3 Steckdosenleisten hintereinander anschließen?

Ich hoffe ihr könnt was erkennen.... ;D - (Computer, Strom, steckdosenleiste)

7 Antworten

Du darfst keine Mehrfachverteiler in einander stecken, dafür sind sie nicht ausgelegt, und es kann zu einem Kabelbrand wegen überhitzung kommen. Also kaufe dir lieber eine Ausreichend grosse Steckdosenleiste, die du dann in dein Messgerät steckst, und gut ist :)

Hallo. Wie schon einige Schreiber vor mir würde ich diese Kombination lassen. Wenn Du schon alles auf eine Steckdose bringen willst dann mit einer abgesicherten Steckerleiste die in der Regel auf ca. 3500 Watt ausgelegt ist z. B. von "Brennenstuhl"

Hast Du keine andere Heizung ? Rein theoretisch könntest Du das natürlich tun - vorausgesetzt Du beachtet die Leistungsangaben auf den einzelnen Leisten, die sich natürlich bei Volllast mehr und mehr aufaddieren bis zur letzten Dose.. . .. Lach.... Bei der Config wie im Bild, dürfte der Powerline sowieso als heiße Kunststoffsoße von der Wand tropfen...

Mehrere Steckleisten?

Hallo,

ich habe mir eine Steckleiste mit einem Schalter bestellt für meinen PC usw..., damit dieser nicht durchgängig Strom bekommt, auch wenn er aus ist.

Leider habe ich aber an dem Platz nur eine Steckdose frei und da hängt auch unter anderem mein Router dran der ja eigentlich 24/7 an sein sollte. (mehr oder weniger)

Jetzt mein Fragen: kann ich in die Steckdose eine normale Steckleiste stecken für meinen Router das dieser immer an ist und in die Steckleiste dann noch eine Steckleist mit Schalter für meine PC usw... und kommt an dieser dann auch genügend an für diese Sachen (also bei mir nur Lautsprecher, PC und Monitor) und wenn ich den Schalter dann auf 0 stelle ist auf denen Sachen auch kein Strom mehr, also das diese auch keinen Strom verbrauchen, aber der Router an der anderen Steckleiste immer noch an ist?

Schon mal Danke im Voraus!! :)

...zur Frage

LED Lampen binnen Stunden durchgebrannt - Schrott gekauft oder liegts am Dimmer?

Guten Abend,

Gekauft habe ich dieses 4er Set: http://www.ebay.de/itm/141514888322?_trksid=p2059210.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT Schien preislich ganz gut zu sein.

Die ersten 3 Stunden lief es auch super und ich war begeistert!

Danach flackert auf einmal eine der 3 Lampen Leuchten in der Lampe und fällt aus wonach es leicht verschmort riecht, Da die Lampe schwer zu demontieren ist, habe ich erst mal etwas gewartet aber dann hat auch eine zweite Birne geflackert.

Als ich die Leuchtmittel rausgeholt habe, stellte ich fest dass alle drei an Einem Ende ind er Mitte leicht geschmolzen sind. Die kaputte am stärksten. Extrem heiss sind sie aber nicht gewesen! Die Energiesparlampen davor waren immer heisser..

Die Deckenlampe ist seitlich völlig offen weshalb da eigentlich eine Luftzirkulation möglich sein sollte.

Allerdings hängt sie an einem fest eingebauten Dimmer. Der lief im völlig offenen Modus. Allerdings habe ich grade mit dem Messgerät festgestellt, dass die Spannung trotzdem auf etwa 212V abgesenkt wird (von 235 in der normalen Steckdose).

Dass man normale LED Lampen nicht dimmen kann/sollte, weiss ich. Aber können die deshalb auch im Vollbetrieb durchbrennen? Oder habe ich einfach Schrott gekauft?... :(

Kann mir jemand zuverlässigere Birnen dieser Leistungskalsse empfehlen? Schon mal vielen Dank!

...zur Frage

Wasserschaden im Kinderzimmer

Hallo, Ich habe das Problem das der Mieter über mir vor ca. 2 Tagen in der Nacht einen Wasserschaden durch einen Wasserboiler in der Küche verursacht hat. Bei ihm stand fast vier cm das Wasser in der Küche. Jedenfalls ging es bei mir durch die Decke. Ich habe eine dreifach Strahler Lampe aus der das Wasser auf beiden Seiten herunter gelaufen ist. Ich habe meine Tochter geweckt, da dies ihr Zimmer ist, und wir haben dann mitten in der Nacht so gut es ging alles aufgewischt. Dadurch das es durch die Lampe tropfte konnten wir kein Licht einschalten, sonst hätte es mir die Sicherung raus gehauen. Soweit so gut. Der vermieter hat sich heute den Schaden angesehen. Dreiviertel der Decke ist immer noch naß, die Rauhfaser an der Decke ist abgegangen da wo es naß war. Auf der Seite wo ihr Bett steht ist die Wand ca 1m von der Decke aus feucht. Meine Tochter hat aber ein Hochbett das fast an den nassen stellen an der Wand reicht. der Kamin ist gleich daneben und da geht das Wasser bis zur Steckdose so das ich diese auch nicht nutzen kann. Das Laminat hat es nur etwas erwischt. in der Mitte des Raumes wo die Lampe hängt, mit einem Durchmesser von ca 30 cm. Der Vermieter hat Markierungen gemacht, ob das Wasser abtrocknet oder noch nach läuft. Bis das alles wieder trocken ist dauert auf jeden fall. meine tochter schläft nicht mehr in ihrem Zimmer, da es ja nach Tapetenkleister und nassen Mauerwerk riecht. Mein Vermieter wollte jetzt meine Hausratversicherung. Aber wieso??? Ich habe den Schaden nicht verursacht . Die Oberen Mieter haben keine Versicherung. Wer Zahlt jetzt den Schaden??? Und kann ich mietminderung geltend machen???

Freue Mich wenn mir einer weiterhelfen könnte

Mit freundlichen Grüßen Shera

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?