zu Prostituierten gehen?

16 Antworten

Ein klares Nein.

Es ist nicht verwerflich.

Die Gesellschaft braucht Prostituierten / Escort für die Menschen die kein Freiwilligen Sex Partner haben. Ansonsten gäbe es heutzutage deutlich viel mehr Vergewaltigungen an Frauen.

Aber wenn der Kunde (Du) verheiratet ist oder in eine Beziehung mit jemanden ist sollte man den Partner nach Erlaubnis fragen. Es können sonst zu schwere Seelische Verletzungen an den Beziehungspartner führen und selber versuchen Fremdzugehen.

Die Prostituierte sollte natürlich auch nicht gezwungen sein solche Diensteleistungen zu leisten.

Die Prostituierte sollte besser auch Single und nicht in eine Beziehung.

Ich würde nicht zu eine Prostituierte gehen, die Verheiratet ist oder in eine Beziehung ist.

Man solch schließlich nicht die Untreue von diese Prostituierte unterstützen. Als auch den Beziehungspartner des Prostituierte nicht seelisch verletzen.

Nein. Aber für mich gibt es eben auch kein "verwerflich". Denn was ich gut oder schlecht empfinde, entscheide ich selbst - allein.

Solange keine Frau zur Prostitution gezwungen wird, ist auch hier alles in Ordnung.

Hey,

verwerflich würde ich es nur finden, wenn die Prostituierte gezwungen oder ausgebeutet wird. Oder die Person, welche diese Dienste einer Prostituierten geht, in einer Beziehung oder Ehe ist. Aber wenn all das nicht der Fall ist, ist es völlig in Ordnung. ;)

Für mich persönlich mal so überhaupt nichts, aber nein, ich finde es auch absolut nicht verwerflich. Verwerflich fände ich es eher wenn Mann der sich nicht beherrschen kann, und nen Knacks hat, Frau vergewaltigen würde, aber das ist nicht verwerflich.

Habe ich zwar noch nie in Anspruch Genommen. Aber wenn das im gegenseitigen Einverständnis passiert, dann ist dagegen nichts einzuwenden.

Was möchtest Du wissen?