5 Volt über SAT-Kabel

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja. Bei SAT liegt ja auch Spannung an (14/18V), die den LNB versorgt bzw. mit der zw. H/V-Polarisation umgeschaltet wird. So weit ich weiß läuft die Phantomspeisung auch über das Antennenkabel (mit weniger Strom als ein LNB braucht)

möglich wäre das....

aber ich gehe davon aus, dass die antenne eh eine phantomspeisung hat. dem entsprechend wäre es ganz simpel:

vom fernseher geht ein coaxkabel durch das einspeisegerät (in der wohnung) von dort aus geht das kabel weiter bis zur Antenne das wars...

lg, Anna

Hy Anna,

mit Phantomspeisung meinst du wohl die 5Volt Unterstützung des Receivers?! Blöderweise reicht diese aus mir unerklärlichen Gründen nicht aus. Erst wenn ich die DVB-T Antenne mit dem zusätzlichen 5Volt Stromvesorger kopple, bekomme ich die DVB-T Kanäle zu sehen (obwohl in der Anleitung auch beide Szenarien beschrieben sind)

Und da jetzt diese DVB-T Antenne an einem etwas blöden Standort ist, wollte ich eben das ungenützte SAT-Kabel zur Stromversorgung missbrauchen.

Ach ja: Außerdem hängt diese DVB-T Antenne an einem Multi-LNB. Ich schätze deswegen gibts da auch diese "Stromprobleme" :(

lg DeepX

0
@DeepX

mit Tricks und einem Spannungsregler sollte sich auch die Spannung auf den Sat-Kabeln dafür verwenden lassen. So etwas gibts aber vermutlich nicht fertig. Aber über einen SAT-Splitter könntst du auch die 5V ins Antennenkabel zur DVB-T-Antenne einspeisen. Die sind ja meist 5-2450MHz und Gleichspannungsdurchgang von den Ausgängen zum Eingang. Ein Ausgang an die SAT-Verteilung, einer an die Spannungsversorgung, Eingang an die Antenne. Ev. falls sich der Splitter öffnen lässt beim Spannungszweig den Kondensator entfernen und beim anderen die Diode (wobei die vermutlich nicht stört). Mehr als 2 Dioden und 2 parallelgeschaltete Kondensatoren sind da selten drin

0
@DeepX

Wie kann eine DVB-T Antenne an einem Multi-LNB hängen? Du solltest mal genau schreiben wie was verbunden ist. Das scheint MURX zu sein.

0
@chris0301

Er meint wahrscheinlich den terrestrischen Eingang des Multischalters.

0

Prinzipiellist das mit 5V = möglich. Du solltest aber die Leitungsverluste bei langen Leitungen bedenken und messen was ankommt.

Nun ja, die Leitung wäre "nur" 15m lang.

Aber besten Dank ich versuchs mal :)

0

Was möchtest Du wissen?