geboren, und wer sich dazu macht, muss den Schimpf ertragen.

Es versteht sich von selbst, dass Nazis sich ungern selbst so nennen oder betiteln lassen, weil dieser Begriff an das Versagen derer erinnert, in deren Tradition sich Nazis stellen und das Versagen leugnen und sogar wiederholen wollen. Sie identifizieren sich mit der NS-Argumentation.

Wer also die gleichen Arumente der Nationalsozialisten benutzt um andere aus- oder abzugrenzen, sich der gleichen Rhetorik oder Handlungsweisen bedient, der wird zurecht als Nazi betitelt. Wer das nicht will, sollte sich im Denken und Handeln von Nazis unterscheiden. Wie man hier ja an einigen Beiträgen sehen kann, fällt das offensichtlich einigen schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Beschimpfungen - egal ob "Nazi", "Kommunist" oder "Stasi" sind immer dann üblich, wenn die Argumente fehlen. Sie sind ein Ausdruck argumentativer Hilflosigkeit und mangelnden Eloquenz. Sie sagen also mehr über denjenigen aus, der sie benutzt, als über den, gegen den sie gerichtet sind. Deshalb sollte man sich nicht davon beeindrucken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stiefel28
07.01.2016, 15:50

Schön geschrieben!

1
Kommentar von Immofachwirt
15.03.2016, 20:55

Also beschimpfen sich (Neo-)Nazis, Kommunisten und ehem. Stasimitarbeiter selbst?

Da machst du es dir etwas zu einfach. Die Begriffe stehen für ein bestimmte Haltung, die nicht nur von den betroffenen selbst gewählt werden, sondern auch von Kritikern, die deren Haltung kritisieren.

Nur manche, die ihre Haltung verharmlosen oder relativieren wollen, reagieren in der Regel empflindlich auf solche tw. entlarvende Titulierungen.

1

Finde auch dass man das nicht genau sagen kann wann, wer, was ist. UND beim Thema Flüchtlinge müsste man auch unterscheiden warum man etwas gegen die Flüchtlinge sagt. Weil sie Ausländer sind? Oder weil man Angst hat bei den Menschenmassen? Oder weil derjenige etwas angestellt hat(ALLE Flüchtlinge sind leider nicht so dankbar)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wenn jemand sachlich seine Meinung äußert ist er für mich kein Rechtsextremist. Aber wenn einer sagt "diese Muslime oder Ausländer wollen wir nicht" oder Ähnliches, könnte man denjenigen schon als Nazi betiteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist ein Nazi jemand der einfach ohne Gründe jeden Ausländer beschimpft, obwohl es ja auch anständige gibt die unsere Sprache lernen, arbeiten, und sich eben so verhalten wie es bei uns üblich ist.
Die, die allen Ausländern schlechtes wünschen umd die alle über einen Kamm scheren.

Ich unterscheide da von Mensch zu Mensch.

Wenn ich in ein anderes Land flüchten müsste wäre ich dankbar für die Aufnahme und würde mich angemessen verhalten und mich an deren Kultur anpassen.
Wenn es dort so ist, dass ich ein Kopftuch tragen müsste - dann würde ich das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
07.01.2016, 22:41

obwohl es ja auch anständige gibt die unsere Sprache lernen,

das klingt jetzt aber sehr bescheiden. Man könnte denken, Du meinst, dasz nur hier und da schon mal einer sich anständig benimmt und unsere Sprache lernte.

0
Kommentar von SoMean
07.01.2016, 22:48

ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was du mir mit deiner Antwort sagen willst?

0
Kommentar von SoMean
07.01.2016, 22:54

Ich habe gesagt, es ist nicht recht alle über einen Kamm zu scheren und es welche gibt die sich anständig behemen und welche die es nicht tun was hat das mit "hier und da ist schon mal einer der sich anständig benimmt und unsere Sprache lernt" das habe ich NICHT behauptet, also imterpretiere nichts in meine Antwort was dort nicht steht. Ich kenne vielw, die sich denken sie müssten unsere Sprache nicht lernen wie auch Ausländer die sie perfekt beherrschen - was ich derbe bewundere.

1
Kommentar von SoMean
08.01.2016, 11:50

Welche du anscheinend nicht verstehst.. Bei deinen Fehlern fällt das lesen echt schwer, aber ich verstehe in etwa was du meinst. Es wirs ja auch überwiegend nur über die berichtet die sich nicht benehmen und da kann es den Eindruck machen es sind nur einige, die sich benehmen. Es gibt nur wenige Berichte über die, die sich richtig gut integriert haben... was ich echt schade finde.

1

Wo werden denn bitte Menschen, die sich kritisch über Flüchtlinge äußern, als Nazis bezeichnet? Wer nennt denn bitteschön Horst Seehofer, Boris Palmer oder diverse Unionspolitiker, die sich hier kritisch äußern, Nazis?

Als Nazis bezeichnet werden in erster Linie diejenigen, die sich der Sprache und Rhetorik der Nazis bedienen, d.h. die sich rassistisch, biologistisch oder völkisch äußern. Die sind daran aber ganz allein selbst schuld; wer nicht als Nazi bezeichnet werden will, soll eben nicht wie einer sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie du dich äußerst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass das persönliche Definitionen sind. Manchmal wird man erst ganz spät als Nazi beschimpft, manchmal auch, wenn man nur eine Bemerkung macht, die man vielleicht ganz anders gemeint hat. 

Ich halte mich da auch eher raus - macht am wenigsten Ärger ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
07.01.2016, 22:14

Ich denke, dass das persönliche Definitionen sind.

So einfach kann man sich es auch nicht machen, Nazi ist die Kurzform von Nationalsozialist. 

0

Kommt halt drauf an, ob man wie ein Nazi denkt und schlimmstensfalls wie einer handelt. Die Nazis haben Deutschland einige Jahre regiert. Muss man sich halt mal schlau machen, was da so war.

Das ist ja erstmal von der eigenen Meinung zu Flüchtlingen unabhängig
.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kritik ist dann angebracht, wenn diese auf grundlagen basiert die zutreffend sind..

wenn sich wer gegenüber flüchtlingen kritisch äußert, ist diese person deshalb nicht automatisch ein nazi..

von haltlosen und sinnfreien stammtischgelabere bis zur sachlichen und angebrachten kritik ist schließlich alles möglich..

nazis sind dadurch auffällig, dass sie keine toleranz und akzeptanz gegenüber bestimmten menschen aufbringen (ausländer, links orientierte, behinderte, bestimmte ethnische zugehörigkeiten...etc.) sich bis in einen regelrechten hass hineinsteigern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nazi schon mal gar nicht Neonazi eher.

Die Typen sind aber weder noch ... sind einfach Ausländerfeindlich. Solls auch geben wenn einer noch nie was von Hitler und seinen Ideen gehört hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mittlerweile jeder der bisschen kritisch über das System was sagt,

also man wird in die Schublade gesteckt "der ist Nazi, hat rechtes Gedankengut"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine Galgen für die Pegida bastelst bist du kein Nazis.

Wenn du die Höcke-Rasenrede von der AfD gut findest wird es schon enger.

Wenn du ein Flüchtlingsheim anzündest dann  könnte es durch aus sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen du dir dumme Gründe darlegst um "andere" Leute zu diskriminieren und verschweigst/leugnest/desinteressierst wie es ihnen geht (naja ob der satz passt). Noch dazu du deine "Rasse" als überlegen siehst und alle anderen "Rassen" hasst oder ihnen nicht helfen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist schon rinks, was lechts?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ocihato
07.01.2016, 12:05

xD Deine antwort ist einfallsreich und dazu noch sehr lustig.

0

Das ist völlig subjektiv. Es gibt darauf keine "richtige" Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?