Warum lassen Eltern im Schwimmbad oder am Strand Ihre Kinder nackt umherlaufen?

36 Antworten

Die Kinder sagen schon selber, wann sie was anhaben wollen. Die Phase, wo sie sich nackig zeigen mögen, ist doch kurz. Kinder brauchen das, um ein gutes Körpergefühl zu bekommen. Eigentlich beneiden wir Erwachsenen doch nur die Kinder, daß sie sich so schamlos und frei zeigen können ;) Übrigens findet sexueller Mißbrauch am häufigsten im engsten Familien- und Bekanntenkreis statt. Und wenn man z. B. am Strand einen sieht, der Kinder filmt und ständig angeifert, einfach ansprechen und/oder Polizei rufen. Übrigens sind Pädophile die öffentlich Kinder angeifern meist nicht die gefährlichen, sondern die Päderasten, die sich verdeckt halten.

Ganz deiner meinung! naja fast deiner meinung! Es gibt seit einioger Zeit ein Projekt an der Berliner Charité wo Pädophile hingehen können um sich freiwillig phsychlogisch helfen zu lassen! man muss dazu sagen das diese überwigend noch nicht straffällig geworden sind und selber familie haben, die davon sogar wissen! Diese wissen das es falsch ist und wollen dies nicht, wollen den kindern nichts tuen und holen sich deshalb hilfe! Hut ab sag ich da nur Hut ab und respeckt! Die die wissen das es nicht richtig ist und trotzdem auf Kinder übergreifen gehören lebenslänglich weg gespert und besser noch (okay könnt ihr euch denken)

0

Du siehst es eigendlich nicht falsch.Nur was verstehst du unter"kindern"?Solange sie noch keone schamhaare haben,oder bis zu ca.12 jahren finde ich das öffendliche nacktsein ok.Die antwort habe ich von einem bademeister in süddeutschland bekommen.An dem tag waren eine mutter mit fünf kindern im freibad.die sind alle ca.9-11 jahre gewesen.Zwei jungen sind nackig gegeangen und ein mädchen nur in bikinihöschen,obwohl sie schon deutliche brüste hatte. Keiner hat sich darüber aufgeregt.Ich habe mich nur mit dem bademeister darüber unterhalten weil ich daas noch nie im freibad gesehen hatte,und die jungen hin und wieder einen steifen hatten.Das war auch das erste mal seit sechs jahren das ich im freibad war. Am strand,finde ich das es wie in dänemark sein sollte,das fkk im grunde überall erlaubt ist,solange man diskret ist.

Ich finde das nicht so schlimm - die sollen schon früh sehen, das nicht alles beim anderen Geschlecht gleich ist. Wenn ich so die Entwicklung anschaue fällt mir auf, das einige, viele ein extremes Problem damit haben sich nackt zu zeigen (z.B. Dusche nach dem Sport - natürlich Gleichgeschlechtlich), was darauf vielleicht zurückzuführen ist, dass deren Eltern den Kindern eine Badehose angezogen haben.

stimme voll diborg und anderen zu - auch meine durften so lange nackig am badestrand oder im garten, wie sie wollten, ich selbst bin auch so aufgewachsen und habe auch heute kein problem damit, mich eben fix umzuziehen, bzw. an einem ausgewiesen fkk-strand auch dementsprechend ohne was zu baden. prüderie ist das allerschlimmste und nimmt erstaunlicherweise merklich zu. hoffentlich wird das nicht noch so abartig wie in usa (erinner mich eben an den fall, wo bruder dem schwesterchen die hose hoch- oder runterzog und in den knast kam) - wo es auch verboten ist, kinder nackt am strand (die eigenen) zu fotografieren. für sonnenschutz sollte selbstverständlich gesorgt sein und obacht auf fremde zudringeliche personen ist ja wohl (sowieso altersgemäß) selbstverständlich - auch angezogen.

Du hast zwei verschiedene Plätze angesprochen. Strand und Schwimmbad. Ein Strand ist natürlich ein großer, öffentlicher Platz, mit offenem Meer. Dort würde ich meine Kinder immer nackt rumlaufen lassen. Im Schwimmbad würde ich immer meinem Kind eine Badehose anziehen. Im Schwimmbad ist Badebekleidung auch Pflicht, dammit kleine Kinder nicht ins Wasser koten oder pinkeln. Das Meer ist sooooo groß, dass es am Strand daher nicht so schlimm ist.

Was möchtest Du wissen?