A1 und Auto Führerschein zusammen machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

machen kann man das, Sinn ergibt es keinen.

Es gibt leider keine sinnvolle Kombination des BF17 mit einem Motorradführerschein.

Den A2 kannst du noch nicht beantragen und der A1 lohnt sich nicht mehr.

Bis du den A1 hast, ist fast die Hälfte der Zeit rum, die man eine 125er fährt und den vereinfachten Aufstieg auf den A2 kannst du dann erst mit 19 Jahren machen.

Zwei Möglichkeiten:

  • Jetzt den BF17 und mit 18 den A2 machen.
  • Klasse B und A2 mit 18 zusammen machen.

Anfangen kannst du dann auch bereits mit 17,5 Jahren.

Der BF17 bringt finanzielle Vorteile bei der Versicherung.

Daher ist entweder Variante 1 ratsam, oder bei Variante 2 gleich mit 17,5 Jahren beginnen und sich noch für den BF17 anmelden.

Für die "Vorteile" musst du den BF17 dann aber auch vor 18 machen.

Viele Grüße

Michael

hatte beides gemacht. mache jetzt a2 nach 1 Jahr. ist halt 400€ teurer, die man sich hätte sparen koennen wenn man noch 1 jahr mim a(1 bzw 2) gewartet haette..

0
@hagekorn17

Wie viel hast du denn bezahlt?

Ich kann mir kaum vorstellen, dass es nur 400 Euro mehr sind.

Gruß Michael

0

Habe ich gemacht und viel Geld gespart.
Die Grundtheorie fuer beides gleichzeitig dazu halt noch die sondertheorie fuer a1 und B.
Dann A1 Praxis gemacht danach B Praxis.
Habe durch die Theorie 100€ gespart, bei der B Praxis durch meine schon vorhandene uebersicht (hatte schon 4k km aufm bike) und dadurch weniger fahrstunden 400€.
MfG

Du kannst dich zumindest für beides gleichzeitig anmelden. Dann sparst du wenigstens die Grundgebühr. Fahrstunden und Prüfungen mußt du natürlich für jedes extra machen. Bei der zweiten Prüfung bekommst du dann nur noch weniger Fragen.

Am besten beantragst du auch beide Führerscheine jeweils separat, weil du dann immer noch einen hast, während der andere für Änderungen weg ist, aber das erklärt man dir sicher auch bei der Anmeldung in der Fahrschule.

Dein erster und dein zweiter Absatz widersprechen sich.

Entweder man meldet sich für zwei Klassen an, beantragt diese auch zusammen und spart dann auch Grundgebühr.

Oder man beantragt die beiden getrennt und spart dann ziemlich sicher nichts.

Wenn man sich für beide zusammen anmeldet, muss man nur eine theoretische Prüfung mit Fragen beider Klassen ablegen.

Noch einen haben, während der andere weg ist ???

Was genau sollte man denn dann noch haben?

Man hat bzw. bekommt immer nur einen Führerschein!

Gruß Michael

0
@19Michael69

Hab mich wohl etwas mißverständlich ausgedrückt. Mein Sohn hat den Motoradführerschein noch mit 16 bekommen, so konnte er schon mal damit fahren. Den anderen gibt es ja erst mit 17. Er hat also 2 Führerscheine.

Hätte er es nicht eilig gehabt, Motorad fahren zu können, hätte er auch nur einen Führerschein bekommen können, wo beides drauf steht.

Bei der Fahrschule hatte er sich für beides zugleich angemeldet (Ersparnis bei der Grundgebühr). Zur Prüfung mußte er aber extra. Demnach, was Du sagst, hat uns die Fahrschule wohl schlecht beraten..?

0

gehen tut das schon, aber das ist eine ganze schlechte Kombination.

Warte noch 12 Monate und mache dann gleich den "Richtigen" Motorardführerschien und den "richtigen" Autoführerschein.

Warum denn..? Nur wegen der Kosten?

Unser Sohn konnte mit dem kleinen Motorrad schon lange selbstständig zur Arbeit fahren, bevor er den Auto fahren durfte. Das Autofahren klappte dann auch gleich sehr gut, weil er es vom 2Rad schon gewohnt war, auf den Verkehr zu achten und umsichtig zu sein. Und begleitetes Fahren sorgt für große Sicherheit, was sich dann auch sofort finanziell bei der Versicherung bemerkbar machte, als er dann mit 18 das erste Auto anmeldete. Er fuhr schließlich bereits 2Jahre unfallfrei.

Ich finde es gut, wenn die Jungen „klein anfangen“ - zumal sie teilweise absolut keine Ahnung haben vom Straßenverkehr haben. „Generation Smartphone“ entdeckt bei den Fahrstunden teilweise Verkehrsschilder, die sie zuvor noch nie gesehen haben...😆

0

Was möchtest Du wissen?