Soll ich Bettler mit Essen beschenken?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es liegt ganz bei dir, in du Bettlern Essen schenken möchtest. Deine Bedenken sind nicht unbegründet. Viele haben diese. Es ist aber auch wichtig, zu bedenken, dass Bettler oft nicht nur Hunger haben, sondern auch andere Bedürfnisse wie Unterkunft, medizinische Versorgung und Arbeitsmöglichkeiten haben können.

Wenn du Bettlern Essen schenkst, kann dies eine kurzfristige Linderung ihres Hungergefühls bringen, aber es kann auch dazu führen, dass sie weiterhin auf der Straße leben, ohne langfristige Unterstützung und Hilfe zu erhalten.

Wenn du Bettlern helfen möchtest, kannst du stattdessen erwägen, einer Wohltätigkeitsorganisation oder einem gemeinnützigen Verein zu spenden, der sich darauf konzentriert, obdachlosen Menschen langfristige Unterstützung zu bieten.

Du kannst auch erwägen, Bettlern eine Alternative zu Geld anzubieten, wie z.B. eine Mahlzeit, wie du schon sagstest oder einen Gutschein für eine Mahlzeit in einem Restaurant oder einer Lebensmittelkette.

Eine andere Option wäre es, sich freiwillig in einer örtlichen Obdachloseneinrichtung oder Suppenküche zu engagieren und dort den Bedürftigen direkt zu helfen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Online Dawah-Kurs April bis Mai 2023

Das kommt drauf an wie der Bettler sich gibt. Wir haben welche, die verkaufen den Straßenfeger. Das ist eine Zeitung von Obdachlosen für nicht Obdachlose. Die dürfen 50 cent oder so von jedem verkauften Blatt behalten. Da gebe ich meistens etwas mehr, so dass die etwa 2 Euro für sich haben. Da sehe ich, dass die sich Mühe geben und auch etwas an ihrer Situation ändern wollen.

Dann kommts noch an, manchmal gebe ich nur Lebensmittel und Getränk. Aber ich weiß, das öffentliche Toiletten Geld kosten. Du kommst manchmal nicht rein, dann gebe ich zum Lebensmittel oder Getränk auch 50 cent dazu.

Aber ich habe auch schonmal 5 Euro komplett gegeben. Letztlich ist es ein Mensch wie du und ich. Wenn er sich Alkohol kauft, dann ist das so. Mit dem Geld hätte er die Möglichkeit Lebensmittel zu kaufen. Aber es ist seine Entscheidung. Warum sollte ich ihm diese abnehmen? Alkohol betäubt nur und macht nicht satt.

Ich biete schon seit über 40 Jahren Bettlern an, dass ich ihnen etwas zu Essen kaufe. Das kann auch etwas anderes als ein Brötchen sein.

Das ist sehr nett von dir! Bei uns gab es mal ein kirchlich geführtes Haus, das von Ordensschwestern geführt wurde. Sie bereiteten jeden Tag schmackhafte Brote vor, wenn Bettler kamen. Einige nahmen sie dankbar an. Wieder andere nahmen die Brote, verließen das Haus, schauten sich das Brot an und warfen es in den nächsten Mülleimer. Es gibt also solche und solche. Geld würde ich nicht geben, da die Wahrscheinlichkeit, daß es sich um Abzockergilden handelt, hoch ist.

Unsere Bettler haben generell Hunde. Warum auch immer. 🤷‍♂️

Ich gebe den Hunden immer was 😁 Und das beste, anhand der Reaktion des Bettlers merkst du, ob er wirklich betteln muss, oder hinterm Haus der Mercedes Benz steht, mit dem er/ sie/ es nach Feierabend Heim fährt.

Laut Stadt ... wird davon abgeraten Bettler Bargeld zu geben. Weil es schon öfters vorgekommen ist, dass das Bettlerkolonen sind, die "für jemand" Geld sammeln, und denen dies nach "Feierabend" abgeknöpft wird.