Direkt neben unseren Wohnhaus ist eine Pferdekoppel und das riecht unangenehm , was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

riecht es einfach nur nach Pferd? Oder wirklich nach den Pferdeäpfeln? (Also den Kot der Pferde) Solle erstes der Fall sein,kann man nicht helfen. Sollte zweites der Fall sein,konfrontiere den Besitzer doch mal freundlich mit deinem Anliegen das es unangenehm riecht. Im Wohngebiet muss man eigentlich als Besitzer dafür sorgen das es nicht anfängt stark zu riechen.

Lg
Batid

die Pferdekoppel wird ja erst nicht seit gestern dort sein. Wenn du ländlich wohnst, vielleicht auch erst später dieses Wohnhaus dort gebaut wurde ,kannst du gar nichts machen. Wenn der Misthaufen dort zu nahe am Haus ist, kann man durch das Veterinärmat klären lassen, ob dieser dort ordnungsgemäß gelagert ist. Zu klären wäre auch, ob die Koppel täglich abgeäppelt wird, dieses könnte den Duft verringern.  

Kommentar von Jahnibert
30.03.2017, 11:56

Ne da war bis jetzt ein Acker und den Pferden geht es auch nicht so super da ist kein Stall noch was zum unterstellen nicht mal Schatte. Trinkwasser kommt aus einen alten Tank der in der prallen Sonne steht

0

Nichts. Denn vermutlich ist die Koppel genehmigt.

Nicht jeder mag Pferd riechen, das ist nun mal so. Und nicht jeder mag Kohl riechen, dennoch muss man es dulden wenn im Mietshaus den jemand kocht.

Im ländlichen Raum ist mit typischen Emissionen zu rechnen !

Direkte Abhilfe,: , den mist wöchentlich kalken oder. Mit kompoststarter  oder effektiven Mikroorganismen impfen

Hilft sehr gut!

Was war eher da?
Die Pferde oder Du?

Umziehen, das ist das einzige, was hilft. Und Pferde riechen gut, nicht unangenehm ;-)

Was möchtest Du wissen?