Aaquarium?

 - (Aquarium, Aquaristik, Aquariumpflanzen)  - (Aquarium, Aquaristik, Aquariumpflanzen)

5 Antworten

Hi,

Das weisse sind schwimmwurzeln. Die bilden sich wenn im Boden nicht genug Nährstoffe sind, die zieht das dann aus dem Wasser. Damit wären auch die braunen Stellen erklärt, ich denke das du ein Ungleichgewicht der Nährstoffe im Wasser hast. Das ist aber bei Becken die Grad Mal eine Woche stehen noch normal, die Pflanzen kümmern erst bevor sie richtig anwachsen und wieder gedeihen. Sollte sich das nicht in den nächsten 3-4 Wochen von alleine erledigen, so hole dir Wasserteste (brauchst du ohnehin) und messe Mal dein Wasser durch, interessant wäre für die Pflanzen CO2, Nitrat, Phosphat, Eisen und Karbonathärte und dann eben entsprechend düngen,je nachdem was fehlt 😉

Hallo Robin0595,

das sind Wurzeln, das ist für Stängelpflanzen ganz normal!

Auch dass Pflanze am Anfang, besonders der Erstbesatz mickern ist normal, da viele Pflanzen nicht unter Wasser gezogen werden und sich erst daran gewöhnen müssen!

Ebenso ist es in einem neu eingerichtetem Becken normal, dass sich ein Bakterienrasen bildet, der verschwindet auch wieder!

Der weiße Flaum auf der Wurzel besteht nicht aus Algen, sondern aus Bakterien. Wegen der flächigen Ausdehnung spricht man von Bakterienrasen. Die haben da irgendwas essbares gefunden. Sobald sie alles gefressen haben, das auf der Wurzel als Nahrung in Frage kommt, verschwinden sie von allein wieder. Bei mäßige Ausdehnung sitzt man das einfach aus, bei extrem großflächiger Ausdehnung kann man sie auch absaugen oder abbürsten. Diese Bakterien sind übrigens hervorragendes Schneckenfutter.

Das weiße an den Pflanzen sind Wurzeln, vergleichbar mit Luftwurzeln. Diese Wurzeln helfen der Plfanze, Nährstoffe aus dem Waser aufzunehmen, sie sind einfach viel effektiver als die Nährstoffaufnahme über die Blätter.

Braune Ansätze erkenne ich auf den Bildern nicht. Bei Neueinrichtungen ist es aber ziemlich normal, dass sich braune Kieselalgen bilden. Die sind nicht schädlich und gehen mit der zeit von allein wieder zurück. Außerdem kommt es vor, dass Pflanzen durch die Umstellung auf völlig andere Wasserwerte Probleme bekommen und einzelne Blätter absterben. Manche Blätter lösen sich einfach auf, andere werden braun.

Die Rote Ludwigia im Bild sieht mir sehr danach aus, als stamme sie aus emerser Kultur. Es handelt sich um Pflanzen der Gewässerränder (wie viele andere Aquarienpflanzen auch), die darauf eingestellt sind, bei schwankendem Wasserstand sowohl unter Wasser (submers) als auch über Wasser (emers) leben zu können. Emers sind sie erheblich einfacher und dadurch billiger zu züchten, die brauchen nur die Füße in Nährlösung, Wärme und extrem hohe Luftfeuchtigkeit, dann wachsen sie schneller als unter Wasser. Sie bilden aber jeweils spezialisierte Überwasser- oder Unterwasserblätter aus, die sie beim Wechsel des Lebensraums erst tauschen müssen. Pflanzen aus emerser Kultur müssen also nach dem Einpflanzen im Aquarium ihre alten Blätter alle abwerfen und ersetzen.

Das sind Wurzeln...

Kkönnen die ab oder wachsen da Blätter? Und warum hab ich so Braune Ränder an meinen Pflanzen?

0

AUF KEINEN FALL! Die Wurzeln graben sich in den Boden um die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen...Du kannst einem Baum auch nicht einfach die Wurzeln abtrennen ohne ihn zu töten. Ich sehe sehe keine braunen Ränder, keine Ahnung was du meinst..

0

Stelle die stelle die Frage noch mal neu rein da ich die nicht bearbeiten kann wäre nett wenn du ist dir dann noch mal angucken könntest

0

Das sind Wurzeln.

Ok können die ab oder bilden sich da neue Blätter?

0
@Robin0595

Nein, bitte dran lassen! Über die Wurzeln lebt die Pflanze!

0

Was möchtest Du wissen?