?ab wann Helix wechseln?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das hat nichts damit zu tun dass der steril arbeitet, sondern dass die Wunde noch nicht abgeheilt ist. (Zusätzlich dazu wird auch als Ersteinsatz nie ein Ring gemacht da die Wunde durch die leichte Krümmung noch viel mehr gereizt wird)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, nein, nach einer Woche ist viel zu früh. Das kann sich dann ziemlich entzünden :/ Ich wollte auch einen Ring einsetzen, allerdings musste ich sogar 6 Monate warten :D Es hat sich aber gelohnt, das Piercing sieht klasse aus und macht keine Probleme. Ich würde an deiner Stelle warten. Und selbst wenn dein Piercer den Schmuck wechseln würde, würde es sehr doll wehtun.. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht gar nicht. Ein gestochenes Helix-Piercing hat eine Abheilzeit von 3 Monaten bis 6 Monaten. Ein gepunchtes Piercing kannst du nach ein paar Wochen bereits wechseln, da der Heilungsprozess viel schneller von sich geht. Mit professionell und steril hat das nichts zu tun. Wenn es also nicht gepuncht wurde, dann mache dich auf eine lange Abheilzeit von etwa 4-6 Monaten gefasst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Du solltest deinen Schmuck nicht zu früh wechseln.
Der Stichkanal ist nämlich noch nicht richtig verheilt, wechselst zu den Schmuck zu früh so kann es sich entzünden.. 12 Wochen sind aber nur eine Richtlinie, ich habe mein Piercing Schmuck so nach 4-6 Wochen gewechselt. Pflege dein Piercing mit Kamillentee und Desinfektion und du kannst dein Schmuck schon bisschen früher wechseln.
Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Piercer sollte nicht mal nach 3 Monaten einen Ring einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?