Vagina brennt nach dem Sex?

8 Antworten

Das kann mal passieren. Es kann aber auch eine Entzündung entstanden sein, weil einer von Euch z. B. Pilze im Genitalbereich hat. Bei anhaltenden Beschwerden sollte ein fachärztliche Untersuchung stattfinden. Möglicherweise verschwinden die Bescxhwerden aber auch schnell wieder. Dann sollte nur bei Wiederholung eine Untersuchung gemacht werden.

Bei Kondomen können auch Beschichtungen unverträglich sein. Dann solltet Ihr die Marke mal wechseln.

Das passiert meistens, wenn die Frau nicht feucht genug ist. Dadurch kann die Scheide ein bißchen wundgerieben werden durch den GV.

Manchmal ist auch am Anfang genügend Feuchtigkeit da, wenn jedoch der Sex zu ausgedehnt praktiziert wird, kann sich die Feuchtigkeit auch wieder reduzieren. Das hat nicht unbedingt was mit der Erregtheit zu tun.

Dem kann man begegnen mit Babyöl, indem sich der Mann den Penis mit Babyöl einschmiert, ein bißchen davon auch noch auf die Klitoris geben.

Es gibt natürlich auch noch Gleitmittel chemischer Natur, meistens in Sexläden zu haben.

Hattet Ihr GV mit Kondom oder ohne Kondom?

Wenn ein Kondom ohne Feuchtigkeit benützt wird, trocknet die Scheide natürlich auch sehr viel schneller aus. Es sollten daher unbedingt feuchte Kondome ausgesucht werden, falls Ihr welche benutzt.

Die berühmte These, die häufiger aufgestellt wird, dass das Ejakulat des Mannes schuld wäre an dem Brennen ist schlichtweg ein Ammenmärchen!

Dann halte mal für das nächste Mal schon ein kleines Fläschen Babyöl parat, das kann so eine Situation schon erleichtern. Denn bei einer nicht so feuchten Scheide könnte eines Tages auch Dein Freund ein Brennen an seinem Penis spüren, weil er sich dann wundreibt.

Trotzdem noch viel Spaß und Genuß für Euer Sexleben. Schwierigkeiten sind dazu da, um sie zu überwinden. Dafür macht es Hinterher dann sehr viel mehr Spaß!

vielleicht bist du offen oder eben durch den Sex ein bisschen wund

wenns nciht aufhört, würd ich aber auf jeden fall zum fa gehn

gute besserung

Wenn es nur unmittelbar danach vorkam, kann es leicht aufgerieben sein innen drin und brennt dann im Kontakt mit anderen Körperflüssigkeiten. Das kann auch von zu wenig Gleitfähigkeit kommen.

Aber wenn das brennen anhält und schmerzen beim Wasser lassen hinzukommen, geh zum Arzt. Dann hast du womöglich eine Blasenentzündung. Hatte ich auch schonmal danach. Das effektivste Mittel dagegen ist, innerhalb der nächsten 10-15 Minuten nach dem Sex auf Toilette pieseln zu gehen ;) Da werden die meisten Bakterien und Keime ausgespült und können sich somit nicht einnisten. Sehr viele Frauen kriegen wenn sie das nicht tun fast jedes Mal eine Blasenentzündung.

@Frazzy: Eine Blasenentzündung entsteht nicht über den Sex, denn die Blase wird gar nicht mit einbezogen über den Sex.

Sollte der Mann am Penis Keimträger sein, dann ist es auch nicht möglich, dass die Frau sofort nach dem Sex ein Brennen verspüren würde, was mit einer Blasenentzündung zusammenhängt.

Die Entstehung einer Blasenentzündung dank Keime und Bakterien benötigt deutlich mehr Zeit als man für den Sex benötigt!!!!!

Auch die Aussage ist falsch, wonach viele Frauen jedes Mal Blasenentzündungen bekommen, wenn sie nach dem Sex nicht pieseln gehen! Sie wären dann längst resistent gegen die Keime!

Keime und Bakterien sind, wenn überhaupt, längst vorher da, ehe überhaupt Sex stattgefunden hat, so dass die mögliche Blasenentzündung überhaupt nicht ursächlich zusammenhängt mit dem Sex!

Auch das ist eines der berühmten Ammenmärchen, die immer wieder kursieren aber nicht stimmen!

1
@Adlerblick

Auch die Aussage, wonach viele Frauen fast jedes Mal eine Blasenentzündung bekommen, wenn sie nach dem Sex nicht Pieseln gehen ist völlig falsch!!!!

Zum Einen wären diese Frauen ja längst resistent gegen die Keime und Bakterien.

Zum Anderen müßten sie erst mal mindestens 1 Liter Wasser trinken und 1 Stunde danach warten, bis das Wasser durch ist, um die Blase entsprechend durchspülen und entleeren zu können.

Ich kenne keine einzige Frau, die sich ihr Sexleben auf diese Art und Weise kaputtmachen würde, denn noch mehr an Unerotik geht nicht!

1
@Adlerblick

Verzeihung aber ich habe schon mehrere Frauenärzte danach befragt und es kommt nunmal sehr häufig vor das Frauen nach dem Sex an einer Blasenentzündung leiden. Es kommt auch nicht vom Sex an sich, da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Es ist nun mal eine anatomische Tatsache, dass die Harnröhre bei Frauen ziemlich kurz ist, und deshalb Keime leicht aufsteigen können, was durch Sex noch begünstigt wird. Nicht umsonst gibt es den Begriff der Honeymoon- Cystitis (Flitterwochen - Blasenentzündung).

Und nur weil eine Frau schonmal eine Blasenentzündung hatte, heißt es keinesfalls das sie gegen irgendwas resistent ist. Ich kenne sogar zwei Frauen die so anfällig sind das wenn sie nach dem Sex nicht auf Toilette gehen, sofort am nächsten Tag eine Blasenentzündung haben, die mit Antibiotika behandelt werden muss. Und ja natürlich entsteht das Brennen nicht beim Sex schon, sondern erst so einen Tag danach.

Und das hat nichts damit zu tun das einer der beiden Partner unsauber ist oder sowas, die Bakterien sind nunmal da, auch wenn man sich vorher gewaschen hat etc.

Ich hatte mein ganzes Leben noch nie eine Blasenentzündung oder irgendwelche Probleme. Und nach einmal Sex ohne auf Toilette zu gehen: Blasenentzündung. Natürlich hängt das damit zusammen.

Und ich denke ob ich nun 10 Minuten nach dem Ende einmal auf die Toilette gehe oder nicht, das hat doch nichts mit unerotisch zu tun.

3

Ist nicht ganz normal, wenn das länger andauert geh zum Arzt

Was möchtest Du wissen?