Sollte ungesundes Essen für Kinder verboten werden?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Ja 58%
Nein 42%

9 Antworten

Nein
Sollte ungesundes Essen für Kinder verboten werden?

Wer definiert denn, was "ungesund" ist?

"Gesund" ist ein Lebensmittel dann, wenn es keine für den Körper schädlichen oder giftigen Stoffe enthält. Demzufolge ist reines Wasser das gesündeste Lebensmittel - denn es enthält (im Idealfall) keine giftigen Stoffe.

Je mehr schädliche Stoffe ein Lebensmittel enthält, umso "ungesünder" ist es. Um zu beurteilen, wie gesund bzw. ungesund ein Lebensmittel ist, musst Du den Begriff "schädlicher Stoff" definieren. Eine Erdnuss z. B. enthält jede Menge Inhaltsstoffe, die für den Menschen nützlich sind. Sind Erdnüsse deswegen gesund? Jemand mit einer Erdnussallergie würde das entschieden verneinen - für den sind Erdnüsse u. U. tödlich.

Je günstiger das Verhältnis der (für Dich) nützlichen Inhaltsstoffe zu den (für Dich) schädlichen Inhaltsstoffen ist, desto gesünder ist das Lebensmittel.

Aber auch die für den Körper nützlichen Stoffe (=gesunde Lebensmittel) können für den Körper schädlich (ungesunde Lebensmittel) werden. So ist z. B. Ascorbinsäure (=Vitamin C) ein gesundes Lebensmittel. Denn Vitamin C ist für den Körper nützlich. Deswegen sollte man etwa 100 mg pro Tag davon essen.

Wenn Du ein bisschen mehr davon isst, bringt das zwar nichts aber es schadet auch nicht. Wenn Du aber anstelle der 100 mg pro Tag etwa 1 Gramm oder mehr Ascorbinsäure pro Tag isst, wird Dir davon übel, Du bekommst Magenkrämpfe und evtl. sogar Nierensteine.

Du siehst, die Beurteilung, ob ein Lebensmittel "gesund" oder "ungesund" ist, ist gar nicht so einfach, weil diese Einteilung von mehreren Faktoren abhängt.

Pizza oder Karotte

Was hältst Du für gesünder? Pizza oder Karotte? Hier mal ein Vergleich der Nährwerte. Du wirst erstaunt sein: https://www.fettrechner.de/info/rubriken/kalorien-von-pizza/#pizza-gesund

Alex

Ja

Aber definiere zunächst den Begriff "ungesund" !

Alles, was ein Zuviel an Zucker, Salz, ungesunden Fetten - und zuvielen Tierprodukten enthält - und ein Zuwenig an Vitaminen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen, sollte von Eltern hinterfragt werden...

Werbung ala "Lächelnde Bärchenwurst" - und Fastfood ala "Mäcces" Ade ! ;)

Nein

Jain.

Erstens ist es schwer zu definieren, was "gesund genug" ist. Nur weil Kinder ab und zu nen Cheeseburger essen oder Cola trinken werden sie nicht sterben. Das zu verbieten halte ich für übertrieben.

Energydrinks kann ich aber noch verstehen. Kinder unter 14 vertragen das Koffein, Taurin und die anderen Inhaltsstoffe schlechter und entwickeln eher eine "Sucht".

Zigaretten, gar keine Frage

Bin jetzt nicht der Typ der Kindern ihre Süßigkeiten oder Pommes verbietet.

Traurig das man überhaupt darüber nachdenken muß.

Wenn es sich nur um den Verkauf handelt, kann man es akzeptieren. Wenn Eltern ihren Kindern geben dürfen ist es Okay.

Nein

Nein !!! Definitiv nicht verbieten! Alles was verboten ist wird automatisch interessanter. Bessere Aufklärung und mehr Möglichkeiten gesundes zu essen ist hier die besser Wahl.

LG 🤗

Was möchtest Du wissen?