... wie heißt das glibbrige Zeug im Rindfleich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

... Jawohl ! ... im Rindfleisch .. und besonders im Sauerbraten .. hat das Fleisch sogenannte .. ' Flaxen ' .. das sind Sehnen im Muskelfleisch .. die der Metzger nicht herausgeschnitten hat .. sie sind ja auch essbar ! .. nur mag das eben nicht Jeder .. ich schneide sie immer selbst raus .. denn ich mag nun mal Sauerbraten ganz besonders ...

Das sind nicht die Sehnen die @derwatz meint.

0

Habe gestern in der Fleischerei meines Vertrauens gefragt und jeweils zwei falsche Antworten erhalten. Ein Anruf beim Deutschen Fleischerverband hat mir folgende Info erbracht. Es handelt sich bei Tafelspitz um Flexe (Flaxen?), diese Sehen oder auch "Band" werden bei der Zubereitung Gel-Artig (Bei meiner Frau Knorpel-Artig) Diese Gallerte besteht aus Kollagen und ist angeblich ein Qualitätsmerkmal. Vermute, dass es bei der Zubereitung nicht zu heiß werden darf. ... es ist wohl auch ein Leckerchen für Hunde, wo es leicht geräuchert und getrocknet angeboten wird.

Vielen Dank an alle, die sich so rege beteiligt haben. .... irgendwie habe ich noch immer NICHT das Gefühl von 100%tiger Antwort.

0

Ein Rind hat eben nicht nur Filetstücke ... Gerade Tafelspitz ist aber ebenso ein "edles" Stück Rindfleisch und dieser Streifen "Collagen" trägt auch zur Saftigkeit bei, also nicht etwa vorher entfernen.

Bedenke: Du isst ein Stück Natur, kein Grund sich zu ekeln.

Wenn es wirklich glibberig ist und gut kaubar, handelt es sich um Fett. Ist durch den Garvorgang durchsichtig geworden aber nicht gut kaubar, so handelt es sich höchstwahrscheinlich um Sehnen. Da ist nichts "Ekelhaftes" dran. Du kannst soetwas vor dem garen herausschneiden. Ohne Sehnen könnte sich kein Lebewesen bewegen.

Das ist nicht das Fett und auch keine Sehnen.

1
@Feuerloescher1

Dann ist es, wie von anderen bereits beschrieben die Muskeltrennhaut oder Gelatine. Beides normal.

0

Was möchtest Du wissen?