Haschisch und Marihuana: Gibt es einen Unterschied bzgl. der Wirkung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die gibt es. Kurz gesagt: Haschisch macht eher breit, müde, couchlastig. Marihuana macht eher high, agil und kreativlastig.

Der Wirkungsunterschied ergibt sich aus den beiden hauptsächlichen Inhaltsstoffen THC und CBD, die je nach Frische des Konsumguts erheblich variieren können. "Haschisch" feiner Siebung von zero zero-Qualität besteht zum überwiegenden Anteil aus dem gepressten Harz der weiblichen Cannabispflanze und verfügt über eine nicht unwesentliche CBD-Potenz, während Marihuana aus Blütendolden mit Harzanhaftungen besteht, mehr THC-Anteile besitzt und deshalb als die "mildeste Variante" unter den Cannabisprodukten Hasch, Öl oder Gras bezeichnet werden kann.

Das kommt auf die Cannabispflanze an, nicht wie sie verarbeitet wurde. Es gibt Sativa (euphorisch "high") und Indica (schlapp "stoned").

0
@Alesex

Das ist (auch) richtig. Wobei es inzwischen ebenfalls Indica/Sativa-Züchtungen gibt.

0
@aXXLJ

Es kommt in erster Linie auf die Reinheit an ...Alles was gestreckt wurde, macht dich down, müde und nicht besonders high...Das ist z.B. der Unterschied zwischen high und stoned, aber auch das kann sich von einem Extrem ins andere variieren und kann durch zu hohe Dosierung erfahren werden...

0
@AlphaundOmega

Ich bin überaus dankbar, wenn mir jemand trotz meiner 5 Jahrzehnte Cannabis-Erfahrung seine Erkenntnisse auftischt als wären es Mamas Bratkartoffeln.

0
@aXXLJ

Bitte, gern geschehen und ich dachte mir schon von dir darauf noch mal was zuhören ;)

Aber der entscheindende ausschlaggebende Punkt dazu, war im Grunde nur der Satz der mich etwas desorientierte...;

"Haschisch macht eher breit, müde, couchlastig. Marihuana macht eher high, agil und kreativlastig."

Du musst schon zugeben , das gerade der letzte Teil des Satzes etwas konfus klinkt , vor allem aber, wenn man die Geschichte hinter dem Wort- laut Marihuana kennt !? ;)

0
@AlphaundOmega

Wenn etwas für Dich konfus "klinkt", dann könnte es damit zusammenhängen, dass Du einen anderen Erfahrungshorizont hast, der vermutlich nicht mal Dein eigener ist.

0
@aXXLJ

Nun , Die Geschichte ist unabhängig von mir ... aber erzählt, was es mit dem Wort auf sich hat..., mehr nicht... Es ist das Unwort überhaupt und wurde gezielt darauf angesetzt , alles zu verteufeln was anderen wirtschaftlichen Interessen im Wege stand... Vllt. besteht bei dir doch noch etwas Nachholbedarf in Sachen Kenntnisse und allzuleichtem Umgangswort Gebrauch...?

Jedenfalls kann man dem Wort "Marihuana" keine bestimmende Eigenschaften beipflichten, welche sich nun spezifisch negativ oder positiv verhalten hätten...

0

Und nach 12Jahren immer noch aktiv xD

Also aus eigener Erfahrung würde ich Dir recht geben, aber es gibt wirklich verschiedene Züchtungen beim Cannabis, bei denen Du den Unterschied zum Hasch nicht erkennen kannst.

Es liegt nunmal an dem THC/CBD Verhältnis.

Da wir Menschen am liebsten die besten Sache wollen, holen sich die meisten auch dementsprechend gutes Cannabis. Meistens ist der THC Anteil so hoch, daß er typischerweise den wach/klar high bringt.

Kannst ja mal nach Super Polm CBD googlen

Zudem schmecken die Bratkartoffeln echt lecker

0

Man sagt, dass Haschisch eher müder macht und Marihuana etwas belebter lässt und eher den Rededrang erhöht. Ist aber nur Hörensagen.

wirkung gleich und alles gleich sogar aus der gleichen pflanze nur aus einem anderen stoff

versuch es selber dann weist du es!:D