3km in 15 minuten? wie soll das als nicht-läuferin in 3 wochen klappen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Sarah! Das kannst Du kaum schaffen, der Sprung ist zu groß. Aber Du wirst es im nächsten Jahr schaffen können wenn Du regelmäßig trainierst. Man kann sich da unglaublich steigern.

Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig.

Anfänger und oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Solch eine Steigerung in 3 Wochen um die Hälfte der Zeit ist unmöglich. Generell kannst du es aber wie schon gesagt gut mit Langlauf üben. Danach oder dazwischen empfehle ich dir noch kurze Sprints einzubauen. Wo oder wie läufst du denn?

Bei uns sind Leider viele Berge. Straße und Feldwege :)

0
@xSarah98x

Naja gut versuche möglichst auf einer Strecke zu laufen wo es nicht nur geradeaus geht. Solange du nicht nur auf dem Stepper läufst ist das so schon gut. Bleib dran dann schaffst du das auch irgendwann. Jedoch wie gesagt will dir keine Hoffnungen machen aber in 3 Wochen ist solch eine Steigerung unmöglch.

0
Ich bin absolute nicht läuferin. wir haben anfangs 6 wochen zeit bekommen um zu üben. Jetzt sind schon 3 wochen vergangen. aber ich hab es nur von 35 minuten für 3km auf 30 min für 3km geschafft.

Das kann ich gar nicht so richtig glauben, das ist Spaziergehgeschwindigkeit. Ich bin mir sicher, das kannst du schneller.

Wie schaut es bei dir aus mit Größe und Gewicht?

Hast du allgemein einen schwachen Kreislauf und auch mal Probleme mit Treppen?

Und dein Training, bist du immer die 3 Kilometer gelaufen? Stimmt die Streckenlänge auch?

Bin 1,70m und 55kg. Ja einen schwachen Kreislauf hab ich definitiv. Mir wird oft echt schwarz vor Augen beim Training. Und genügend trinken tue ich auch. Mache kraftsport aber Ausdauer ist echt schwer bei mir..

0
@xSarah98x

Es könnte möglich sein, dass du einen Eisenmangel hast, weshalb bei dir nicht genug Sauerstoff ankommt. Falls du Diät hältst oder Kohlenhydrate meidest, könnte auch darin ein Fehler bestehen. Da ich aber deine Lebensweise nicht kenne, ist das sehr spekulativ.

Auch das Training lässt sich bestimmt verbessern. Laufe langsam an, mach nach wenigen Minuten eine kurze Pause, und laufe dann im normalen Tempo bis zur nächsten Pause. Pausen ermöglichen es dir unterm Strich, schneller, sauberer, koordinierter aber auch qualfreier zu laufen.

0

Sarah, das wird schwer, wahrscheinlich sogar unmöglich.

Wenn ich deine Zeiten lese, dann scheint mir dein größtes Problem zu sein, überhaupt durchlaufen zu können. Dein erstes Ziel sollte also sein, durchgängig zu laufen, ohne zwischendurch zu gehen. Wenn du das geschafft hast, dann soltest du an deinem Tempo arbeiten. Aber nicht zu schnell angehen, damit du für den letzten Teil noch genügend Kraft und "Puste" hast.

Beim Laufen solltest du nicht nur auf einen ordentlichen Atemrhythmus achten (z. B. zwei Schritte einatmen und zwei Schritte ausatmen), Du solltest auch darauf achten, dass du Schritte machst, mit denen du vorankommst. Tippelschritte werden dir dabei nicht helfen.

Selbst wenn du es bis in drei Wochen nicht schaffst, solltest du trotzdem anfangen. Es wird dir gut tun.

Wird schwer, da hilft nur trainieren bis zum Umfallen.. selbst ich als mehr oder weniger geübter Läufer schaffe in 12 Minuten knapp 3 km (in einem gemütlichen Tempo, ohne Pause)

Auch für eine "Nicht-Läuferin", wie du eine zu sein glaubst, MUSS diese Zeit zu schaffen sein - es sei denn, deutliche gesundheitliche Probleme verhindern dies, was offensichtlich nicht der Fall ist.

Ein ganz anderes Problem stellt sich MIR: Wie sinnvoll - oder wie bescheuert - ist eine solche "Hausaufgabe", die nicht gerade dazu beiträgt, Schüler für den oft verhassten Sport-Unterricht zu motivieren ?!

pk, u.a. Sportlehrer, Ex-Vereinstrainer

Laufe 2-3 die Woche ganz normal ohne auf Geschwindigkeit zu achten. ca. 30- 45 min. das wären dann 4 km. Einmal die Woche 1 Std. laufen für kondition. und du kannst einmal in der woche dann genau 3 km laufen. wichtig: Trink viel!

Laufe in einem für dich angenehmen Tempo, mach dir Musik auf die Ohren und schon kann es los gehen.

Das schaffst du nicht mehr in der kurzen Zeit. Dafür klappt es dann nach ein paar Monaten, wenn du am Ball bleibst.

Du solltest erst einmal jeden Tag 12min auf der Stelle laufen. Ausreichend schlafen.

Trotzdem, auch als Untrainierter sollte man für 3km maximal 20min brauchen. Du schreibst, dass du für 3km 30 min brauchst?! Das sind 6km in der Stunde, d.h. strammes Wandern. Bist du vielleicht krank? Bekommst du genug Luft? Keine Erkältung, Mandeln o.k., keine Entzündung im Körper?

Habe eine Nasescheidewandverkrümmung, bekomme durch die Nase wenig Luft. Aber das wird irgendwann auch behoben :)

1
@xSarah98x

Dann solltest du dir vom Hausarzt ein Attest ausstellen lassen, dass du zur Zeit diesbezüglich gehandicapt bist.

0

mach dir keine sorgen, das schaffst du, ich bin auch keine läuferin und schaffte 3,5 km in 20 Minuten :)

laufe einfach langsam und ohne hektik.

Was möchtest Du wissen?