Leitungswasser gesünder als fertige Apfelschorle?

19 Antworten

Leitungswasser gilt bei uns als Lebensmittel und kann völlig unbedenklich getrunken werden, es wird auch streng geprüft. Es ist auf jeden Fall gesünder als Apfelschorle, schon wegen dem Zucker und den Weichmachern in der Plastikflasche. Nur wenn Wasser schon tagelang in den Rohren stand, dann sollte man den Wasserhahn für eine gewisse Zeit Mal aufgedreht lassen und erst dann das Wasser abfüllen.

Türlich. Denn in der Schorle ist in Unmengen Zucker. Im Leitungswasser nicht.

Und wenn dir das Wasser mal zu langweilig schmeckt, dann machst du Zitronen oder Orangen (vorher waschen und dann klein schneiden) rein. Schmeckt super.

Ja! Meistens ist Leitungswasser gesünder als Mineralwasser und vor Allem gesünder als gesüßte oder mit Zusätzen jeglicher Art "verunreinigte" Getränke.

Guten Morgen,

Apfelschorle hat natürlich Zucker und Kalorien.

Leitungswasser gilt in D als das best überwachte Lebensmittel und wenn Du keine alten Leitungen in Deinem Haus hast, kannst du es bedenkenlos auch trinken.

Alles Gute!

Du kannst ja auch dem Leitungswasser etwas Apfelsaft beimischen, dann hast du noch etwas Geschmack. Besser ist es allemal.

Was möchtest Du wissen?