9-Jährige Katze an Leine gewöhnen. Was ist alles zu beachten?

9 Antworten

Katzen sind keine Hunde und deshalb finde ich es auch ein bißchen sonderbar, mit einer Katz spazierengehen zu wollen... Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du ihr damit einen Gefallen tust (grenzt das nicht ein bißchen an Tierquälerei....????). Wohnungskatzen müssen nicht raus - wenn sie es nicht anders gewohnt ist, will sie auch gar nicht, weil sie es nicht kennt... Laß diese Spielchen mit Deiner 9-Jahre alten Katzendame....

Es gibt mehr als genug Katzen, die das gerne tun:o Mir wurde auch oft empfohlen, die Katze an die Leine zu gewöhnen, falls es keine andere Möglichkeit gibt, raus zu gehen. Man sollte es aber eher in jungen Jahren tun.

0

Dass man mit einer Katze an der Leine nicht das Gleiche tut, wie mit einen Hund ist die bewusst oder. Bei einem Hund dient die Leine zum Führen. Bei einer Katze lediglich dazu ihr ein Bewegen draußen zu ermöglichen, sie aber dabei in einem bestimmten Radius zu Halten. Sicherheitsmaßnahmen müssen dabei schon eingehalten werden ( lange Leine, die auch wegbringen ermöglicht und Geschirr statt Halsband, damit sich die Katze nicht erwürgt)

0
@Maunzele

wenn Katzen in Panik geraten können die sich sogar aus einem Geschirr heraus winden .. so schnell kannst du nicht gucken ...

2

Ich habe meine Kater auch nur an der Leine draußen, weil das einfach sicher ist. Unkontrollierter Freigabe bedeutet für Katzen Todesgefahr (Rattengift, Tierquäler, Autos, andere Tiere, tödliche Krankheiten). Geimpft sein muss die Katze auf jeden Fall. informiere dich bei deinem Tierarzt! Kaufe auf alle Fälle eine lange Leine, denn die Katze braucht das. Kaufe auch lieber ein Geschirr als ein Halsband. Probiere es deiner Katze anzuziehen (zum Gewöhnen erst einmal in der Wohnung). Deine Katze wird, wenn sie einmal draußen war immer raus wollen, dass muss dir bewusst sein. Auch kannst du mit der Katze nicht wie mit einem Hund spazieren gehen, sondern muss die Katze ihren eigenen Weg gehen lassen. SIE ENTSCHEIDET WO IHR LANGGEHT.

Eine Katze ist kein Hund, Katzen gehen nicht gerne an der Leine spazieren.

Bissiger Kater- Zweiten Kater dazuholen?

Hallo, ich habe einen eineinhalb Jahre alten Kater (Freigänger, kastriert), den ich als 2 Wochen altes Kätzchen gefunden und mit der Flasche aufgezogen habe. Da er nie Kontakt zu anderen Katzen hatte (Wenn er rausgeht geht er nie weiter als bis zum Hoftor oder maximal zum Nachbarsgarten) und ohne Geschwister aufgewachsen ist, ist er leider sehr aggressiv, krallt und beißt grundlos (Ich denke das liegt daran dass Kitten sich beim Spielen wehren wenn einer zu grob wird und sie sich dadurch gegenseitig bremsen- er hatte das ja nie). Jetzt haben wir uns in einen 6 Jahre alten, super verschmusten und ruhigen Kater aus dem Tierheim verliebt den wir gerne aufnehmen würden. Auf der einen Seite weil wir denken dass dieser Kater super zu uns passen würde, auf der anderen Seite haben wir die Hoffnung, dass unser Kater dadurch ruhiger wird, wenn er mal von einer anderen Katze seine Grenzen aufgezeigt bekommt.

Unsere Wohnung ist nicht so groß dass die beiden sich den ganzen Tag aus dem Weg gehen könnten, allerdings können beide raus.

Hat jemand Erfahrung mit so einem Fall? Kann das gutgehen oder geht der Schuss eher nach hinten los?

Vielen Dank und LG

...zur Frage

Mit Kater rausgehen?

Was muss ich beachten wenn ein Hauskater zum ersten mal raus geht?
Ich habe bereits ein Geschirr + Leine gekauft.
Er wird nächsten Monat 1 Jahr alt.

...zur Frage

Ab wann darf man das Kitten an der Leine mit raus nehmen?

Hi! Ich bins schon wieder :) Ich hab jetzt eine frage und zwar: ich bekomm ein Kätzchen, Willi, der mit der Abgabe 3 Monate ist! jetzt die frage: mit wie vielen Monaten darf ich ihn an der leine mit raus nehmen ? ich will nähmlich nicht das er ein Freigänger wird aber ich will auch das er ab und zu frische Luft bekommt. Und ist es denn nicht gefährlich wenn man das kitten an der leine raus nimmt, ich mein jetzt wenn ein Kampfhund (Bullterrier oder so) kommt! Was soll man da machen? Freu mich wenn ihr mir die 3 sachen beantwortet :) MFG catgirl3000

...zur Frage

Katze an der Leine Gassi führen?

Kurz vor weg : bevor jeder NEIN schreit muss ich dazu was sagen

Meine Luna ist taub und war Mal Freigänger. Wir haben sie aus dem Tierheim und die dort sagen : auf gar keinen Fall alleine raus lassen . Nur in der Wohnung halten

Nun kann ich das verstehen dass die katze raus will und auch ständig jammert und schreit

Kann ich denn mit ihr mit so einem Karzengeschirr und lange Leine immer Gassi gehen? Wenn ich sie so rauslasse ist sie schnell verschwunden

...zur Frage

VVergesellschaftung einer freigänger Katze mit einem jungen Kater?

Hallo,

Uns steht bald eine Vergesellschaftung bevor. Ich habe aber ehrlich gesagt großen Respekt davor. Meine 1 1/2 jährige Luna ist eine Freigängerin. Am Sonntag zieht ein 12 Wochen Alter Kater mit ein. Sie sind vom Charakter her ähnlich weshalb ich mich für ihn entschieden hab. Ich hab mich ziemlich viel mit dem Thema Vergesellschaftung beschäftigt. Jedoch wird meistens eine Vergesellschaftung von Wohnungskatzen beschrieben. Deswegen meine Frage: wie soll ich das mit dem Freigang von unserer Luna machen? Soll ich sie ganz normal rauslassen wann sie will oder erstmal für paar Tage drin lassen? Sie liebt jedoch ihren Ausgang, weshalb ich an Angst habe sie sieht es als Strafe.... 

Sonst noch irgendwelche Tips?

...zur Frage

Katzenproblem was tun, wenn Allergie wieder auftritt?

Ich hatte jahrelang einen Kater, den ich - trotz Katzenallergie - gut vertragen habe. Er war Freigänger, und zunächst hatte ich mich nur an ihn gewöhnt, in den letzten Jahren hatte ich aber mit anderen Katzen auch kein Problem mehr. Nachdem der Kater nun vor 2 Jahren gestorben war, wollte ich mir wieder Katzen zulegen - und zwar ein Geschwisterpaar, da man Katzen ja zu zweit halten sollte. Es handelt sich um 2 Maine Coon Mädchen, sie sind jetzt 5 Monate alt, und auch sie sollen im Frühling dann raus dürfen. Nun kommt aber seit ein paar Wochen leider meine Allergie wieder durch, und ohne Antihistaminika oder Kortison komme ich nicht mehr durch den Tag. Die Frage ist nun - sollte ich mal eine Katze abgeben und versuchen, ob ein Tier allein vielleicht weniger Probleme macht? Oder lieber beide in gute Hände vergeben, damit sie nicht leiden? Ich denke, es liegt an den vielen Haaren, die Coonies sind ja mit recht dichtem, langen Fell ausgestattet. Ich weiß, es ist Tierquälerei, eine Katze alleine zu halten, aber bei Freigang kann man es evtl. vertreten... Wäre dankbar für Tipps oder Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?