Blickwechsel 02.06.2022
Deine Fragen an eine asexuelle Person
Sex - für viele von uns ist es die wohl schönste Nebensache der Welt. Nicht aber für unsere Nutzerin guitschee. Mit 23 Jahren fand sie heraus, dass sie keinerlei sexuelles Verlangen verspürt, sondern Sex viel mehr als etwas Unnötiges, gar Absurdes empfindet. Er spielt in ihrem Leben einfach keine Rolle. Wie guitschee geht es ungefähr 1-2 Prozent der Menschen, die sich ebenfalls als asexuell definieren. Dennoch herrschen gegenüber dieser sexuellen Orientierung viel Unwissenheit und Vorurteile. Im Blickwechsel beantwortet guitschee am Donnerstag, den 02. Juni, deshalb all Deine Fragen zu ihren Erfahrungen mit ihrer Asexualität und den Umgang damit in der Gesellschaft. Alles zum Blickwechsel

wie merke ich ob ich asexuell bin?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man merkt schlicht, dass man nicht auf das steht, auf das viele andere zu stehen scheinen.
Manchen Asexuellen lässt die Thematik "Sex" völlig kalt, mancher ekelt sich sogar davor. Manch anderer hat vielleicht Fetische und denkt deshalb nichteinmal richtig über Sex nach.

Wenn man wissen will, ob man selbst Asexuell ist, reicht es oft schon, das pasende Alter vorausgesetzt, sich Gedanken darüber zu machen, ob man schon selbst je wirkliche erregende Gedanken über Sex hatte und wie oft.
Bei einer nicht-asexuellen Person sollte das meistens im 16 Lebensjahr schon oft vorgekommen sein. Bei asexuellen Personen ist das oft nicht der Fall, kann es aber durchaus auch vorkommen, dann wäre es schwieriger, das herauszufinden.

Im Endeffekt muss sich da aber jeder selbst Gedanken machen: "Habe ich ein (signifikantes) Bedürfniss nach Sex (und "Sex" meint hier wirklich "Sex" und nicht irgendetwas anderes mit sexueller Erregung verbundenes)?"
Lautet die Antwort "Nein", macht es oft durchaus Sinn, sich als asexuell zu identifizieren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich identifiziere mich seit Anfang 2021 als asexuell.

Tja, dann passt das Label für mich wohl auch

3

Hallo sunnywobgirl,

Ich habe es im Prinzip nur daran gemerkt, dass ich irgendwann festgestellt habe, dass andere offenbar wirklich anders empfinden. Ich habe nie erwartet, dass da was kommen würde, deswegen hatte ich auch nie den Gedanken, dass da nichts mehr käme, ich habe mich da tatsächlich immer einfach so genommen, wie ich bin.

Nein, ich wusste es vorher. Mein erstes Mal hat es nur bestätigt.

Nein, Gedanken daran belasten mich nicht. Es ist eine Erfahrung, die zum Lebn dazu gehört. Ist okay. Wenn ich mit 19 das Wissen von heute gehabt hätte, hätte ich diese Erfahrung vermutlich nicht gemacht, aber auch das wäre okay gewesen.

Merken tust du es wirklich daran, dass du in dich hineinhorchst und feststellst: da ist kein Bedürfnis, nichts was ich vermisse/ersehne in diese Richtung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.

Abgesehen davon, dass ich Genitalien von Fremden einfach nur eklig finde und ich bei solch intimen Szenen in Filmen immer weggeschaut hab, hatte ich trotzdem mal die Erfahrung, dass ich jemand, für den ich irgendwie geschwärmt oder was auch immer das war hab, im Intimbereich berührt habe und auch geküsst. Aber das war total ekelhaft für mich und das lag nicht an dem Typen, denn Händen halten war ja gut. Es hat also nichts mit einem Trauma zu tun, denn niemand hat mich gezwungen.

Vielleicht war das der Grund, warum ich mich später so damit beschäftigt hatte, denn ich wollte herausfinden, warum ich auch seitdem kein Bedürfnis mehr Intimität hatte. War auch damals nicht so der Fall, aber ich wollte ausprobieren. War allerdings ein Fehler und es ekelt mich seither an. Später dann im haben wir uns auch im Rahmen eines FSJ mit dem Thema LGBTQA+ beschäftigt und irgendwann kam ich dann auch auf den Begriff asexuell und habe gewusst, ja, das passt auf mich. Und es erklärt auch, warum ich sonst nie wieder Interesse an jemandem hatte und im Grunde weder Interesse an Liebe noch Sex habe

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin selbst asexuell - und komme klar damit

Ich bin Asexuell, weil ich einfach keine Gefühle, Interesse oder ähnliches am Körper von Männer u Frauen habe. Ich empfinde einfach nichts in der Körperlichen Richtung. 

Ich habe mir darüber nie wirklich Gedanken gemacht, bis ich mich mit 18 gefragt habe, warum ich mir noch nie einen gejaxt habe. 

Was möchtest Du wissen?