14 Jährige macht was sie will!Was kann ich tun?

19 Antworten

Habe eine 16 J. alte Tochter und einen fast 14 J. alten Sohn.Kenne die Probleme.Ich habe meiner Tochter ,wie es sich so ergeben hat,also wie sie Zeit und Muße hatte, erklärt, dass man ab diesem Alter auch für seine Handlungen Rechnung tragen muss(sei es nun mal gesetzl. oder familiär).Es gibt bei uns ein monatl. Taschengeld und einen best. Btrag für das Handy,mehr nicht.Freunde sind bei uns gerne gesehen,ich möchte halt wissen mit wem meine Kinder Umgang pflegen.Meine Tochter bringt auch alle mit.In dem Alter muss sich , glaube ich , eine Ritterrüstung anlegen und in Geduld üben.

Hallo dominique,

ich fühle mit dir. Abgesehen davon, dass mein Sohn damals eben kein Problem mit seinem Ruf hatte (bei Jungs zählt ja sowas nicht), kenne ich die Problematik sehr gut.

Aber eines sage ich dir: Nun hilft nur noch knallharte Konsequenz, (deine Tochter schreit ja förmlich danach) aber auch eine ordentliche Portion Vertrauen.

Abgrenzen, provozieren, gut und schön. Aber Schule schlecht, nicht mit dem Geld auskommen, unfair zu dem Lebenspartner sein, keine Rücksicht auf Haustiere nehmen, Zeiten nicht einhalten.... das ist ein bisschen viel auf einmal, hmmm?

Überlege dir genau, welche Punkte dir so wichtig sind, dass du sie unbedingt durchsetzen willst. Da halte fest daran und mach ihr das auch klar und begründe ihr, warum dir das wichtig ist. Andere, "weniger" wichtige Dinge lass ihr durchgehen, aber mache auch ganz klar, dass das für dich ein Kompromiss ist, den du bewusst eingehst.

Aber ich glaube, dass du deine Tochter im Moment nicht sehr gut kennst? Nicht böse sein, aber mir schleicht sich so ein Eindruck ein. "du schreibst, sie habe in diesem Jahr bereits den fünften Freund. In diesem Alter einen Freund haben heißt doch noch lange nicht, auch mit ihm zu schlafen.... Vielleicht wechselt sie ja im Moment auch den Freund so oft, weil die wollen und sie noch nicht? Du schreibst, dass du nicht weißt, woher sie ihr Geld nimmt, wenn ihr Taschengeld zu Ende ist, es gar nicht wissen willst. Das hört sich schlimm an. So nach verzweifeln und den Kopf in den Sand stecken. Keine Hoffnung auf Besserung haben. Aber schöpfe Hoffnung: Mein Sohn macht gerade sein Fachabi und zieht ordentlich an, um gute Noten zu erreichen. Er ist ein höflicher, anständiger, von allen Leuten gut angesehener junger Mann geworden.

Zum Meerschweinchen sage ich dir nur: Das war abzusehen. Sie weiß genau, dass du nicht das Herz hast, das Tierchen leiden und sterben zu sehen. Bezahl die Tierarztrechnung und zieh sie ihr in Raten vom Taschengeld ab.

Was die Schule angeht: Lass sie fallen und sitzen bleiben. Sie braucht offensichtlich einen dicken Dämpfer, so einen richtigen Augenöffner. Und wer weiß, vielleicht bekommt sie da eine Klasse tiefer auch einen besseren Umgang ;-)

Das Bild im BH: Junge Mädchen entwicklen sich auf einmal rasant. Da wachsen auf einmal die Brüste, vielleicht etwas später (oer früher) als bei den Freundinnen, und sie wollen das dokumentieren. Oder aber sie wollte so cool sein wie Britney Spears & Co., die ja auf ihren Auftritten auch oft nicht mehr tragen...

Nun, ich denke, es ist wichtig, dass du das Gespräch mit ihr suchst, aber einfach öfter mal über Allgemeines, nicht über eure Streitpunkte. Da bleib konsequent und halte deine Linie ein, da gibt es keine Diskussionen. Sie hat ihre Regeln, sie kennt die Konsequenzen und fertig. Aber mal so über Gott und die Welt, über ihre Freunde, ihre Lieblingssänger, über deine und ihre Vorlieben, über das zu planende Wochenende...Da kommt man oft mal "ganz Allgemein" auf die eigenen Werte zu sprechen und kann sie "so ganz allgemein" als Statement loswerden. Und so manche Dinge vertrauen einem die Kids lieber in entspannter Situation an als im Alltagsstress....

hey ich bin selber 13 und kenne das......die mutter meckert einen nur an,gibt einem hier und da druck ...boa nervt das.....ich glaube das mit der schule ist so ein tief was bei fast jedem kind in diesem alter kommt.niemand hat bock auch nur einen finger für die schule zu krümmen,deshlab hat man werder hausaufgaben noch für die nächste arbeit gelernt.ich denke ,schlechte noten sind niemandem egal..auch wenn deine tochter das so rüberbirngt. höre auf sie in dieser beziehung zu nerven,denn sie wird von selber wieder etwas für die schule tun ,wenn sie merkt,dass sie so nicht durchkommt......oder schicke sie zu nachhilfe.....das mit dem taschengeld..lass sie das doch ausgeben...aber leihe ihr nichts!!!!!

Ich glaube,dass da im Vorfeld etwas schon schief gelaufen ist.Auch wenn die Hormone verrückt spielen,kann man Umgang mit Geld vorher erlernen und wenn Handy leer dann eben Handy leer.Was Freunde angeht,da glaube ich,dass es gut ist mal mit ihr an einem Tag alleine mal ein gutes Gespräch zu suchen. Wenn die Versetzung gefährdet ist,dann muss sie sich entweder fangen,oder sie packt es nicht und spätestens dann,wenn sie in einer Klasse unter ihren Freunden ist wird ihr dann klar wie dämlich das war.Kenne da noch andere Beispiele...Als Mama ist es schwer,aber wenn ich an meine Pupertät denke,dann erinnere ich mich daran,dass je mehr meine Mutter dazwischenfunkte um so mehr stellte ich mich quer und so manche Situation,die sich von alleine längst erledigt hätte,wurde somit noch schwieriger.

Jaja 14... ist schon ne Weile her, aber ich erinnere mich, in dem Alter sehr froh gewesen zu sein, dass meine Eltern sehr beschäftigt waren und sich nicht mehr groß in mein Leben eingemischt haben.

Das Problem ist halt nur, dass man mit 14 hormonell völlig durcheinander ist und in quasi allen "erwachsenen" Dingen absolut unerfahren. Es ist daher sehr einfach, Mist zu bauen. Es besteht aber Hoffnung, dass sie aus den ersten Fehlern lernt, und in ein-zwei Jahren sich die Lage normalisiert.

Vielleicht kannst du mit deiner Tocher einen Deal machen: Du hältst dich raus (auf die Dauer kostet das eh zu viel Energie, sich ständig um sie zu kümmern, wie du ja festgestellt hast), sie bringt dafür ihr Leben in Ordung (sprich sorgt dafür, dass sie versetzt wird).

Und was Geld ausgeben vs. Sparen angeht, mach ihr klar dass sie genau einen Betrag X im Monat bekommt, mit dem sie auszukommen hat (oder sich einen Job suchen). Ob sie die Kohle ausgibt oder nicht muss sie selbst entscheiden. Der Groschen, dass Sparen nützlich ist, fällt hoffentlich von selbst in dem Moment, wo sie sich was größeres leisten will.

Oh, und was Freunde und Bikini-Fotos angeht... Solange sie weiss was ein Kondom ist...

Was das sparen angeht hatte ich gehofft das meerschwein hilft ihr dabei.Es war vor 2 Jahren sehr krank und brauchte eine Op der arzt meinte das der abzess wieder kommen könnte.Also sagte ich beim nächsten mal soll sie sparen denn sie wollte das tier unbedingt.Jetzt ist es wieder soweit.Das kleine braucht ne op und die schafft ihr geld in den dönerladen.grrrrals ob wir zu hause nix zu essen haben.15€ im monat für die handykarte nach 3 tagen leer weitere 15€ im Monat in den ersten zwei wochen alle.Hallooooo? Ich bin bloß Hartz4 empfänger ihr vater zahlt keinerlei unterhalt,.... Leider hat sie den ernstihrer lage nicht begriffen. Was ein kondom ist und wie sie es benutzen muß weiß sie, aber ob sie es dem kerl auch sagt das sie nur mit ihm schläft wenn er es benutzt? 100%ig nicht. und trotzdem finde ich muß man sich doch nicht durchreichen lassen und schon gar nicht mit gerad 14(20.dezember). wir sind keine riesen stadt und ihr ruf ist ruiniert bevor sie überhaupt ne chance hat zu zeigen was sie wirklich auf dem kasten hat. Das macht mich traurig.

0

Was möchtest Du wissen?