----3-Zylinder oder nicht?----

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

3Zyl sind effektiver als 4Zylinder mit der selben Leistung. Dass heisst die beschleunigen schneller und verbrauchen weniger.

Problem der 3Zyl ist deren Vibrationsneigung aber das hängt vom Umfeld ab der 3ZYl TDI im Audi A2 3L war ein rauher Bursche der rappelte und dröhnte wie ein FIat 127 Sport. Der selbe Motor im Polo klingt eher wie eine Daihatsu Benziner.

Also das Geräuschbild muss man selbst abfahren solange man wenige Leistung abfordert ist der Unterschied zwischen 3 und 4Zyl gering aber unter Volllast gibt es Unterschiede zwischen 4 Zylinder Dröhung und 3Zyl Dröhnung. Soundmässig ist das evtl Geschmacksache aber wer öfters mit Dauervollgas über die BAB düst sollte sich einen 4Zyl TDI nehmen der 3Zyl ist eher das quirlige Stadtauto. Aber denn kann man trotzdem auf Langstrecke BAB nutzen man gewöhnt sich dann eher den legeren Gleitstil mit Richtgeschwindigkeit an oder dreht halt die Mucke lauter (Ab 2006 gabs glaube ich IPOD/MP3 Fähigkeit ab Werk). Nach meinem Gefühl ist aber erst ab etwa 130km/h der Motor im Innenraum "präsent". Die 4Zyl Diesel sind aber auch wesentlich lauter als die Benziner evtl wäre ein Benziner die bessere Lösung.

Oder einfach mal einen Smart über die Autobahn scheuchen dann ist selbst der 3Zyl Polo ein leises Auto ;)

Bei Gebrauchtwagen sind die Metallgummilager der Motoraufhängung schon gelatert/gesetzt und die klingen deswegen anderst als im Neuzustand. Speziel Kurzstreckenautos verschleissen die Silentgummis.

Motor Lebensdauer hängt vom Nutzungsverhalten ab bei Langstrecke sind 300 000 km kein Thema.

Bei Fahrzeugflotten (Kurzstrecke) hatte der 3Zyl oft Kupplungsprobleme (Schwungrad rasselte) war aber ansonsten problemlos.

das spielt heute keine (entscheidende) rolle mehr, ob ein motor 3, 4 oder mehr zylinder hat. je mehr zylinder, um so laufruhiger wird er. die konstrukteure werden schon einiges dafür tun, dass auch ein 3-zylinder laufzeiten von mind. 100.000 km erreicht, wenn nicht das doppelte. auch die kleinen nachteile des etwas unrunden laufs kann man konstruktiv abmildern, also keine bange.

mach doch einfach mal eine länger probefahrt, ob er dir nicht zu rauh oder zu laut ist. ein diesel ist immer lauter und rauher als ein benziner, das wird sich nie ändern.

Was möchtest Du wissen?